Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Apollo Saturn V

Apollo Saturn V

(Revell - Nr. 04909)

Revell - Apollo Saturn V

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Raumfahrt
Katalog Nummer:04909 - Apollo Saturn V
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2014
Preis:UVP 36,99 €
Inhalt:
  • 82 Einzelteile
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Revell - Apollo Saturn V

Die Saturn V ist wohl bekannt wie der sprichwörtliche „bunte Hund". Sie ist nicht mehr und nicht weniger als die größte und schubstärkste Rakete der Welt. Zumindest bis heute. Denn wer weiß wie die Zukunft der Raumfahrt aussehen wird. Deswegen kommen wir direkt zum Bausatz:

Nachdem der „große Bruder" der Saturn V in 1:96 von Revell in Deutschland letztmalig im Jahr 2009 zum 40jährigen Jubiläum der ersten Mondlandung auf den Markt kam, so kam die hier vorliegende Version in 1:144 im Jahr 2009 nur bei Revell USA in die Ladengeschäfte. Ursprünglich geht der Bausatz auf eine Erstauflage von Monogram aus dem Jahr 1968 zurück. Und doch merkt man kaum, dass inzwischen 46 Jahre vergangen sind. Ein wenig Fischhaut hier oder da, aber insgesamt hält sich der Säuberungsbedarf in engen Grenzen.

Gut ist die Option die Rakete in Sektionen darzustellen, um die Funktionsweise der Konstruktion zu verdeutlichen. Oder aber man klebe alle Bauteile zusammen und präsentiert „nur" die Rakete mit ihrer Gesamtlänge von etwa 78 cm. Hierzu liegt ein Ständer bei der die rudimentäre Form des Starttisches hat und bei dem die Rakete eingeklickt werden kann. So steht das Modell halbwegs sicher. Im Bausatz sind auch drei Figuren enthalten, die die gewaltige Größe des Originals verdeutlichen.

Weiterer Pluspunkt: Revell hat den Markierungenbogen überarbeitet. Jetzt haben u.a. die Schriftzüge „USA" und „United States" die richtige rote Farbe. Etwas kniffliger wird die Lackierung der Rakete sein. Denn die Verteilung der weißen und schwarzen Flächen waren nicht bei jeder Rakete gleich. Inklusive der letzten Skylab-Version gab es 13 Saturn V. Und der Revell-Bauplan gibt bei der Lackierung leider keine spezielle Mission an.

Sicherlich fährt man mit dem Lackierungsvorschlag der Bauanleitung gut auf der Straße zur Fertigstellung des Modells. Wer aber eine bestimmt Mission darstellen möchte kommt um eine gründliche Recherche und einen erhöhten Arbeitsaufwand wohl nicht herum. Aber das Internet biete hierzu eine Vielzahl von Fotos. Inzwischen hat auch der Zubehörhandel einiges an Austauschteilen oder Markierungsbögen zu bieten. An dieser Stelle kann ein Blick auf Scalemates empfohlen werden.

Apollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn V

Apollo Saturn V

 

Apollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn V
Apollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn V

Apollo Saturn V

 

Apollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn V
Apollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn VApollo Saturn V

Apollo Saturn V

 

Stärken: Mehrere Möglichkeiten der Darstellung der Saturn V-Rakete.
Schwächen: Ohne zusätzlichen Aufwand lässt sich keine historisch korrekte Version bauen.
Anwendung: Für Modellbaueinsteiger weniger geeignet.

Fazit:

Auch wenn der Bausatz schon fast 50 Jahre alt ist und damit naturgemäß einige Schwächen mehr als modernere Versionen hat, so ist er in diesem Maßstab so gut wie konkurrenzlos.

Weitere Infos:

Referenzen:

Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller gibt es hier.

Informationen bei Wikipedia Deutschland gibt es hier.

Informationen bei Wikipedia USA gibt es hier.

Informationen bei der NASA gibt es u.a. hier.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 06. Juni 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Apollo Saturn V

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz