Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > H.M.S. Prince of Wales

H.M.S. Prince of Wales

(Revell - Nr. 05135)

Revell - H.M.S. Prince of Wales

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:05135 - H.M.S. Prince of Wales
Maßstab:1:1200
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Januar 2015
Preis:ca. 8 €
Inhalt:
  • 1 Gießrahmen aus dunkelgrauem Kunststoff
  • 1 Unterwasserschiff
  • 1 Decalbogen
  • Anleitung in Schwarz-Weiß

Besprechung:

Revell - H.M.S. Prince of Wales

Die Prince of Wales hatte eine kampfreiche aber nur kurze Dienstzeit bei der Royal Navy. Sie war das zweite von fünf Schlachtschiffen der King George V-Klasse. Die Wasserverdrängung betrug 40.990 t vollbeladen bei einer Höchstgeschwindigkeit von 27,8 Knoten; Bewaffnung: zehn 356 mm Kanonen, sechzehn 133 mm Geschütze, 48 Geschütze 40 mm und zahlreiche 20 mm Waffen. Die Prince of Wales wurde im Februar 1939 vom Stapel gelassen und am 4. März 1940 fertiggestellt. Noch nicht voll operationsfähig wurde sie zusammen mit der Hood zur Jagd auf die Bismarck und die Prinz Eugen angesetzt. Nach dem Verlust der Hood am 24. Mai 1941 feuerte die bereits schwer angeschlagene Prince of Wales vor ihrem Abdrehen einige deckende Salven auf die Bismarck, wodurch diese teilweise manövrierunfähig wurde. Gegen Ende 1941 wurde sie nach Singapur beordert. In den Gewässern vor Malaysia wurde sie schließlich am 10. Dezember 1941 von starken japanischen Flugzeugverbänden angegriffen und versenkt.

Revell - H.M.S. Prince of Wales

Der aus der Miniships Reihe der 1990er Jahre bekannte Bausatz ist identisch mit dem bereits hier vor einigen Jahren vorgestellten Bausatz der Duke of York. Die gerade einmal 44 Bauteile sind von ordentlicher Gussqualität und weisen eine für den Maßstab brauchbare Detaillierung auf. Natürlich muss man als "ernsthafter" Modellbauer in diesem Punkt einige Abstriche machen. Die kleineren Geschütze sind bereits am Rumpf angegossen, ebenso die Rettungsboote. Das Modell ist wie üblich als Wasserlinienmodell ausgeführt. Die Bauanleitung ist knapp und übersichtlich gestaltet und führt in 13 Schritten ans Ziel. Der kleine Decalbogen enthält nichts weiter als den Namen. Der sicherlich anspruchsvollste Schritt beim Zusammenbau dürfte die Bemalung darstellen, was aber angesichts der Zielgruppe eher zweitrangig ist.

Revell - H.M.S. Prince of Wales

Revell - H.M.S. Prince of Wales

H.M.S. Prince of WalesH.M.S. Prince of WalesH.M.S. Prince of WalesH.M.S. Prince of WalesH.M.S. Prince of WalesH.M.S. Prince of WalesH.M.S. Prince of Wales

H.M.S. Prince of Wales

 

Revell - H.M.S. Prince of Wales

Stärken:
  • Für den Maßstab ordentlich detailliert
  • Einfacher Zusammenbau mit nur wenigen Teilen
Schwächen:
  • Angesichts der angedachten Zielgruppe keine ersichtlichen
Anwendung:
  • Sehr einfach

Fazit:

Ein typischer Vertreter aus der Miniships-Reihe der 1990er Jahre. Wenige Teile, für den Maßstab ordentlich detailliert und sicherlich auch schwimmfähig, was angesichts der wahrscheinlichen Zielgruppe wohl das schlagkräftigste Argument ist!

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 24. Februar 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > H.M.S. Prince of Wales

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 32
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mitsubishi Galant GTO 2000GSR
Mazda 767B

Alle 32 Beiträge von Frank Richter anschauen.