Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Bausätze > Bicentennial Phantoms Limited Edition

Bicentennial Phantoms Limited Edition

(Eduard Bausätze - Nr. 1190)

Eduard Bausätze - Bicentennial Phantoms Limited Edition

Produktinfo:

Hersteller:Eduard Bausätze
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:1190 - Bicentennial Phantoms Limited Edition
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juni 2014
Preis:ca. 60 €
Inhalt:
  • 13 Plastikspritzlinge aus hellgrauem Material
  • 1 Rumpfoberteil in einem Stück gegossen
  • 1 Spritzling mit transparenten Teilen
  • 24 Resinteile             
  • 2 Ätzteilplatinen, davon ist eine bereits farbig gestaltet
  • 1 Bogen mit Sitzgurten aus textilartigem Material gelasert             
  • 1 Stück Photofilm für das HuD
  • 1 Set Abdeckmaske für Cockpitverglasung und Radnaben
  • 2 A4 große Decalbögen für darstellbare Maschinen und Stencils
  • 1 20- seitige, farbige Bauanleitung im Format A-4
  • 1 großer Stülpkarton

Besprechung:

Eduard Bausätze - Bicentennial Phantoms Limited Edition

Eduard Bausätze - Bicentennial Phantoms Limited Edition

Eduard Bausätze - Bicentennial Phantoms Limited Edition

Zur Geschichte

Hervorgegangen aus der McDonnell F3H stellte die McDonnell F-4 Phantom II den nächsten Schritt der Entwicklung dar. Die Namensgebung „Phantom 2“ rührt daher, dass McDonnell schon die FH-1 Phantom im Programm hatte. Die McDonnell F-4 Phantom II ist ein zweistrahliges, überschallfähiges Kampfflugzeug aus US-amerikanischer Produktion mit hoher Reichweite und Allwetter- sowie Jagdbomber-Fähigkeiten. Die F-4 war eines der weitest verbreiteten Kampfflugzeuge und wurde von der US Navy (USN), den US Marines (USMC) und der Air Force (USAF) von 1961 bis 1995 geflogen. Sie befindet sich auch heute in einigen Ländern noch immer im Dienst. Darüber hinaus waren mit ihr im Jahr 2010, 50 Jahre nach ihrer Indienststellung, noch Einsatzverbände der griechischen, iranischen, japanischen, deutschen und türkischen Luftstreitkräfte ausgerüstet, und selbst die USAF verwendet sie noch im Rahmen ihres Drohnenprogramms als QF-4. Anlässlich der 200-Jahr-Feier der Vereinigten Staaten von Amerika wurden die Phantomstaffeln der verschiedenen Trägergeschwader 1976 mit Sonderlackierungen versehen.

Hervorragende Details

Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Die Rumpfschale mit der leichten GratbildungBicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition
Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition

Bicentennial Phantoms Limited Edition

 

Das Modell

Mit dieser Limited-Edition hat sich Eduard wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Es wird der Originalbausatz von Academy mit der Nr. 12232 verwendet. Eduard rüstet ihn mit Schleudersitzen, Rädern und Schubdüsen aus der Brassin-Reihe gehörig auf. Desweiteren liegen zwei Ätzteilplatinen bei, davon eine farbig gestaltete für das Cockpitpaneel, sowie zwei A4–Decalbögen und ein Bogen Abdeckmasken für Kanzelverglasung und Radnaben.

Es sind zwar schöne Räder der Brassin-Serie beigelegt, aber vielleicht wären durch das Gewicht der Maschine abgeflacht dargestellte Reifen besser. Vielleicht entschließt sich Eduard ja dazu, den Brassin-Rädern beide Varianten in Form von unbelasteten und belasteten Fahrwerksrädern beizulegen.

Die beiliegenden stoffähnlichen Sitzgurte der FABRIC Serie sollen noch mit den auf der Ätzteilplatine befindlichen Einstellösen und Gurtschlössern versehen werden. Das so ausgestattete Gurtzeug ist schon ein Highlight für sich.

Nun zu den Bausatzteilen. Alle zeichnen sich durch feine, scharfe und nicht übertriebene Oberflächengravuren aus. Auf dem einteilig ausgeführten Rumpfbauteil ist ein feiner Grat auf der Oberseite, der sich aber problemlos beseitigen lassen sollte. Die Cockpitverglasung ist schlierenfrei und transparent. Das hintere Höhenleitwerk weist sogar an der Unterseite die für die Phantom charakteristische leichte Wölbung auf. Das Modell kann wahlweise in vier verschiedenen Rüstzuständen und fünf außergewöhnlichen und farbenfrohen Markierungen dargestellt werden.

Desweiteren liegen dem Bausatz eine stehende und zwei sitzende hervorragend dargestellte Pilotenfiguren bei, die aber nicht benötigt werden. Die durch Eduard hinzugefügten Teile lassen das Cockpit schon zu einem eigenen kleinen Modell werden, das aus überschlägig gut 120 Teilen besteht.

Eduard beschert dem erfahrenen Modellbauer mit diesem Bausatz in diesem Jahr ein weiteres Highlight.  

Eduard Bausätze - Bicentennial Phantoms Limited Edition

Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition
Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition
Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition

Bicentennial Phantoms Limited Edition

 

Das Eduard Paket und die Decalbögen von Furball Aero-Design

Die Schachtel mit den ZugabenSchöne TriebwerksteileBicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Die exzellent dargestellten RäderBicentennial Phantoms Limited Edition
Bicentennial Phantoms Limited Edition Hervorragend wiedergegebene SchleudersitzeBicentennial Phantoms Limited Edition PE-Teil in Farbe für das CockpitWeitere PE-Teile für Triebwerk, Cockpit und GurtzeugBicentennial Phantoms Limited Edition Hervorragend dargestelltes Gurtzeug aus textilartigem Material
Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition

Die Schachtel mit den Zugaben

Die Schachtel mit den Zugaben 

Die Anleitung mit Markierungsvarianten

Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition
Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition Bicentennial Phantoms Limited Edition

Bicentennial Phantoms Limited Edition

 

Darstellbare Maschinen:
  • F-4N 151433, VF-161 “Chargers”, USS Midway, 1976
  • F-4N 150452, VF-151 “Vigilantes”, USS Midway, 1976
  • F-4N 152293, VF-111 “Sundowners”, USS Franklin D. Roosevelt, 1976
  • F-4N 150442, VF-302 “Stallions’, NAS Miramar, 1976
  • F-4N 150476, VF-51 “Screaming Eagles”, USS Coral Sea, 1976
Stärken:
  • sinnvolle Zusammenstellung aus Eduardteilen und Basisbausatz
  • 4 umfangreiche Waffenzuladungsvarianten
  • 5 attraktive Markierungsmöglichkeiten
  • hervorragender Guss und feine Details der Resinteile
  • keine weiteren Zurüstteile notwendig
  • Wertsteigerung des Bausatzes durch "Limited Edition"-Konzept
Schwächen:
  • keine abgeflachten Reifen
  • Grat auf der Rumpfschale
  • absehbar mangelnde Verfügbarkeit des Bausatzes durch "Limited Edition"-Konzept
Anwendung:
  • für fortgeschrittene Modellbauer
  • Schwierigkeit 5 von 5

Fazit:

Eduards „Bicentennial Phantoms“ ist ein richtig guter Bausatz, der mit sinnvollen Teilen aus der Fabric- und der Brassin-Serie aufgewertet wurde. Ebenso erfreulich sind die Bewaffnungs- und Markierungsvarianten von 1976. Der fortgeschrittene Modellbauer wird sich über das von Eduard geschnürte Komplettpaket freuen. 

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Gerald Willing - 15. August 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Bausätze > Bicentennial Phantoms Limited Edition

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Gerald Willing
Land: DE
Beiträge: 52
Dabei seit: 2012
Neuste Artikel:
19. Modellbauausstellung des PMC Lübeck – Teil 2
19. Modellbauausstellung des PMC Lübeck – Teil 1

Alle 52 Beiträge von Gerald Willing anschauen.