Modellbau Magazin Modellversium
Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Grumman XF5F-1 Skyrocket

Grumman XF5F-1 Skyrocket

von Andreas Slota (1:48 Minicraft Model Kits)

Grumman XF5F-1 Skyrocket

Ende der 30er Jahre wurde der US Navy bewusst, dass ihre Jagdflugzeuge veraltet waren. Daraufhin erfolgte eine Ausschreibung für ein einmotoriges Jagdflugzeug an verschiedene Hersteller. Grumman versuchte die F3F zu verbessern. Dies brachte jedoch keinen Erfolg mit sich, sodass man begann, einen neuen zweimotorigen bordgestützten Jäger zu entwickeln.

Grumman XF5F-1 Skyrocket

So entstand die XF5F-1 Skyrocket. Sie flog erstmals am 1.4.1940. Ursprünglich hatte die Skyrocket ein einzigartiges Aussehen, die Flügelvorderkanten standen über die Rumpfnase hinaus. Bei der Flugerprobung stellte sich jedoch heraus, dass die Maschine instabil war.

Aufgrund der Testergebnisse wurde die XF5F-1 umgebaut, in diesem Zug wurden Triebwerksgondeln und Rumpfnase verlängert. Die anhaltenden Probleme führten zum Veralten der Maschine bevor sie einsatzreif wurde. Die hieraus gewonnenen Erfahrungen flossen in das erfolgreiche Konzept der F7F Tigercat.

Grumman XF5F-1 Skyrocket

Der Bausatz ist von Minicraft aus China. Die Teile sind sauber graviert und passen gut zusammen. Zusätzlich habe ich das Eduard Detail-Set 48 285 verbaut.

Die Tragflächen wurden in eingeklapptem Zustand dargestellt. Um dieses zu erreichen habe ich sie getrennt und den Klappmechanismus aus Plastik-Karten neu aufgebaut. Wichtig ist, dass man die Tragflächen von innen dünner schleift, um ein realistisches Bild zu erhalten.

Grumman XF5F-1 Skyrocket

Für das kleine Dio wurde noch das Staff Car von Tamiya verwendet. Insgesamt war der Bau unproblematisch, lediglich das Auspuffrohr wurde aus Messing-Röhrchen gebaut. Die Figuren sind von ICM und Verlinden.

Lackiert wurde mit Farben von Revell und Xtra color.

Grumman XF5F-1 Skyrocket

Andreas Slota

Publiziert am 05. Januar 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Grumman XF5F-1 Skyrocket

© 2001-2014 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum