Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Supermarine Spitfire Mk.I

Supermarine Spitfire Mk.I

von Ulrich Schütt (1:32 Revell)

Supermarine Spitfire Mk.I

Der Bausatz ist im Maßstab 1:32 und stammt eigentlich von Revell, aber tatsächlich ist es eine Kreuzung von Hasegawa und Revell. Die Passgenauigkeit ist gut, hat aber eine Mischung aus versenkten und erhabenen Gravuren. Der Zusammenbau verlief ohne größere Probleme, lediglich der Übergang Rumpf-Tragfläche auf der Unterseite bereitete einige Schwierigkeiten. Hier musste auf den guten alten Tamiya Putty zurückgegriffen werden. Bemalt wurde das Modell mit Revell Enamel Farben, die Oberseite in Dark Green und Dark Earth mit anschließendem Nachschattieren, die Unterseite ist in Duck Egg Green gemischt mit Weiß lackiert.

Supermarine Spitfire Mk.I

Die Alterung und die typischen Farbabplatzer wurden mit Silber von Revell realisiert. Die Abgasspuren wurden mit der Sprühpistole aufgetragen, für den Schmutz an den Rädern kamen wieder Revell Enamel Farben zum Einsatz. Für die Ölschlieren und Schmauchspuren auf der Unterseite habe ich die Alterungssets von Tamiya verwendet (Weathering Masters). Die Gravuren wurden mit einem Washing von Vallejo hervorgehoben. Einen etwas ausführlicheren Baubericht findet ihr hier, allerdings nur in holländischer Sprache. 

Supermarine Spitfire Mk.I

Weitere Bilder

Supermarine Spitfire Mk.ISupermarine Spitfire Mk.ISupermarine Spitfire Mk.ISupermarine Spitfire Mk.ISupermarine Spitfire Mk.ISupermarine Spitfire Mk.ISupermarine Spitfire Mk.I

Supermarine Spitfire Mk.I

 

Ulrich Schütt

Publiziert am 02. Oktober 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Supermarine Spitfire Mk.I

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog