Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Ferrari 599 GTO

Ferrari 599 GTO

(Revell - Nr. 07091)

Revell - Ferrari 599 GTO

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07091 - Ferrari 599 GTO
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:August 2012
Preis:ca. 22,00 €
Inhalt:
  • 1 Karosserie
  • 3 graue Spritzlinge
  • 4 silberne Spritzlinge
  • 2 Chrom-Spritzlinge
  • 1 transparenter Spritzling
  • 4 Gummireifen
  • 1 Gittergewebe
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Der schnellste in Serie gefertigte Ferrari aller Zeiten wurde im April 2010 erstmalig vorgestellt. Der 599 GTO beruht auf einem reinen Rennwagen, dem 599XX aus dem Jahre 2009, und wurde lediglich für den Einsatz auf der Straße angepasst. An dem 670-PS-Kraftpaket fallen die zusätzlichen Entlüftungsöffnungen an den Radkästen und auf der Haube auf, die der Abführung der Motor- und Bremswärme dienen. Sein Zwölfzylindermotor mit sechs Litern Hubraum stammt aus dem 599XX, und katapultiert den Zweisitzer von 0 auf 100 in 3,35 Sekunden, die maximale Geschwindigkeit liegt bei sagenhaften 335 km/h.

Quelle: Revell

Zum Modell

Als komplette Neuentwicklung hat Revell den Bausatz des Ferrari 599 GTO auf den Markt gebracht.

Der Bausatz verfügt insgesamt über ca. 129 Teile und ist recht detailliert ausgeführt. Die einzelnen Bauteile wurden recht sauber gespritzt, es sind nur minimal Grate zu finden, die nur wenig Nacharbeit erfordern.  

Revell - Ferrari 599 GTO

Revell - Ferrari 599 GTO

Die Karosserie wurde stimmig wiedergegeben. Die Motorhaube liegt als separates Bauteil bei und lässt sich später am fertigen Modell öffnen.

Die Karosserie wurde in rotem Plastik gespritzt, alle anderen Teile in zwei verschiedenen Grautönen. Leider wurde auch die Motorhaube der Karosserie in grauem Plastik gehalten, so dass man da auf jeden Fall um eine Grundierung der Karosserie nicht drumherum kommt, wenn man einen einheitlichen Farbauftrag haben möchte.

Leider weist die Karosserie auch einiges an Graten und Formennähten auf, so dass ein wenig Nacharbeiten durch das Verschleifen der Karosserie anfällt.

Revell - Ferrari 599 GTO

Die Motorhaube weist auf der Unterseite eine schöne Struktur auf. Lediglich ein paar Auswerfermarken müssten verspachtelt werden, wenn man die Haube später auch geöffnet darstellen will. Für die Lufteinlässe liegt ein separates Gittergewebe bei.

Für den Dachhimmel der Karosserie liegt ein eigenes Bauteil bei, auf dem die Sonnenblenden und einige Schalter dargestellt sind.

Revell - Ferrari 599 GTO

Das Chassis hat eine schöne strukturierte Oberfläche. Die Vorderräder lassen sich lenkbar bauen. Auch lassen sich die Räder später am fertigen Modell drehen.

Revell - Ferrari 599 GTO

Revell - Ferrari 599 GTO

Der 12-Zylinder Motor besteht aus mehreren Teilen und wurde sehr detailliert wiedergegeben. Das Armaturenbrett wurde originalgetreu mit Luftausströmern und einer schönen Oberfläche dargestellt.

Die Felgen sind wieder, wie bereits auch bei den letzten neuen Automodellen von Revell, zweiteilig ausgeführt, wobei nur die vordere sichtbare Felge verchromt wurde.

Revell - Ferrari 599 GTO

Revell - Ferrari 599 GTO

Die beiden Sitze sind zweiteilig ausgeführt, was eine zweifarbige Bemalung erleichtert. Die Bremsscheiben wurden sehr schön detailliert dargestellt.

Die Innenraumwanne verfügt über diverse Anzeigen und Schalter, auf der Hutablage sind Gurte angegossen. Die Türverkleidungen liegen als separate Teile bei und sind gut wiedergegeben.

Revell - Ferrari 599 GTO

Die Klarsichtteile sind separat verpackt und frei von Kratzern und Schlieren. Der Rahmen der Scheiben ist aufgeraut und leicht erhaben, was die Bemalung der Scheibenrahmen erleichtern soll. Separate Fenster-Masken liegen leider nicht bei.

Revell - Ferrari 599 GTO

Die Chromteile wurden sauber gegossen, auch ist die Chromschicht nicht zu dick ausgefallen.

Revell - Ferrari 599 GTO

Die Gummireifen liegen in zwei Breiten bei und weisen ein schönes Profil auf. Formennähte sucht man vergebens. Leider sind die Reifenflanken etwas dick geraten.

Revell - Ferrari 599 GTO

Der Decalbogen wurde, wie nicht anders von Revell gewohnt, sauber gedruckt. Es liegen Kennzeichen für verschiedene europäische Länder bei sowie diverse Ferrari Schriftzüge und Logos. Optional kann man den Ferrari 599 GTO auch mit einem grauen Streifen versehen.

Stärken:
  • detaillierter 12-Zylinder Motor
  • detaillierter Innenraum
  • lenkbare Vorderräder
  • sauber gedruckter Decalbogen
Schwächen:
  • einige Formennähte und Grate an der Karosserie
  • Karosserie und Motorhaube in zwei verschiedenen Farben gespritzt
  • Reifenflanken sind etwas dick ausgefallen

Fazit:

Auch bei dem Modell des Ferrari 599 GTO sieht man, dass Revell in Sachen Detaillierung weiter Fortschritte im Bereich der Automodelle macht. Man bekommt für einen recht guten Preis ein sehr schönes Modell, welches vielleicht nicht nur den Ferrari Fan anspricht.

Diese Besprechung stammt von Markus Berger - 23. November 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Ferrari 599 GTO

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Markus Berger
Land: DE
Beiträge: 27
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
16. Internationale Militär-Modellbauausstellung in Munster
KMK Scale World 2011

Alle 27 Beiträge von Markus Berger anschauen.

Mitglied bei:
Replica Ostfalia