Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Saab JA 37 Viggen

Saab JA 37 Viggen

von Andreas Hermanns (1:48 Esci)

Saab JA 37 Viggen

Das Original

Erste Studien für das System 37 begannen bereits 1952. Die eigentlichen Entwicklungsarbeiten wurden jedoch erst zehn Jahre später aufgenommen. Die von Saab entwickelte Viggen (nordischer Name für den Donnerkeil des Gottes Thor) sollte als relativ kostengünstiges Flugzeug von Feldflugplätzen und selbst von Autobahnen aus operieren können. Neu bei der Konstruktion waren die mit Klappen versehenen Canards, die für erheblichen Auftrieb sorgten, und die starren Deltaflügel. Das Fahrwerk wurde für harte Landungen mit großen Sinkgeschwindigkeiten ausgelegt. Die nach dem Aufsetzen aktivierte Schubumkehr half die Landestrecke automatisch zu verkürzen. Damit erfüllte die Saab Viggen die geforderten STOL-Eigenschaften.

Saab JA 37 Viggen

Abgesehen von Untervarianten war die bisher letzte Viggen-Version die JA 37 (Abfangjägervariante), die sehr viel Entwicklungsarbeit beanspruchte. Aus dem Bedarf nach weiter gesteigerter Manövrierfähigkeit entstanden bei der JA 37 stromlinienförmige Verkleidungen und die Übernahme der größeren Heckflosse von der SK 37. Am wichtigsten waren jedoch die Änderungen bei der Bewaffnung und der Avionik.

Während des größten Teils ihrer Laufbahn waren die Viggen mit dem hier gezeigten "Feld- und Wiesen" - Tarnmuster versehen.

Saab JA 37 Viggen

Das Modell

Auf der Suche nach einem Bausatz der Saab Viggen (einer meiner absoluten Lieblingsflieger) landete ich - wieder einmal - bei dem Händler meines Vertrauens. Was soll ich sagen, der beschafft einem wirklich fast alles, was das Modellbauherz begehrt.

O.k. der Bausatz ist nicht mit heutigen Maßstäben vergleichbar, außerdem hatte sich schon der Vorbesitzer an dem Kit versucht. Will heißen, einige Teile (etwa das Cockpit) waren etwas wenig professionell aber dafür mit viel Kleber zusammengebaut. Da ich aber eh nicht beabsichtigte das Cockpit zu verwenden, bildete der Baukasten eine solide und vor allem sehr preisgünstige Ausgangslage für mein Projekt.

Auf dem sog. Aftermarket erstand ich deshalb noch einige Zurüstteile (Cockpit, Schleudersitz, Triebwerk) und vor allem Masken für die Splintertarnung.

Saab JA 37 Viggen

Über die mit dem Bau verbundenen Anpassungsarbeiten oder einer ausführlichen Beschreibung aller Schwachpunkte möchte ich an dieser Stelle den Leser nicht langweilen. Es ist derzeit nun mal der einzige Bausatz und darüber meckern gilt nicht.

Eine wirkliche Herausforderung war das Aufbringen des Tarnschemas. Nachdem ich mir einige Bilder im Internet angesehen habe, entschied ich mich gegen die Farbangaben in der Anleitung und griff stattdessen auf das Gunze Farbsortiment zurück.

Das Maskieren und Lackieren entwickelte sich "wie befürchtet" zu einer mitunter abendfüllenden Beschäftigung. Aber Modellbau ist halt nichts für Ungeduldige.

Wenn man also über gewisse Mängel und Detaillierungsgrade hinwegsieht, lässt sich aus diesem Bausatz ein schönes Abbild schaffen.

Saab JA 37 ViggenSaab JA 37 ViggenSaab JA 37 ViggenSaab JA 37 ViggenSaab JA 37 ViggenSaab JA 37 Viggen

Saab JA 37 Viggen

 

Andreas Hermanns

Publiziert am 13. November 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Saab JA 37 Viggen

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog