Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > DH-2 Stripdown

DH-2 Stripdown

(Eduard - Nr. 1185)

Eduard - DH-2 Stripdown

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär bis 1939
Katalog Nummer:1185 - DH-2 Stripdown
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2014
Preis:UVP 44,95 €
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge mit Kunststoffteilen
  • 3 Ätzteilplatinen
  • 1 Fotofilm
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Eduard - DH-2 Stripdown

In der Vergangenheit (1997-1998) hatte Eduard bereits einige Bausätze als Stripdown-Versionen in 1:72 auf dem Markt: Fi 156 Storch, Piper L-4, Sopwith Camel, Fokker Dr.I. Fokker D.VIII und Fokker E.III. Aber es folgten auch andere Firmen mit anderen Modellen in anderen Maßstäben (und Preisklassen). Dann hatte sich der „Hype" gelegt und es wurde ruhig auf diesem Sektor. Es soll noch erwähnt werden, dass Eduard die Stripdown-Version des Fokker Dr.I in 1:72 überarbeitet und ebenfalls inzwischen auf den Markt gebracht hat.

Frischer Wind kam spätestens dann wieder auf, als die japanische Firma Zoukei-Mura ihre ersten Großmodelle mit Stripdown-Kunststoffteilen als alternative Bauteile auf den Markt brachte. 2014 ist das 100jährige Jubiläum des Ausbruchs des 1. Weltkrieges. Das war wohl Anlass für Eduard mit der DH-2 eine überarbeitete Version des Modells auf den Markt zu bringen. Siehe das entsprechende Logo links oben auf dem Kartondeckel. (Ich persönlich weiß nicht so recht ob man auf so ein kriegerisches Ereignis mit einem eigenen Logo hinweisen muss.)

Zurück zum Bausatz: Der Grundbausatz wurde hier bereits besprochen. (siehe hier, hier oder hier) Deswegen hier nur ein Überblick über die Neuerungen: Eduard legt den Spritzling D neu bei. Er enthält zwei durchgehende Holme, die erst den Ätzteilen den notwendigen Halt verleihen sowie zwei Räder, an denen später die feinen Speichen-Ätzteile befestigt werden. Beide Tragflächen und das Leitwerk sind als Ätzteile darstellbar. Die Platine mit den teilweise vorlackierten Bauteilen ist für die Detaillierung des Kunststoff-Rumpfes vorgesehen.

Die Bauanleitung weist deutlich auf nicht benötigte Bauteile und zu entfernende Teile hin. Sehr clever ist es, die Bodenplatte mit dem Sitz von unten einzubauen. So hat man vorher genug Bewegungsfreiheit im Cockpit. Der Rest der Montage sollte planmäßig verlaufen. Und wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt, dass man keine der Ätzteile am Modell verbogen hat, so passiert dies sicherlich wenn man versucht, die Spanndrähte (nicht im Lieferumfang enthalten) zu montieren. Eine entsprechende Anleitung ist auf den beiden letzten Seiten der Bauanleitung enthalten. Ein Markierungsbogen ist nicht enthalten. Eigentlich muss das Modell nicht zwangsweise lackiert werden. Es präsentiert sich auch so ausgesprochen prächtig.

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

Eduard - DH-2 Stripdown

DH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 Stripdown
DH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 Stripdown

DH-2 Stripdown

 

DH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 Stripdown
DH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 StripdownDH-2 Stripdown

DH-2 Stripdown

 

Stärken: Sehr detailliertes Modell.
Schwächen: Ohne einen Vorrat an Rotwein zur Nervenberuhigung schwer zu bauen.
Anwendung: Nur für Modellbau-Profis mit AMS (Advanced Modeler's Syndrom) zu empfehlen.

Fazit:

Meiner Meinung nach ist jedem Modellbauer auf den Knien zu huldigen, der dieses sehr komplexe Modell fehlerfrei fertigstellen kann!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 27. März 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > DH-2 Stripdown

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz