Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > Henschel 33 D1

Henschel 33 D1

(ICM - Nr. 35466)

ICM - Henschel 33 D1

Produktinfo:

Hersteller:ICM
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:35466 - Henschel 33 D1
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2011
Inhalt:
  • 6 Spritzlinge aus sandfarbenem Kunststoff
  • 1 Spritzling aus transparentem Kunststoff
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung, 12 Seiten

Besprechung:

Sieben Spritzlinge mit den Einzelteilen des Modells, ein Decalbogen sowie eine zwölfseitige Bauanleitung machen den Umfang des Bausatzes aus. Die sandfarbenen Spritzlinge sind in Folie verpackt, das Material frei von Sinkstellen und Verzug. Eventuell vorhandener störender Grat an der Trennstelle der Spritzgussform sowie Auswerferstellen im Sichtbereich

  • Innenseite von geöffnet darstellbaren Klappen
  • Innenraum der Fahrerkabine
  • Ladefläche einschließlich der Bordwände 

sollte rückstands- und problemlos zu beseitigen sein. Frei von Kratzern und Schlieren sind die transparenten Teile, welche natürlich separat eingetütet sind.

 

Spritzling A mit Fahrwerksteilen
Spritzling A mit Fahrwerksteilen

Spritzling B mit Teilen für die Fahrerkabine und den Motorvorbau
Spritzling B mit Teilen für die Fahrerkabine und den Motorvorbau

Folgt man der in 26 Abschnitte gegliederten Bauanleitung sollte der Zusammenbau, trotz der überdurchschnittlichen Anzahl von Kleinteilen, keine unüberwindlichen Schwierigkeiten bereiten. In Stichworten... Beginnend mit dem Zusammenbau des Motors und dessen farblicher Gestaltung wird anschließend der Fahrzeugrahmen erstellt und mit den entsprechenden Anbauten und Kleinteilen versehen. Danach kommen Fahrwerk und Antriebsteile, Auspuffanlage und der Boden der Fahrerkabine. Anschließend erfolgt die Montage der Räder sowie der Teile der Fahrerkabine und der Motorverkleidung. Zum Abschluss kommen dann die Ladefläche nebst Bordwänden zu ihrem Recht. Hat man an dieser noch die Schutzbleche und Staukisten montiert, sowie die Ersatzräder an den dafür vorgesehenen Stellen abgelegt, kann man sich abschließend den restlichen Teilen widmen.

Spritzling C mit Teilen der Ladefläche
Spritzling C mit Teilen der Ladefläche

Spritzling D mit den Rädern ist doppelt vorhanden.
Spritzling D mit den Rädern ist doppelt vorhanden.

Hier sind es vor allen Dingen die Gestänge für die Abdeckplane, die Stoßstange mit den Scheinwerfern und weitere Ausrüstungsteile. Mit den beiliegenden Decals lassen sich vier verschiedene Fahrzeuge markieren. Deren Anbringung kann man den unterschiedlichen Zeichnungen auf Seite 11 und 12 der Bauanleitung entnehmen. Hier gibt es auch das Tarnschema für eines der Fahrzeugmodelle. Alle Angaben zur Bemalung des Modells beziehen sich auf die Farben von Model Master von denen man, laut Bauanleitung, 13 verschiedene benötigt.   

Spritzling E mit Kleinteilen für die Ladefläche
Spritzling E mit Kleinteilen für die Ladefläche

Der transparente Spritzling mit den Scheiben für die Fahrerkabine und den Scheinwerfergläsern
Der transparente Spritzling mit den Scheiben für die Fahrerkabine und den Scheinwerfergläsern

Die Decals mit Darstellungsmöglichkeiten für vier unterschiedliche Fahrzeuge
Die Decals mit Darstellungsmöglichkeiten für vier unterschiedliche Fahrzeuge

Grafik von der Verpackung
Grafik von der Verpackung

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 1 Fahrzeug, Henschel 33 D1, France 1940
  • 1 Fahrzeug, Henschel 33 D1, Russia 1941
  • 1 Fahrzeug, Henschel 33 D1, Italy 1943
  • 1 Fahrzeug, Henschel 33 D1, France 1944

Fazit:

Empfehlenswertes Modell, das optisch jeden in die damalige Zeit passenden, vorwiegend mit Mercedes/Opel bestückten Modell-Fuhrpark auflockert.

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 22. Februar 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > Henschel 33 D1

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog