Du bist hier: Home > Kit-Ecke > White Ensign Models > HMS Ledbury

HMS Ledbury

(White Ensign Models - Nr. K3259)

White Ensign Models - HMS Ledbury

Produktinfo:

Hersteller:White Ensign Models
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:K3259 - HMS Ledbury
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Erschienen:Mai 2011
Preis:ca. 54,95 GBP
Inhalt:
  • 8 Resinteile
  • 37 Weißmetallteile
  • 1 Fotoätzplatine
  • 1 Bauanleitung
  • 1 farbige Deck- und Seitenriss

Besprechung:

Zum Original

Die aus dreizehn Schiffen bestehende Hunt Klasse von Minenabwehrschiffen wurde Ende der 1970er Jahren konzipiert und gebaut. Die mit GFK Rümpfen und Dieselantrieb ausgestatteten Schiffe liefen bis auf zwei Ausnahmen von Vosper Thornycroft in Woolston vom Stapel. Von den in Portsmouth beheimateten Schiffe befinden sich noch acht Einheiten im Dienst der Royal Navy.

Seit der Indienststellung wurden die Einheiten auf dem neuesten Stand der Technik gehalten und mit neuen Abwehrsystemen und Radar ausgerüstet. Mit dem Minenjagdsonar vom Typ 2193 verfügen die Schiffe über ein effektives Sonar und in Verbindung mit dem Seafox System können Minen bis zu einer Wassertiefe von 300 Metern bekämpft werden.

Vier der Einheiten wurden beginnend in 2004 an Griechenland und Litauen verkauft. Das letzte Boot ex M35 HMS Dulverton ist im Mai 2011 an die Lettische Marine übergeben wurden und läuft dort als Kursis. 

M53 Skalvis

Bei meinem letzten England Urlaub konnte ich das Boot M53 Skalvis der lettischen Marine im Hafen von Falmouth fotografieren. 

White Ensign Models - HMS Ledbury

Der Bausatz

White Ensign ist der Hersteller, wenn es um Schiffe der Britischen Marine im Maßstab 1:350 aber auch 1:700 geht. Im Angebot finden sich derzeit hauptsächlich Zerstörer, Monitore und Sloops aus der Zeit um 1940. Was viele jüngere Schiffsmodellbauer nicht wissen, vor gut zehn Jahren fand der interessierte Modellbauer im Programm von WEM auch modernere Einheiten der Royal Navy wie einen Typ 42 Zerstörer oder eine Typ 22 Fregatte. Seinerzeit befand sich auch die HMS Ledbury im Programm. Da sich das Interesse auf die modernen Britischen Einheiten sehr beschränkte, wurden diese nicht wieder neu aufgelegt. Erfreulicherweise verhält es sich da mit dem kleinen Minensucher anders. Die limitierte Wiederauflage wird seit Mai 2011 ausgeliefert und wer einen der Minensucher bauen möchte sollte schnell zugreifen. Der Bausatz ist in typischer White Ensign Manier ausgeführt und verfügt neben Resinteile über Weißmetall und Fotoätzteile.

Die Resinteile: Neben dem Rumpf sind die Aufbauten in Resin gegossen. Der Rumpf bietet die Möglichkeit für den Bau als Vollrumpf- oder Wasserlinienmodell. Der Abguss und die Details sind sauber, wobei aber wohl aufgrund des Alters der Form einiges an Gusshaut zu entfernen ist. Das fällt besonders bei der Verstrebung des achteren Aufbaus auf.

Die Weißmetallteile sind sehr sauber ausgeführt und abgegossen und bei weitem das Beste, was ich bei dem Hersteller bisher gesehen habe. Neben Winden, Radar, Schlauchbooten, Kränen und Geschützen finden sich etliche weitere Bauteile zur Detaillierung des Modells.

Die Fotoätzplatine beinhaltet neben der Reling diverse Schotten, Plattformen, Niedergängen, Ruder und Schrauben. Filigran in der Ausführung ist die Fotoätzplatine das I-Tüpfelchen des Bausatzes.

Die Bauanleitung, ebenfalls in typischer WEM Manier, versorgt den Modellbauer in Wort und Bild mit allen erforderlichen Informationen zum Bau des Modells. Der farbige Deck- und Seitenriss stellt alle Informationen zur Farbgebung des Bootes. Was leider fehlt sind Decals zur Markierung, das ist leider auch typisch WEM!

HMS LedburyHMS LedburyHMS LedburyHMS LedburyHMS LedburyHMS LedburyHMS Ledbury
HMS LedburyHMS LedburyHMS LedburyHMS LedburyHMS Ledbury

HMS Ledbury

 

Darstellbare Maschinen:

Folgende Einheiten können mit Hilfe von eigenen Referenzunterlagen und u.U. einem kleinen Umbauaufwand gebaut werden:

  • M29 HMS Brecon
  • M30 HMS Ledbury
  • M31 HMS Cattistock
  • M32 HMS Cottesmore   - M53 Skalvis (Litauen)
  • M33 HMS Brocklesby
  • M34 HMS Middelton
  • M35 HMS Dulverton      - M54 Kursis (Litauen)
  • M36 HMS Bicester        - M62 Europa (Griechenland)
  • M37 HMS Chiddingfold
  • M38 HMS Atherstone
  • M39 HMS Hurworth
  • M40 HMS Berkeley       - M63 Kallisto (Griechenland)
  • M41 HMS Quorn
Stärken:
  • einzig erhältlicher Bausatz des Typs
  • saubere Verarbeitung der Multimedia Bauteile
  • umfangreiche Fotoätzplatine
  • gut verständliche Bauanleitung
Schwächen:
  • keine Markierungen (Decals) enthalten
  • limitierte Auflage
Anwendung:
  • kein Problem für den fortgeschrittenen Modellbauer
  • bei ausreichender Modellbauerfahrung ein gutes Modell für den Einstieg in den Bau von Resinmodellen

Fazit:

Eine höchst erfreuliche Wiederauflage eines qualitativ guten Bausatzes von dem sich bereits zwei im Lager meiner Modellbauwerft befinden.

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 04. Juli 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > White Ensign Models > HMS Ledbury

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog