Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > MiG-29 Fulcrum-A

MiG-29 Fulcrum-A

von Andreas Slota (1:48 Academy)

MiG-29 Fulcrum-A

Polen besitzt zurzeit 36 MiG-29, davon wurden 1989 zwölf Maschinen in der Sowjetunion gekauft. Sechs Jahre später kamen noch zehn MiGs (im Tausch gegen Hubschrauber W-3A Sokol ) aus Tschechien hinzu.

2003 kaufte Polen für einen Euro 23 Maschinen aus Deutschland. Die waren aber ziemlich abgeflogen, sodass nur 14 MiG-29 davon übernommen wurden. Die restlichen kamen in Ausstellungen, Schulen und als Ersatzteilträger zum Einsatz. Ich habe im Internet gelesen, dass von den 14 deutschen Maschinen später noch drei ausgemustert wurden.

MiG-29 Fulcrum-A

In den Jahren 2013 - 2014 hat Polen 13 MiG-29A und drei MiG-29UB modernisieren lassen. Es wurde hauptsächlich neue Avionik eingebaut, sodass die Maschinen den westlichen Standards entsprachen.

Eine von den modernisierten MiGs zeigt mein Modell. Es handelt sich um eine Maschine, die 1996 aus Tschechen (ex. 5616) kam. Die Maschinen aus Deutschland sind übrigens leicht zu erkennen; sie tragen vierstellige Nummern.

MiG-29 Fulcrum-A

Für mein Modell habe ich den Bausatz von Academy verwendet. Aufgewertet mit dem Detail Set von FM. Das Set besteht aus einem neuen Cockpit, Schubdüsen, Pylonen und Rädern. Um das Cockpit den polnischen MiGs anzupassen, habe ich einen HUD von Armory und scratch gebauten MFCD Monitor, R826 Radio und GPS Antenne verbaut.

Die Nase ist ein Resinteil (den Hersteller weiß ich nicht mehr) mit einem Pitot von Master, von dem auch die Static Dischargers stammen. Die Querruder wurden ausgesägt und in einem leicht nach oben ausgeschlagenem Zustand wieder angeklebt. Das untere Teil der Air Brake hingegen wurde nach unten abgesenkt. Zusätzlich wurden Ätzteile aus dem Set RH090 von Reheat Models verwendet. Die beiden R-60 Raketen sind von Aerobonus, die Leiter von Eduard und die Choks von Part.

MiG-29 Fulcrum-A

Die Decals sind von Caracal Models CD 48030 Heros of Kosciuszko Wing Cdr. Marian Pisarek. Sie machen keine Schwierigkeiten, lediglich die National Insignia habe ich von Techmod verwendet, weil diese farblich besser passen.

Die Lackierung erfolgte mit Mr. Hobby H305, 306 und 308. Zum Schluss wurden noch diverse Antennen und Lichter ergänzt.

Auch wenn der Bausatz schon etwas älter ist, mit ein wenig Zubehör und Eigeninitiative kann man daraus ein schönes Modell bauen.

MiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-A
MiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-AMiG-29 Fulcrum-A

MiG-29 Fulcrum-A

 

Andreas Slota

Publiziert am 22. August 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > MiG-29 Fulcrum-A

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog