Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Audi R8

Audi R8

von Peer Borrmann (1:24 Revell)

Audi R8

Zum Original

Der Audi R8 ist ein Mittelmotor-Sportwagen von Audi, der im September 2006 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Die Namensgebung beruht auf dem erfolgreichen Le-Mans-Rennprototyp Audi R8.

Das Fahrzeug wird im Audi-Werk Neckarsulm produziert. Es basiert auf der Studie Le Mans Quattro, die 2003 auf der IAA vorgestellt wurde. Zur Gewichtseinsparung besteht die Karosserie des Wagens vollständig aus Aluminium.

Zum Marktstart war der R8 mit dem aus dem Audi RS4 bekannten V8-Motor erhältlich. Dieser leistet 309 kW (420 PS) und 430 Nm Drehmoment. Damit erreicht der R8 eine Höchstgeschwindigkeit von 301 km/h. Der Kraftstoffverbrauch soll laut Audi bei etwa 14,6 Litern pro 100 km liegen. Optional ist das automatisierte Schaltgetriebe R tronic erhältlich.

Zur Einführung des Autos lag die Tagesproduktion bei 20 Fahrzeugen, bis Ende des Jahres 2007 sollen es 25 Stück pro Tag sein. Als Grundpreis für das Fahrzeug gibt Audi 104.400 Euro für das Auto mit 6-Gang-Getriebe und 111.790 Euro für die Ausstattung mit R tronic an.

Den guten Ruf des ebenfalls R8 genannten Audi-Prototyps, mit dem Audi fünffacher Le-Mans-Sieger wurde, will das Ingolstädter Unternehmen durch die Gleichlautende Namensgebung auf den Audi R8 übertragen, obwohl kaum eine technische Gemeinsamkeit zwischen den Fahrzeugen besteht. Der Audi R8 ist der erste Mittelmotorsportwagen, den Audi als Serienfahrzeug für den Straßenverkehr auf den Markt bringt. Das Fahrzeug mit einer Vollaluminium-Karosserie (ASF) und einem Rahmen aus Aluminium und Magnesium soll eine Gewichtsverteilung von 44 zu 56 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse erreichen, wobei die Einbaulage des Motors von Bedeutung ist.

Durch den Mittelmotor rückt die Fahrgastzelle sehr weit nach vorn. Der durch die relativ kurzen Überhänge mit 2.650 mm vergleichsweise lange Radstand sorgt dennoch für ein gutes Raumangebot für die Insassen.

Quelle: Wikipedia

Audi R8

Revell brachte den Bausatz des Audi R8 im Oktober 2007 auf dem Markt. Ursprünglich wollte ich den R8 gar nicht bauen aber die Berichte anderer Kollegen aus dem Forum haben mich dann doch überzeugt und ich kaufte mir auch ein Modell des Audi R8.

Gleich zu Anfang erwartet den Modellbauer eine kleine Überraschung. Die beiden Motorblockteile passen nur zusammen wenn man den Stift an der einen Motorseite entfernt da dieser ca. 2mm zu hoch angebracht ist. Dieses ist aber die einzige Überraschung.

Audi R8

Nach reichlicher Überlegung entschloss ich mich den Audi R8 in Weiß zu lackieren und so ganz ohne irgendwelche Zurüstteile wollte ich den Audi nun auch nicht bauen.

Also habe ich den Motorraum mit Carbon-Decals von Scalemotorsport versehen.

Da meiner Meinung nach die Felgen des Bausatzes so nun gar nicht gehen; Revell hätte statt einer Chrombedampfung die Felgen lieber mit Aluminium nehmen sollen, entschloss ich mich die 19“ RS Felgen von Scaleproduktion zu nehmen.

Um die Scheiben zu bemalen verwendete ich einen Abklebesatz von DexterModels.

Im Innenraum habe ich Viskoseflocken verwenden um den Teppich darzustellen.

Audi R8

Beim Zusammenbau habe ich mich dann nicht an die Reihenfolge der Bauanleitung gehalten, da es wesentlich einfacher ist die Ansaugbrücke erst ganz zum Schluss einzubauen.

Eine Schwierigkeit erwartet den Modellbauer dann doch noch. Die Hochzeit. Soll heißen das Zusammenfügen der Karosserie mit dem Chassis, hier sollte Revell doch mal zu einem System übergehen wie es z.B. Tamiya und Fujimi verwenden.

Alles in allen hat der Bau sehr viel Freude bereitet und es ist ein ganz ansehnliches Modell dabei heraus gekommen.

Audi R8

Audi R8

Weitere Bilder

Audi R8Audi R8Audi R8Audi R8Audi R8Audi R8Audi R8
Audi R8

Audi R8

 

Peer Borrmann

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Audi R8

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog