Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > J-Air Embraer 170

J-Air Embraer 170

(Hasegawa - Nr. 11102)

Hasegawa - J-Air Embraer 170

Produktinfo:

Hersteller:Hasegawa
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:11102 - J-Air Embraer 170
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Oktober 2013
Preis:ca. 28,00 €
Inhalt:
  • 50 Spritzgussteile
  • 3 Klarsichtteile
  • 1 Schraube (Gewicht)
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Embraer 170

Die in Brasilien entwickelte und gebaute Embraer 170 ist das erste Modell einer Reihe von zweistrahligen Kurzstrecken-Maschinen mit einer Kapazität bis zu 118 Passagieren. Die Embraer 170 hatte ihren Erstflug im Februar 2002. Seit 2004 fliegt das Muster unter anderem bei der US Airways, der französischen Régional, der Fuji Dream Airlines, der Finnair, der polnischen LoT, der Egyptair, sowie bei der JAL Japan Airlines.

Der Bausatz

Hasegawas Bausatz der Embraer 170 kam erstmals 2010 auf den Markt. Der hier vorliegende Bausatz ist demnach eine Wiederauflage mit neuen Decals. Der aus rund 50 Einzelteilen bestehende Bausatz des Airliners weist fein versenkte Gravuren auf, durchweg eine gute Bauteilqualität – typisch Hasegawa. Wie im Maßstab 1:144 bei allen Herstellern üblich, besitzt leider auch dieser Bausatz keine gravierten oder als Klarsichtteil vorliegenden Fenster. Diese liegen nur als Decal bei. Das passt nicht so ganz zu den ansonsten tadellos detailliert und gravierten Bauteilen. Gleiches gilt auch für die Cockpitfenster, wenngleich diese zumindest eine umlaufende Gravur aufweisen.   

Aus dem Bausatz lässt sich die Maschine wahlweise mit eingezogenem oder ausgefahrenem Fahrwerk darstellen. Für die Variante mit eingefahrenem Fahrwerk liegt dem Bausatz ein mehr oder weniger repräsentativer Ständer in Form von zwei Klarsichtteilen bei. Recht einfallsreich ist das Gewicht in Form einer Schraube. Diese soll für die stehende Maschine in ein im Bugbereich befindliches Schott geschraubt werden.

J-Air Embraer 170J-Air Embraer 170J-Air Embraer 170J-Air Embraer 170J-Air Embraer 170J-Air Embraer 170J-Air Embraer 170
J-Air Embraer 170

J-Air Embraer 170

 

Decals

Der Decalbogen zeigt lediglich die Markierung für die JAL. Es lassen sich allerdings alle zwölf Embraer 170 der JAL darstellen. Hasegawa-typisch sind die Decals etwas dick, aber dafür sauber im Druck. Recht groß und damit schwierig aufzubringen scheint das Decal für die Tragflächenoberseite. Das wird aber letztendlich der Bau zeigen.

Hasegawa - J-Air Embraer 170

Bauanleitung

Ebenso Hasegawa-typisch ist die Bauanleitung. In wenigen Schritten wird ausführlich durch den Zusammenbau der Maschine geführt, wobei auf die Besonderheiten betreff des Fahrwerkes gut hingewiesen wird. In einer Seiten- und Aufriss Darstellung wird die Farbgebung sowie auf die Platzierung der einzelnen Decals eingegangen. Die Farbangaben beziehen sich lediglich auf Farben der Hersteller Mr. Color und GSI Creos Aqueos Hobby Color.

Hasegawa - J-Air Embraer 170

Hasegawa - J-Air Embraer 170

Darstellbare Maschinen:
Alle Embraer 170 der JAL (Stand 2013)
Stärken:
  • feine Detaillierung
  • saubere Oberflächenstruktur
  • beiliegendes Gewicht mit origineller Befestigung
Schwächen:
  • Fenster nur mittels Decal darstellbar
Anwendung: Aufgrund der umfangreichen Decals sollte etwas Modellbauerfahrung vorliegen.

Fazit:

Eine willkommene Wiederauflage des kleinen Kurzstreckenfliegers - empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 21. Dezember 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > J-Air Embraer 170

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog