Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > London Bus

London Bus

(Revell - Nr. 07651)

Revell - London Bus

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:LKWs
Katalog Nummer:07651 - London Bus
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Dezember 2011
Preis:ca. 50,00 EUR
Inhalt:
  • 20 Rahmen und Großteile in Hell- und Dunkelgrau
  • 3 Rahmen Klarsichtteile
  • 6 Reifen
  • 1 Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Das Vorbild:

Der ACE Routemaster wurde 1954 erstmals öffentlich präsentiert. Im Verhältnis zu bisherigen Bustypen galt der Routemaster mit seinem integralen Design von Chassis und Karosserie als regelrecht innovativ. Insbesondere die offene Einstiegsplattform hinten links, die ein schnelleres Zu- und Aussteigen erlaubte, kennzeichnete den ab 1958 in Serie gefertigten Doppeldecker. Zu Ende der 1950er Jahre erlaubten veränderte Vorschriften auch den Bertieb über neun Meter langer Busse auf nur zwei Achsen. Einige Routemaster wurden daraufhin in der Mitte geteilt und ein zusätzlicher Bereich in der Mitte eingefügt, der durch quadratische Fenster erkennbar war. Der neue Bustyp, der Routemaster lang, kurz RML, bot jetzt insgesammt 72 Fahrgästen Platz. Der fulminante Erfolg mit 15 Testfahrzeugen überzeugte London Transport, weitere 500 Exemplare des RML zu bestellen, die von 1965 bis 1968 produziert wurden. In den 1970er Jahren versahen immer mehr RMLs im Innenstadtbereich ihren Dienst. Mit der ständigen Präsenz der im typischen Rot gehaltenen Doppeldecker auf fast allen Strecken festigte sich zusehends das Bild der Routemaster als typisches Wahrzeichen Londons. Erst 2005 wurde, nach fast 50 Jahren dauernden Einsatzes, der allgemeine Betrieb dieses Aushängeschildes von London eingestellt.

Quelle: Revell 

 

Der Decalbogen ist versatzfrei gedruckt.
Der Decalbogen ist versatzfrei gedruckt.

Der Bausatz:

Der große Karton ist bis zum Rand gefüllt mit Rahmen und einzelnen Großteilen. Der Kit umfasst 391 Einzelteile, die alle sehr sauber geformt sind, Fischhaut findet man nur an dem Bodenteil im Bereich der Radläufe, die aber leicht zu entfernen ist. Es lassen sich zwei Varianten bauen, die Ursprungsversion mit Leyland-Motor und eine neuere Variante mit einem Motor von Scania. Dabei handelt es sich um einen 6 Zylinder, der sicherlich auch bei den Freunden der Nutzfahrzeuge für Umbauten begehrt sein wird. Für die neuere Variante sind im Kit auch noch Rahmen für große Werbetafeln vorhanden, wie auf dem Deckelbild dargestellt. Der Aufbau des Busses ist dem des Neoplan sehr ähnlich, er ist in das Innenleben und die äußere Hülle aufgeteilt, was die Lackierung sehr erleichtert. Der Decalbogen umfasst alle Decals, die für beide Versionen benötigt werden, wobei zu beachten ist, dass die großen Werbeflächen nicht als Decal verwendet, sondern nur ausgeschnitten und dann mit dem Papier zusammen aufgeklebt werden. Der Bauplan führt in 90 Baustufen durch den Bau und ist wie immer bei Revell vorbildlich.

Die Fahrzeugfront mit Fahrerkabine
Die Fahrzeugfront mit Fahrerkabine

Außenverkleidung vorn
Außenverkleidung vorn

Außenverkleidung hintenBoden oben und Seitenverkleidung innenSeitenverkleidungen innen für oben und untenBoden untenDie Leyland-Maschine für die UrsprungsversionDie Scania-Maschine für die neuere VarianteUnterboden und Dachteil
Deckenteil unten und RahmenteileAußenverkleidung rechts und TreppeAußenverkleidung links und div. InnenverkleidungenTeile für die InnenverkleidungHaltestangen und KühlergrillrahmenUnterkonstruktion für die Sitze, 2x vorhandenUnterkonstruktion für die Sitze, 2x vorhanden
Sitze und Felgen, 2x vorhandenReifen ohne Beschriftung, aber schön gestaltetDie Glasteile sind alle klar und schlierenfrei.2x vorhanden

Außenverkleidung hinten

Außenverkleidung hinten 

Darstellbare Maschinen:
  • Ursprungsvariante mit Leyland-Motor
  • Aufbereitete Variante mit Scania-Motor
Stärken:

Toll detaillierter Kit zu einem unschlagbaren Preis. Für ca. 50 Euro erhält der Modellbauer eine Menge Bastelspaß.

Schwächen: Einzige Schwäche ist in meinen Augen, dass der Rahmen mit den Haltestangen und dem Kühlergrillrahmen nicht verchromt wurde.
Anwendung: Nicht zu unrecht hat der Bausatz Skill Level 5. Etwas Erfahrung ist schon nötig, um sich durch die Vielzahl von Teilen und Baustufen zu arbeiten.

Fazit:

Wunderschöner Bausatz, der mit Sicherheit zum Klassiker wird! Er wird sicher nicht nur bei den Modell-Truckern seine Käufer finden, sondern ähnlich wie der Büssing auch andere Modellbauer ansprechen!

Diese Besprechung stammt von Jens Lohse - 28. Dezember 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > London Bus

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog