Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Grumman F6F-3 Hellcat

Grumman F6F-3 Hellcat

von Stefan Fraundorfer (1:48 Eduard)

Grumman F6F-3 Hellcat

Die Grumman F6F-3 Hellcat von Eduard im Maßstab 1:48 in der ProfiPack-Ausgabe ist ein echter Top-Bausatz. Die Passgenauigkeit war bis auf einen kleinen Spalt zwischen Motorverkleidung und Rumpf, den ich verspachteln musste, sehr gut. Ein minimaler Spalt zwischen Flächenwurzeln und Rumpf konnte leicht mit Flüssigkleber geschlossen werden. Die beiliegenden Ätzteile des „ProfiPack"-Kits werten das Cockpit und den Motor deutlich auf. Ich habe das Modell rein aus der Box gebaut. Die Räder habe ich etwas abgeflacht, um dem Gewicht des bulligen Jägers und Jagdbombers Rechnung zu tragen.

Grumman F6F-3 Hellcat

Bei der Farbgebung bin ich dem Vorschlag von Eduard gefolgt und habe die Unterseite weiß, die Rumpfseiten in Gunze H56 „intermediate blue" und die Flügel- und Rumpfoberseite in H54 „Navy blue" gespritzt. Letzteren Farbton habe ich, um einen gewissen Verwitterungseffekt zu erzielen, mit aufgehellter Grundfarbe wolkig überspritzt. Dann wurde alles mit glänzendem Klarlack von Gunze überzogen, um dem gefürchteten „Silvering" der Nassschiebebilder vorzubeugen, was sehr gut funktioniert hat.

Grumman F6F-3 Hellcat

Die Decals von Cartograf, die dem Bausatz beiliegen, sind ein Traum. Dünn und doch sehr reißfest, sind sie gestochen scharf gedruckt, weshalb ich auch jedes noch so kleine Teil angebracht habe. Beim Haifischmaul auf der Motorabdeckung musste ich zwar einiges an Weichmacher verwenden, aber letztendlich haben sich die Decals schön angelegt.

Grumman F6F-3 Hellcat

Nach dem Versiegeln mit mattem Klarlack erfolgte ein Washing mit stark verdünnter schwarzer Ölfarbe. Der Verwitterungseffekt kommt allerdings auf der Oberseite wegen der dunkelblauen Farbe nicht so stark zur Geltung. Am Schluss habe ich noch hauptsächlich an beweglichen Teilen, wie z.B. Wartungsklappen, mit Aluminiumfarbe einige Lackabplatzer dargestellt.

Grumman F6F-3 Hellcat

Das Modell stellt die Maschine von Lt. Richard Stambook von der VF-27 dar, die auf dem Flugzeugträger USS CVL-23 „Princeton" stationiert war, der am 24. Oktober 1944 im Golf von Leyte versenkt wurde. Stambook erzielte im Laufe seiner Einsatzzeit elf bestätigte Luftsiege.

Grumman F6F-3 Hellcat

Um die optische Wirkung des Modells noch zu steigern, habe ich es auf ein Segment eines Flugzeugträgerdecks gestellt, das übrigens auch von Eduard stammt. Die Holzplanken habe ich mit Gunze H27 „tan" lackiert, ein Fading erfolgte mit diversen braunen Ölfarben.

So und nun viel Spaß mit den Bildern.

Grumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 Hellcat
Grumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 HellcatGrumman F6F-3 Hellcat

Grumman F6F-3 Hellcat

 

Stefan Fraundorfer,
www.kitchecker.com

Publiziert am 15. Juni 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Grumman F6F-3 Hellcat

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog