Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > Spitfire Mk.IXc

Spitfire Mk.IXc

(Eduard - Nr. 4429)

Eduard - Spitfire Mk.IXc

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:4429 - Spitfire Mk.IXc
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2012
Preis:ca. 12,45 €
Inhalt:
  • 44 Spritzgussteile
  • 2 Klarsichtteile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Satz Masken
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Eigentlich als Zwischenlösung gedacht, entwickelte sich die Mk. IX zu einer der meistgebauten und wichtigsten Versionen des britischen Standardjägers des zweiten Weltkrieges. Die Zelle der Mk. V kombiniert mit dem berühmten Merlin Motor ergab ab 1941 einen ebenbürtigen Gegner für die neu an der Kanalfront erschienene Fw 190 A.

Eduard - Spitfire Mk.IXc

Der Bausatz

21 Spritzgussteile bilden die Grundlage für eine hervorragende kleine Replik des berühmten Jagdflugzeuges. Der Hauptgussast enthält 20 Bauteile, wobei jeweils Abgaskrümmer und Räder doppelt vorliegen, um die Versionen Mk. IXc und Mk. IXe abzubilden. Ein weiterer Gussast enthält die einteilige Tragfläche. Die Bauteile weisen fein versenkte Gravuren auf, die für den Maßstab durchaus vertretbar sind. Der Aufbau des Modells ist klar gegliedert, zwei Rumpfhälften, die einteilige Tragfläche und Steuerflächen, die Kühler, sowie Einzelteile für Federbeine, Räder, Fahrwerksklappen, Spinner und Propeller runden den Bausatz ab. Einziger Wermutstropfen, der Bausatz enthält nicht ein einziges Bauteil für die Darstellung des Cockpits. Selbst in dem Maßstab sollte zumindest ein Instrumentenpanel und ein Sitz vorliegen. Hier ist der Modellbauer leider gezwungen, die speziell von Eduard herausgebrachten Zubehörsätze zu kaufen. Eine gute Alternative ist der Interieur Satz der Firma Brengun! Die einteilige Cockpithaube ist klar und sauber, leider aber nur in geschlossener Form enthalten. Hier hat Brengun eine tiefgezogenen Variante im Sortiment.

Spitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXc

Spitfire Mk.IXc

 

Decals

Das absolute Highlight des Bausatzes sind die Decals. Sauber und versatzfrei gedruckten, erlauben sie die Darstellung von nicht weniger als fünf verschiedenen Maschinen. Neben typischen Tarnanstrichen in Dark Sea Grey, Dark Green und Sky, mit und ohne Invasionsstreifen, lässt sich eine Maschine in Naturmetall mit getarnter Motorabdeckung der No. 601 Squadron markieren.

Eduard - Spitfire Mk.IXc

Bauanleitung

Die Eduard typische Bauanleitung führt recht eindeutig durch den Zusammenbau des Modells. Hier reicht lediglich eine DIN A5 Seite, um zielgerichtet durch den Bau der Spitfire zu führen. Die jeweiligen Markierungsvarianten sind auf jeweils einer Seite mit Seiten- und Draufsicht dargestellt. Die Farbangaben beziehen sich auf Farben aus dem Sortiment von Gunze.

Spitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXcSpitfire Mk.IXc

Spitfire Mk.IXc

 

Darstellbare Maschinen:
  • Spitfire LF Mk. IXc, MJ586, No. 602 Squadron, geflogen von Pierre Clostermann, Longues sur Mar Airfield, 07. Juli 1944
  • Spitfire HF Mk. IXc, MJ296, No. 312 Squadron, geflogen von Otto Smik, North Weald Air Base, August 1944
  • Spitfire LF Mk. IXc, MJ250, No. 601 Squadron, Italien Sommer 1944
  • Spitfire LF Mk. IXc, MJ135, No. 401 Squadron, Tangmere Air Base, geflogen von Jerry Billing, 07. Juni 1944
  • Spitfire LF Mk. IXc, MJ135, No. 401 Squadron, Tangmere Air Base, geflogen von Jerry Billing, 01. Juli 1944
Stärken:
  • gute Wiedergabe
  • sauberer Guss
  • feine Details
  • feine Gravuren
Schwächen:
  • keine Cockpit-Bauteile enthalten

Fazit:

Ein sauberer und einfach zu bauender Bausatz. In der Dual Combo Ausführung sind zwei Modelle baubar, wobei der umfangreiche Decalbogen die Qual der Wahl lässt. Einziger Wermutstropfen ist die fehlende Cockpitausstattung - empfehlenswert! 

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 06. Juni 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > Spitfire Mk.IXc

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Christian Bruer
Land: DE
Beiträge: 94
Dabei seit: 2006
Neuste Artikel:
Apollo 11, 1969 - 2019
Austin 8HP Tourer

Alle 94 Beiträge von Christian Bruer anschauen.

Mitglied bei:
VMF-06
Modellmarine / IG Waterline
Replica Ostfalia