Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Zivil > AIDAdiva, bella, luna

AIDAdiva, bella, luna

(Revell - Nr. 00717)

Revell - AIDAdiva, bella, luna

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Schiffe Zivil
Katalog Nummer:00717 - AIDAdiva, bella, luna
Maßstab:1:400
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:März 2012
Preis:ca. 59,90 €
Inhalt:
  • Drei Neusilberplatinen
  • Anleitung
Empfohlener Bausatz:Revell Nr. 5200 AIDAdiva, bella, luna

Besprechung:

Die AIDAbella im Mai 2008 in Tallinn
Die AIDAbella im Mai 2008 in Tallinn

Der Ätzteilsatz in seiner Verpackung
Der Ätzteilsatz in seiner Verpackung

Was soll ich hier noch sagen? AIDA ist eine gesamtdeutsche Erfolgsgeschichte mit Wurzeln im Osten. Die Reederei betreibt eine Flotte von mittlerweile acht "Clubschiffen", die auf allen Ozeanen unterwegs sind, und das so erfolgreich, dass ein großer Teil von uns zumindest jemanden kennt, der schon auf einem der Schiffe gereist ist.

Von daher ist eine der neueren AIDAs ein sehr sinnvolles Thema für einen Modellbausatz - ein so populäres Sujet wird sicherlich den erforderlichen Markt finden, und zwar schon aus dem Kasten gebaut. Unsere Bausatzvorstellung findet sich hier.

Für diejenigen unter uns, die gern den einen oder anderen Schritt weiter gehen, hat Revell in Kooperation mit dem tschechischen Ätzteilspezialisten Eduard einen Satz aus drei Neusilberplatinen herausgebracht, mit dem sich das Modell wirkungsvoll und sichtbar verfeinern lässt.

Platine 1
Platine 1

Naturgemäß besteht ein Großteil der Ätzteile aus diversen Relingsteilen, die bereits passend abgelängt sind. Die Trittgitter für die Reinigung der Fensterflächen am Aufbau sind ebenso enthalten wie die Reinigungsanlagen, die an beiden Rumpfseiten entlang fahren.

Für die AIDAdiva liegt eine Bugplattform bei, die dieses Schiff aufweist, und auf der vermutlich das gewisse Leo-und-Kate-Gefühl erlebt werden kann.

Einiges an Ätzteilen geht in die Detaillierung des Oberdecks, inklusive Einstiegshilfen für die Whirlpools und Sitze für die Bar. Sehr schön gelöst sind die geätzten Netze für das Ballspielfeld, die (bei sehr vorsichtiger Verklebung und Bemalung) deutlich besser aussehen sollten als die Klarsichtteile und Decals aus dem Bausatz.

Platine 2
Platine 2

Selbst für das Innere des Schiffes liegen die markanten Treppengeländer der Freitreppen am Theatrium bei - diese sollten durch die Fensterfronten auch gut sichtbar sein.

Die Bauanleitung ist eduardtypisch und sollte gut durch den Einbau der Ätzteile führen. Die Ätzteile sind sauber erstellt und geätzt; das gewählte Material und seine Stärke sollte für einen guten Kompromiss aus Filigranität und Baubarkeit sorgen.

Der Preis des Sets ist genau so hoch wie der des Bausatzes, das ist heutzutage praktisch Standard. Im Vergleich mit anderen Herstellern ist der Ätzteilsatz von GMM für den Revellbausatz der Queen Mary 2 ein Stück günstiger und umfasst zusätzlich einiges an Decksmöbeln und kleinerem Zubehör. Diese sind von Revell einzeln (und bereits farbig bedruckt!) im Angebot.

Ich halte es für weniger wahrscheinlich, dass nach Vorliegen dieses Sets ein anderer Hersteller von Ätzteilen sich diesem doch eher typisch deutschen Thema annehmen wird. Mangels Alternativen und wegen der guten Passung und Baubarkeit sollte der Preis von daher nicht abschreckend wirken!

Platine 3
Platine 3

Ich habe einige Bilder eingefügt, die ich im Mai 2008 auf der AIDAbella in der Ostsee aufgenommen habe. Auf diesen sind einige der im Ätzteilsatz enthaltenen Ausrüstungsgegenstände zu sehen, und sie geben auch Hinweise zur Farbgebung.

Insbesondere möchte ich auf die Echtholzdecks und ihre Farbe hinweisen. Hier sind die Farbunterschiede im Original eher gering und wenig auffallend; zudem hat das Holz eine eher helle und in Grautöne spielende Farbe. Die volle Holzfarbe tritt nur bei einem nassen Deck zu Tage. Wie so oft gilt hier, dass weniger manchmal mehr ist.

Blick über das PooldeckBlick auf den Schornstein samt dem Netz um das BallspielfeldDie Reinigungsanlage am TheatriumBlick in die ReinigungsanlageBlick nach vorn, beachte die Geländer und die Farbe des HolzdecksDie markanten Geländer der Treppen am TheatriumDie Bühne am Pooldeck
Schön zu sehen, wie ein trockenes und nasses Holzdeck wirkt

Blick über das Pooldeck

Blick über das Pooldeck 

Stärken:
  • Gut ausgewählte und nützliche Teile
  • Gute Abstimmung auf den Bausatz
  • Sauber hergestellt
  • Relativ stabil und von daher gut zu verarbeiten
Schwächen:
  • Keine ersichtlichen

Fazit:

Sehr empfehlenswert für alle, die ihre AIDA wirkungsvoll optisch aufwerten wollen, und hierfür nach derzeitigem Kenntnisstand alternativlos (um ein Unwort zu gebrauchen...).

Weitere Infos:

Referenzen: Originalfotos von Frank Spahr

Diese Besprechung stammt von Frank Spahr - 07. Mai 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Zivil > AIDAdiva, bella, luna

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog