Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Ferrari F430

Ferrari F430

von Kai Maier, 17 Jahre (1:24 Revell)

Ferrari F430

Ferrari F430

Mit dem Erscheinen dieses Schlittens hat Revell wohl eine echte Sensation gelandet. Der Nachfolger des Ferraris 360 war eineinhalb Jahre nur in Autohäusern zu finden, jetzt auch in den Modellbauläden.

Revell liefert dem Modellbauer hier eine nette Formneuheit in dem bewährten 1:24er Maßstab der Bastelspaß verspricht. Beim Öffnen der Schachtel fallen einem übersichtliche Gußäste entgegen, nicht zu viele, nicht zu wenig.

Die Ähnlichkeit zum F-360 ist unverkennbar.
Die Ähnlichkeit zum F-360 ist unverkennbar.

Zum Modell:

Der Zusammenbau des Modells geht recht zügig von statten, jedoch ist es nicht einfach aus dem Modell ein echtes Schmuckstück zu machen, da wie mir scheint Revell nach ihrem hochgelobten F-612 mit diesem F-430 wieder ein bisschen auf das Schüttelbausatzniveau im Autobereich zurückgefallen sind.

Ferrari F430

Lackiert wurde der Ferrari mit TS-49 Leuchtrot von Tamiya direkt aus der Sprühdose (das ist der beste Beweis dafür, dass eine Dose für 2 Modelle reicht :) ).

Der Modellbauer bekommt für sein Geld einen schönen Motor, schöne Klarsichtteile und einen großen Decalbogen mit Nummernschildern von fast allen europäischen Nationen. Einziger Wehrmutstropfen bleibt sicherlich die Tatsache, dass die beiden Frontlufteinlässe innen von Hand ausgemalt werden sollen, hier könnte man ruhig auch mal Lackierschablonen hinzulegen. Leider muss der Modellbauer die Fenstergummis auch (leider immer noch) von Hand bemalen, wobei viele Bastler spätestens an diesem Punkt an ihrem Ende angelangt sein werden.

Später noch beweglich : Die Heckklappe zur Motoreinsicht
Später noch beweglich : Die Heckklappe zur Motoreinsicht

Ferrari F430

Aber genug der Lästerei. Mit ein wenig weißer und gelber Farbe einen Streifen mittig über das Modell gezaubert bekommt es gleich ein ganz anderes Flair. Danach noch die Decals aufbringen, die Inneneinrichtung sowie den Motor farblich gestalten, die Karosserie aufsetzen und fertig.

Ferrari F430

So werden die meisten den F-430 sehen...von hinten.
So werden die meisten den F-430 sehen...von hinten.

Luft anhalten hilft gegen Verwackeln ;-)
Luft anhalten hilft gegen Verwackeln ;-)

Ich kann als Abschluss sagen, dass der Bau des Modells echt viel Spaß gemacht hat, wobei der Bausatz eben seine Macken und Schwächen hat, aber nichtsdestotrotz bleibt er im Vergleich zum kürzlich erschienen Fujimi Bausatz die preiswertere Alternative, ob die Qualität dieselbe ist, stelle ich an dieser Stelle einfach mal in den Raum. Vielleicht werde ich den F-430 von Fujimi auch noch unters Messer nehmen um einen eindeutigen Vergleich ziehen zu können.

Ferrari F430

Vor dem Auflackieren der Streifen
Vor dem Auflackieren der Streifen

Ferrari F430

Ferrari F430

Kai Maier, 17 Jahre

Publiziert am 09. April 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Ferrari F430

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog