Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz III Ausf. E

Sturmgeschütz III Ausf. E

von Jan Thurau (1:72 Trumpeter)

Sturmgeschütz III Ausf. E

Zum Bausatz des Stug. III von Trumpeter möchte ich hier eigentlich nur wenig sagen. Der Zusammenbau erfolgte problemlos. Wie üblich sind bei Trumpeter leider alle Luken nur in geschlossenem Zustand zu bauen, dies wollte ich bei meinem Stug. ändern. Das Aussägen der Luken aus dem Dach, und das anschließende Zurechtspachteln und Schleifen der Dachkonstruktion bzw. der Luken, nahm die meiste Zeit der Umbau-, bzw. Ergänzungsmaßnahmen in Anspruch. Die hinteren Lukendeckel wurden innen noch mit "Verschlussbügeln" versehen. Ansonsten habe ich eigentlich nur noch Kleinigkeiten wie die Zieloptik, ein paar Haken sowie die Schutzbügel über den Scheinwerfern auf der vorderen Kettenabdeckung ergänzt.

Sturmgeschütz III Ausf. E

Das Modell wurde in Grau per Airbrush mit Tamiya-Farben lackiert. Gewasht, die Kanten und Flächen mittels Trockenbemalung etwas aufgehellt, ein wenig Verschmutzung mittels Pastellkreide und etwas Rost rundeten das Gesamtbild ab. Zwei Antennen aus gezogenem Gussast habe ich dem Stug. auch noch spendiert. Die Figuren stammen von Preiser und sollen eigentlich nur die fehlende Inneneinrichtung verdecken.

Sturmgeschütz III Ausf. E

Die Decals weisen das Stug.III E als Teil der 1./ Sturmgeschützabteilung 192 aus. Diese sogenannte "Totenkopf"-Abteilung war am 25. November 1940 in Jüterbog aufgestellt worden und kam an der Ostfront zum Einsatz. Nach etlichen schweren und verlustreichen Einsätzen wurde sie mit der bisherigen 16. Sturmgeschützkompanie des Infanterieregiments (mot.) Großdeutschland zusammengelegt. Damit verschwand auch das charakteristische Truppenkennzeichen.

Sturmgeschütz III Ausf. E

Die Totenkopf Decals liegen den Bausätzen der Trumpeter Stug. III Ausf. C/D sowie E bei, sind jedoch mittels Filzschreiber geschwärzt. Diese können jedoch sehr vorsichtig mit 1000er Schleifpapier freigelegt und verwendet werden. Beim Aufbringen der Decals ist besondere Vorsicht geboten, da der Trägerfilm durch das Schleifen sehr dünn wird und die Decals somit leicht reißen!

Weitere Bilder

Sturmgeschütz III Ausf. ESturmgeschütz III Ausf. ESturmgeschütz III Ausf. ESturmgeschütz III Ausf. ESturmgeschütz III Ausf. ESturmgeschütz III Ausf. E

Sturmgeschütz III Ausf. E

 

Jan Thurau

Publiziert am 12. Dezember 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz III Ausf. E

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog