Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Hasegawa > Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

(Hasegawa - Nr. 01996)

Hasegawa - Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Produktinfo:

Hersteller:Hasegawa
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:01996 - Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Mai 2012
Preis:ca. 30 €
Inhalt:
  • 6 Gießäste aus hellgrauem Kunststoff
  • 1 Gießast aus klarem Kunststoff
  • 1 Decalbogen
  • 2 Anleitungen in Schwarz-Weiß

Besprechung:

Hasegawa - Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Die Aichi E13A1 'Jake' ist ein Langstreckenaufklärungsflugzeug das aus der Kawanishi 'Alf' entwickelt wurde. Es handelt sich hierbei geradezu um ein Meisterwerk von Wasserflugzeug, das eine bedeutende Rolle bei der Aufklärung für Schlachtschiffe und schwere Kreuzer spielte. Auch bei der Bekämpfung von U-Booten und als Geleitflugzeug bei Konvois konnte sie ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Beim Angriff auf Pearl Harbour am 8. Dezember 1941 starteten sie von den Trägern Tone und Chikuma zu ihren Aufklärungseinsätzen zum Erkunden der Bedingungen am Hafen und trugen mit den daraus gewonnen Informationen wesentlich zum Erfolg des Angriffs bei. Die Jake spielte im gesamten Pazifikraum eine bedeutende Rolle und wurde in der zweiten Kriegshälfte mit Magnetdetektoren für die Bekämpfung von U-Booten ausgestattet. Der Erstflug der E13A1 fand im April 1939 statt. Der 1060 PS starke Kinsai Nr.43 Motor verhalf der dreisitzigen Maschine zu einer Höchstgeschwindigkeit von 376 km/h, ihre Reichweite betrug 2100 km. Insgesamt wurden bis Kriegsende ca. 1400 Maschinen an die japanischen Streitkräfte ausgeliefert.

Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

 

Der Bausatz ist, wie nicht anders zu erwarten war, eine Wiederauflage aus den 1980er Jahren. Sein Alter merkt man ihm doch deutlich an, sowohl was die Gussqualität angeht als auch bei den Details. Gerade einmal 50 Teile mit zum Teil sehr viel Grat umfasst der Bausatz des Flugzeugs, für das Katapult kommen noch einmal gut 30 Teile hinzu. Die Oberflächendetails bestehen aus wenigen, sehr feinen erhabenen Gravuren. Die stoffbespannten Bereiche sind ganz gut wiedergegeben. Etwas plump wirken die Antennen an den Flügeln. Das spartanisch eingerichtete Cockpit enthält noch nicht einmal einen Steuerknüppel. Am Besten setzt man die drei beiliegenden Figuren auf die Bananenkisten und bemalt diese sorgfältig. Viel wird man durch die dicke Cockpitverglasung ohnehin nicht sehen können. Immerhin gibt es ein paar Decals für die Instrumentenbretter. Der Sternmotor ist komplett nachgebildet und sieht gar nicht mal so schlecht aus, hat man erst einmal den ganzen Grat beseitigt. An den Schwimmern müssen einige Bohrungen für die Streben und die Verspannung angebracht werden, letztere ist im Plan dargestellt aber nicht sonderlich übersichtlich. Vergleicht man die Teile mit den Plänen in unten genannter Publikation lässt sich eine sehr gute Übereinstimmung feststellen.  

Hasegawa - Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Das Katapult gab es im Laufe der Zeit auch in Verbindung mit anderen Bausätzen. Die Bauteile sind schön detailliert und auch ausreichend filigran, jedoch übersät mit mühselig zu entfernenden Auswerferspuren. Einige Sinkstellen auf dem Ober- und Unterteil sind ebenfalls gut sichtbar und sollten verspachtelt werden. Für den Zusammenbau wird noch ein Garn benötigt, welches dem Bausatz nicht beiliegt. Ein Verlegungsplan zeigt wie dieses im Inneren des Katapultes anzuordnen ist, damit es mithilfe des Schlittens gespannt werden kann. A propos Schlitten, neben dem Schlitten für die Jake ist auch der für die Alf zu verwendende enthalten. Das Katapult wird am Ende auf eine recht lieblos gestaltete Plattform aufgesetzt. Das Ganze ist am Ende gut 27cm lang.  

Hasegawa - Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Der 12x15cm große Decalbogen erlaubt die Darstellung dreier Maschinen aus der Zeit um Mitte 1942. Der Druck ist sauber und versatzfrei. Den durchgehenden Trägerfilm bei dem Streifenmuster für die Höhenleitwerke sollte man aber entfernen. Die Anleitungen sind typisch Hasegawa mit Farbangaben für die Gunze-Palette. Da es sich hier um eine Limited Edition handelt liegt ein extra Bemalungsplan bei, für die im regulären Bauplan angegebenen Maschinen sind keine Decals beigefügt.

Hasegawa - Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult
Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/CatapultAichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

 

Darstellbare Maschinen:
  1. E13A1 Jake, 'MI-4', IJN Tone, Schlacht um Midway, Juni 1942
  2. E13A1 Jake, 'MII-5', IJN Chikuma, Schlacht um Midway, Juni 1942
  3. E13A1 Jake, 'FI-I', IJN Myoko, Sommer 1942
Stärken:
  • Sehenswertes Endergebnis
  • Stimmige Formen
Schwächen:
  • Sehr alte Werkzeugform mit entsprechenden Spuren der Zeit
  • Hoher Preis
Anwendung:
  • Aufwändig, da viel Grat auf dem Weg zum fertigen Modell zu beseitigen ist

Fazit:

Ein Katapult als Dioramabasis für ein Wasserflugzeug ist so ziemlich das Beste, was man sich wünschen kann. Hasegawa hat hier einmal mehr eine typische "Limited Edition" kreiert. Zwei alte Bausätze plus ein Decalbogen, der auch schon irgendwie mal da war, zu einem hohen Preis. Dennoch ein empfehlenswertes weil am Ende sehr schönes Modell, allen Unwägbarkeiten zum Trotz. Wer den Preis nicht scheut sollte zugreifen.

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Nakajima C6N Saiun & Aichi E13A1, Maru Mechanism of Military Aircraft N°3 

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 13. Juli 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Hasegawa > Aichi E13A1 Type Zero (Jake) Model 11 w/Catapult

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.