Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Modelcollect > T-90A Main Battle Tank

T-90A Main Battle Tank

(Modelcollect - Nr. UA 72001)

Modelcollect - T-90A Main Battle Tank

Produktinfo:

Hersteller:Modelcollect
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:UA 72001 - T-90A Main Battle Tank
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2013
Preis:13,99 $
Inhalt:
  • 5 graue Spritzlinge
  • Metallwanne
  • Gummiketten
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Der komplette Bausatz auf einen Blick.
Der komplette Bausatz auf einen Blick.

Ein Bausatz mit Überraschung

Der T-90A des noch unbekannten und sehr neuen chinesischen Modellbauherstellers Modelcollect kommt in einem hochwertigen Stülpkarton daher. Öffnet man diesen, lässt der Anblick wohl jedem Modellbauer das Herz höher schlagen. Vollgepackt bis oben und vor allem einzeln verpackte Spritzlinge warten auf das Auspacken. Selbst beim Auspacken hat man seinen Spaß. So verbirgt sich in dem Noppenfolienballen eine wahre Überraschung: eine sehr detaillierte Panzerwanne aus Metall! Die Wanne kann es in Sachen Verarbeitung und Detaillierung locker mit Herstellern wie Revell aufnehmen. Sehr schön ist auch, dass ein Arbeitsschritt vorweggenommen wurde: die Grundlackierung. Die Wanne ist nämlich von Werk aus hellgrau (matt) lackiert.

Überraschung: die 45 Gramm schwere Metallwanne!
Überraschung: die 45 Gramm schwere Metallwanne!

Trotz Metallguss: sehr fein detailliert.
Trotz Metallguss: sehr fein detailliert.

Die Wanne ist schon grundlackiert.
Die Wanne ist schon grundlackiert.

Turm und Luken

Schaut man sich nun die einzelnen Spritzlinge an, so kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Teile sind sehr fein und filigran gearbeitet und gespritzt, ohne dabei überdetailliert zu wirken. So zeichnet sich der Turm bspw. dadurch aus, dass nicht nur die Nieten der Panzerplatten sehr gut modelliert sind, sondern auch an diverse Kabel von Sichtgeräten und Nebelwerfern gedacht wurde. Weiterhin fällt positiv auf, dass nicht nur die Turmluken geschlossen oder offen dargestellt werden können, sondern auch die des Panzerfahrers. Apropos Luken, alle Luken sind auch von der Innenseite detailliert, sodass diese geradezu danach verlangen, geöffnet dargestellt zu werden. Ein weiterer positiver Aspekt ist, wenn ich beim Turm bleibe, die Antenne, die dem Bausatz beiliegt. Das Kanonenrohr besteht aus einem Teil und ist an der Mündung aufgebohrt.

Spritzling A
Spritzling A

Der gut detaillierte Turm von Nahem.
Der gut detaillierte Turm von Nahem.

Wannenoberteil

Auch das Wannenoberteil ist hoch detailliert und sehr sauber gespritzt. So steht diese bspw. der des T-72M1 Bausatzes von Revell in nichts nach. Weiterhin ist der Bergebalken ebenfalls sehr schön detailliert, sodass man später mit Trockenmalen sehr gut die Maserung herausarbeiten kann.

Spritzling D
Spritzling D

Spritzling E
Spritzling E

Defizite

Komme ich nun zu den Punkten, die zu kritisieren sind. Da fallen den meisten Modellbauern die Gummiketten auf, die uns Modellbauer bekanntlich in zwei Lager spaltet. Von der Detaillierung her ist nichts anzumerken. Positiv ist, dass es der richtige Kettentyp ist (kann Gummipolster aufnehmen). Betrachtet man die Gummikette nun genauer, so fällt auf, dass diese an manchen Stellen leicht verzogen ist. Außerdem kann es nach erstem Augenschein sein, dass diese zu lang ist, was allerdings nicht allzu tragisch wäre, da man entsprechendes mit den Seitenschürzen der Oberwanne „verstecken“ kann.

Auch die Laufrollen sind zu kritisieren. Zwar sind diese sauber gespritzt und sind von der Größe (Durchmesser) her identisch mit den von Revell und ACE (Modelcollect/Revell: 11 mm, ACE: 10,5 mm), allerdings fällt auf, dass die eigentliche Laufradinnenseite fehlt und somit nur auf den Gummibandagen steht.

Der Decalbogen ist sauber gedruckt.

Die Bauanleitung ist gut aufgebaut und lässt keine Fragen offen.

Oberwanne von Nahem.Man beachte die Panzerung auf der Luke (rechts).Die Gummiketten im Detail.Spritzling B ist doppelt vorhanden.Laufrollen im Detail.Universaldecalbogen: dient nicht nur diesem Bausatz.Die Seiten 1 bis 3 im Überlick.
Die Seiten 4 bis 6 im Überblick.Wannen im Vergleich: ACE-links, Modelcollect-mitte, Revell-rechts.Steht Revell (rechts) in nichts nach.Laufrollen im Vergleich: Modelcollect-oben, Revell-unten, ACE-rechtsDer erste Blick nach dem Öffnen.

Oberwanne von Nahem.

Oberwanne von Nahem. 

Darstellbare Maschinen:
  • T-90A, 20. unabhängige Garde-Mot.-Schützenbrigade, Wolgograd, November 2010
  • T-90A, 27. Garde-Mot.-Schützenbrigade „Sewastopol“, Moskau, April 2011
Stärken:
  • einziger T-90A Bausatz in 1:72
  • sehr detailliert
  • sehr gute Verarbeitung
  • Metallwanne
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen:
  • Gummiketten
  • schwächer detaillierte Laufrollen

Fazit:

Dieser Bausatz ist ein MUSS für jede Sammlung moderner russischer Gefechtsfahrzeuge! Einen Wermutstropfen hat es: leider gibt es zurzeit noch keinen deutschen bzw. europäischen Importeur für Modelcollect, sodass man entweder in den USA oder direkt in China die Bausätze kaufen muss. Man kann nur hoffen, dass sich dies zeitnah ändert.

Diese Besprechung stammt von Manuel Leyva - 05. Juni 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Modelcollect > T-90A Main Battle Tank

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Manuel Leyva
Land: DE
Beiträge: 37
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
P-51B Mustang
Supermarine Spitfire F Mk. 22

Alle 37 Beiträge von Manuel Leyva anschauen.