Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Fokker Dr.I

Fokker Dr.I

von Mike McCabe (1:72 Eduard)

Fokker Dr.I

Zum Original

Aus dem Englischen von Christian Bruer

Ich habe mich für die Maschine von Lt. Otto Löffler entschieden. Löffler flog 1918 bei der Jasta 2, der berühmten Jasta Bölcke. Im Zeitraum vom 04. – 18. September 1918 war Löffler als Staffelkapitän in der Jasta 2. 1917 an die Front gekommen, und ihm gelangen 15 Luftsiege.

Fokker Dr.I

Fokker Dr.I

Zum Modell

Basis für mein Modell ist der Bausatz von Eduard. Der feine Bausatz enthält eine kleine Fotoätzplatine und ist direkt aus dem Kasten gebaut. Die einzige Ergänzung sind Decals von Gunsight Graphics, um Löfflers Maschine darstellen zu können. Die Decals waren erfreulicherweise leicht anzubringen. Mir ist dann nur ein Missgeschick beim Auftragen des Klarlacks passiert. Ich habe Vallejo Klarlack aus der Spraydose verwendet, der gleiche Lack, den ich sonst auch mit der Airbrush verwende. Wie auch immer, auf der Modelloberfläche zeigten sich lauter weiße Flecke. Jetzt blieb entweder die Möglichkeit, das Modell in die Mülltonne zu treten, oder aber alle Decals wieder runter, den Schaden beheben und auf ein Neues! Ich habe mich für die zweite Variante entschieden! Mit gezogenem Gussast für die Verspannung und einer Pilotenfigur aus dem Dark Dream Studios Set Pilots of WWI ergänzt, konnte ich so ein weitere kleines Flugzeugmodell in meine Sammlung einreihen.

Wie ich schon einmal erwähnt habe, sind Flugzeuge aus dem Ersten Weltkrieg nicht gerade mein Spezialgebiet und dem Experten wird sicher der ein oder andere Fehler auffallen. Mir macht der Bau der farbenprächtigen Maschinen nur einen riesen Spaß und es ist eine willkommene Abwechslung vom Schiffsmodellbau.

Fokker Dr.IFokker Dr.IFokker Dr.IFokker Dr.IFokker Dr.IFokker Dr.I

Fokker Dr.I

 

Mike McCabe

Publiziert am 01. Juni 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Fokker Dr.I

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog