Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

(Trumpeter - Nr. 05524)

Trumpeter - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:05524 - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Oktober 2011
Preis:ca. 30 €
Inhalt:
  • 25 Gießäste aus hellbraunem Kunststoff, davon 4 für das Fahrzeug, der Rest gehört zur Einzelgliederkette
  • Oberwanne, Unterwanne
  • 1 Platine mit Fotoätzteilen, 1 Stück Drahtlitze
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung in Schwarz-Weiß plus farbige Bemalungsanleitung

Besprechung:

Trumpeter - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

Der Jagdpanzer 38(t), oft "Hetzer" genannt, war ein leichter Jagdpanzer tschechischer Herkunft der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, der 1944 und 1945 als Sonderkraftfahrzeug (Sd.Kfz) 138/2 gebaut wurde. Da die wirkungsvolle 7,5-cm-Panzerabwehrkanone 40 (PaK 40) zu schwer für den Mannschaftszug und damit auf dem Gefechtsfeld unbeweglich war, wurden ab 1942 auf den Fahrgestellen des Panzer II und des Panzer 38(t) in drei verschiedenen Bauarten sowohl die 7,5-cm-PaK 40 als auch erbeutete und modifizierte russische 7,62-cm-Panzerabwehrkanonen montiert. Die so entstandenen PaK-Selbstfahrlafetten wurden als Panzerjäger Marder I, II und III bezeichnet. Diese erfolgreichen Notlösungen wurden im Sommer 1944 durch eine ebenfalls effektive Neukonstruktion abgelöst, den Jagdpanzer 38(t).

Trumpeter - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

Der Rahmen A, zweimal vorhanden, mit den Laufrollen
Der Rahmen A, zweimal vorhanden, mit den Laufrollen

Als Waffe wurde die 7,5-cm-PaK 39 L/48 mit einer weiterentwickelten Rohrbremse ausgewählt, die eine Mündungsbremse nicht mehr erforderlich machte. Für die Nahbereichsverteidigung verfügte der Jagdpanzer 38(t) über ein 7,92-mm-Maschinengewehr (meist MG 34, aber auch MG 42) auf dem Dach, das der Kommandant über ein Periskop und einen verlängerten Abzug fernbedienen konnte. Diese Nebenbewaffnung hatte einen Schwenkbereich von 360 Grad und diente zur Abwehr feindlicher Infanterie. Zwar wurde das MG aus dem geschützten Inneren abgefeuert, allerdings verfügte es nur über ein kleines Trommelmagazin. Der Nachladevorgang musste ohne Schutz des Panzers stattfinden. Da der Jagdpanzer 38(t) ein relativ kleines Fahrzeug war, ragte die um 380 Millimeter nach rechts versetzte Kanone mit ihrer Saukopfblende beträchtlich über den Bug hinaus. Ob der Suggestivname "Hetzer" offiziell oder inoffiziell während des Zweiten Weltkrieges gebraucht wurde, scheint umstritten. Heinz Guderian behauptete gegenüber Hitler, dies sei der Spitzname der Soldaten für diesen Panzer.

Quelle: Wikipedia

Die gut detailierte Oberwanne
Die gut detailierte Oberwanne

Die Unterwanne
Die Unterwanne

Beim Öffnen der Schachtel fallen mir ungewöhnlich viele eingepackte Gussteile auf. Insgesamt bietet der Bausatz 840 Teile, vielleicht sogar etwas mehr. Am Ende wird das fertige Modell 19,1 cm lang und 7,8 cm breit sein. Zum Inhalt gehören Oberwanne, und Unterwanne, vier Gießäste, 110 Einzelkettenglieder, ein Draht, eine Platte mit fotogeätzten Teilen, sowie 24x der Rahmen mit kleinen Splinten für die Einzelkettenglieder. Ich war sehr überrascht, dass Trumpeter Einzelkettenglieder auf diese Art verbinden möchte. Die Glieder werden zusammengesteckt und links und rechts von einem kleinen Plastiksplint gesichert. Ebenso kann an dem Panzer der Motor dargestellt werden.

Trumpeter - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

Trumpeter - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

Trumpeter - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

Ein kleiner Teil der vielen einzelnen Kettenglieder mit Montagehilfe
Ein kleiner Teil der vielen einzelnen Kettenglieder mit Montagehilfe

Die Splinte, um die Kettenglieder zu verbinden
Die Splinte, um die Kettenglieder zu verbinden

Trumpeter - German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

Die Anleitung zum Anbringen der Fotoätzteile
Die Anleitung zum Anbringen der Fotoätzteile

Stärken:
  • Sehr gut gespritzter Bausatz
  • Kein Verzug zu erkennen
  • Einzelkettenglieder
  • Verständliche Anleitung
  • Fotoätzteile
  • Sehr guter Preis
Schwächen:
  • Geringe Auswurfstellen, die aber nicht weiter stören
  • Keine Figuren
Anwendung:
  • Aufgrund der Einzelkettenglieder eher was für geduldige Hände

Fazit:

Mit dem Jagdpanzer 38 (t) hat die Firma Trumpeter ein echt schönes Modell auf den Markt gebracht. Man kann den Motor offen oder geschlossen darstellen. Die Teile sind in einer sehr guten Qualität. Die Auswurfstellen können gut verspachtelt werden. Sie sind aber meistens an Stellen, die nicht zu sehen sind. Ein paar Figuren wären noch wünschenswert gewesen.

Diese Besprechung stammt von Erik Seidel - 19. August 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > German Jagdpanzer 38(t) Hetzer-Starr

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Erik Seidel
Land: DE
Beiträge: 1
Dabei seit: 2013
Neuste Artikel:
North American P-51B Mustang

Alle 1 Beiträge von Erik Seidel anschauen.