Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Panhard EBR-11

Panhard EBR-11

von Frank Richter (1:35 HobbyBoss)

Panhard EBR-11

Der Panhard EBR basiert auf dem Panhard 201, der noch vor dem Zweiten Weltkrieg als Nachfolger für das Modell 178 entwickelt wurde. Er behielt die wesentlichsten Konstruktionsmerkmale des 201 bei, nämlich die extrem flache Silhouette, den 4x4 Antrieb, der wahlweise auf 8x8 umgeschaltet werden konnte, sowie den insgesamt symmetrischen Aufbau mit zwei Fahrerplätzen und identischer Front- und Heckpartie.

Eine weitere Besonderheit war der flache Drehturmturm mit einer 75mm Kanone, die sich in einer Art schwenkbaren Kuppel befand, ähnlich wie der Unterrumpfturm an einer B-17 ;). Die Turmbesatzung machte die Bewegungen des Turmes mit, dadurch konnte das Ganze trotz des großen Kalibers kompakt und niedrig gehalten werden.

Der Antrieb erfolgte mit einem 12-Zylinder 200PS starken Ottomotor von Panhard. Damit konnte der EBR auf der Straße knapp über 100 km/h schnell werden, im Gelände bis zu 70 km/h. Normalerweise fuhr der EBR im 4x4 Betrieb mit den vier äußeren relativ schmalen Luftreifen. Die vier profilierten Blechwalzen in der Fahrzeugmitte drehten zwar mit, hingen aber mehr oder weniger in der Luft. Erst im Gelände wurden sie abgesenkt und aus einem 4x4 wurde ein 8x8 Fahrzeug. Zwischen 1950 und 1960 wurden etwa 1.200 EBR in verschiedenen Ausführungen hergestellt.    

Panhard EBR-11

Panhard EBR-11

Der 2013 erschienene Bausatz von Hobby Boss lässt sich sehr gut bauen. Die knapp 200 Kunststoffteile sind von sehr guter Qualität und an der Passgenauigkeit gibt es nichts auszusetzen. Die Stärken des Bausatzes liegen im Außenbereich, eine Inneneinrichtung feht gänzlich, obwohl man die Luken geöffent bauen kann. Gleiches gilt für die Besatzung, die man notfalls im Turm hätte unterbringen können. Einige Probleme verursachten die Räder, deren Montagepunkte sind ziemlich klein und zudem ist die Radnabe in ihrem "Lager" nicht sonderlich gut fixiert.

Ich verzichetete auf die Option der drehbaren Räder und habe stattdessen eine kleine Unterlegscheibe passend im Durchmesser der Radnabe verbaut, damit das Rad plan aufliegt und nicht mehr herumwackeln kann. Bei den Blechwalzen muss man die vollig unsinnigen Vinylteile sauber ausrichten, um ein im Querschnitt halbwegs rechtwinkeliges Rad zu erhalten. Was sich Hobby Boss dabei gedacht hat erschließt sich mir nicht ganz...

Panhard EBR-11

Panhard EBR-11

Ich habe mir noch das Detailset von Voyager Models dazu gekauft und einige Teile daraus verwendet. Darin waren neue Fahrwerksfedern, die charakteristischen Antennen samt ihren flexiblen Sockeln und eine Reihe von Ätzteilen enthalten. Einige davon sind bereits auf der Bausatzplatine enthalten, jedoch die von Voyager sind z.T wesentlich feiner und mit mehr Details versehen. Wie gesagt habe ich nicht alles von den Ätzteilen verwendet. Im Wesentlichen waren es die Schnallen für die Werkzeuge, die Riffelblechplatten und der Korb am Drehturm.

Die Antennen sind quasi das optische Highlight des Sets, denn im Bausatz liegen nur die Sockel aus Kunststoff bei. Will man die langen Antennen so wie beim Original zurückbinden, müsste man diese Teile warm machen und entsprechend biegen. Die Kombination aus Stahlfeder und Messingdrehteilen aus dem Voyagerset sieht dagegen um Welten realistischer aus. Von den Fahrwerksfedern sieht man leider am Ende nicht mehr allzu viel.

Der Drehturm kann beweglich gebaut werden, jedoch ist die Manschette zwischen Dreh- und Schwenkteil starr, somit erübrigt sich die Sache mit dem Schwenken. Mif fällt spontan auch keine Möglichkeit ein, diese Manschette flexibel zu machens so dass der Turm auch in der jeweiligen Stellung verbleibt wegen der sicherlich vorhandenen Rückstellkraft. Vom fehlenden Faltenwurf mal ganz abgesehen...  

Panhard EBR-11

Panhard EBR-11

Die Bemalung erfolgte mit Lifecolor-Farben in verschiedenen Abtönungen. Der Basisfarbton UA002 wurde zunächst flächig aufgetragen, danach ein abgedunkelter auf die im Schatten liegenden Teile und ein aufgehellter Ton für die Kanten und hervorstehenden Bereiche. Am Ende wurde nochmal leicht drübergenebelt, um die einzelnen Töne zu verschmelzen. Ein leichtes Washing und Trockenpinseln für die Details und fertig! Die Räder wurden noch etwas eingestaubt, um eine leichte Gebrauchtoptik zu schaffen.

Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11
Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11Panhard EBR-11

Panhard EBR-11

 

Frank Richter,
Frank's Webtrash

Publiziert am 10. Januar 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Panhard EBR-11

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog