Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Mil Mi-24D "Hind D"

Mil Mi-24D "Hind D"

(Revell - Nr. 04942)

Revell - Mil Mi-24D

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:04942 - Mil Mi-24D "Hind D"
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juni 2015
Preis:ca. 22,- Euro
Inhalt:
  • 150 Bausatzteile verteilt auf 5 Spritzlinge
  • Decalbogen für drei Versionen
  • s/w Bauanleitung
  • Stülpkarton.

Besprechung:

Seitenaufdruck der Revell-Box.
Seitenaufdruck der Revell-Box.

Unter den Kampfhubschraubern nimmt die bereits in den 1960er Jahren entwickelte Mil Mi-24 eine besondere Stellung ein. Die robuste, waffenstarrende Ausführung D gilt als einer der kampstärksten Hubschrauber der Welt. Dank der zwei starken Triebwerke und seiner schlanken Rumpfform ist die fliegende Festung sehr manövrierfähig und erreicht selbst bei voller Waffenlast eine Höchstgeschwindigkeit von über 330 km/h. Der schwer gepanzerte Kampfhubschrauber sowjetischer Bauart wurde durch den Afghanistan- und den Tschetschenien Krieg bekannt und hatte eine starke Verbreitung bei den Streitkräften des Warschauer Pakts. Die Hind D ist mit einem schweren 12,7 mm MG in der Kinnlafette ausgerüstet. An den Außenstationen der Stummelflügel können Raketenbehälter und Swatter-Lenkflugkörper mitgeführt werden. Die 24 D - NATO-Code Hind - steht seit Mitte der 70er Jahre im aktiven Truppendienst.

(Quelle: Revell.de)

Das Modell:

Revell bietet nach wie vor als einziger Hersteller seit Mitte der 1980er Jahre eine Mil Mi-24 im Maßstab 1:48 an. Der Bausatz stammt ursprünglich aus Monogram-Formen und wurde mehrere Male von Revell aufgelegt. Zwischenzeitlich führt ihn auch die chinesische Firma Mini Hobby im Programm, allerdings mit  lediglich einer Decalvariante, dafür zu einem moderaten Preis.

Nun also die erneute Wiederauflage von Revell - schauen wir mal darauf.

Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"
Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"

Mil Mi-24D "Hind D"

 

Revell beschreibt das Modell wie folgt:

  • Strukturierte Oberflächen
  • Detailliertes Cockpit mit Instrumentenbord und Steuerknüppel
  • Figurennachbildung für Bordschütze und Pilot
  • Drehbare Kinnturmlafette mit MG
  • Detaillierter Innenraum mit Sitzbänken
  • Detaillierte Triebwerksnachbildung
  • Beweglicher Haupt- und Heckrotor
  • Detaillierter Rotorkopf
  • Detailliertes Fahrwerk
  • Stummelflügel mit Pylonen
  • 4 Raketenbehälter
  • 2 Startgestelle für Swatter-Lenkflugkörper
  • Türen für den Cockpiteinstieg wahlweise geöffnet oder geschlossen zu bauen
  • Antennen und Infrarotsensor.

Bei diesem Bausatz handelt es sich um exakt das im Jahr 2000 bei Revell wiederaufgelegte Modell, das Roland Kunze 2012 hier auf MV besprochen hat. Den dortigen Ausführungen ist bezüglich der Qualität des Bausatzes nichts mehr hinzuzufügen.

Demnach sollte man keine zu großen Ansprüche bei der Detaillierung von Cockpit und Laderaum haben. Mit ein wenig Recherche und Eigeninitiative lässt sich allerdings einiges aus dem Kit herausholen, der als gute, formtreue Bausatzbasis anzusehen ist. 

Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"
Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"

Mil Mi-24D "Hind D"

 

Decalvarianten

Revell hat diesmal neue Decals für drei Varianten beigelegt: eine DDR-Maschine aus den 1980er Jahren, eine zehn Jahre später von der Bundeswehr geflogene Ex-NVA-Ausführung, und die aktuellste Variante, eine polnische Maschine aus 2006. Die darstellbaren Hubschrauber sind jeweils in der typisch beige-grünen Tarnung gehalten.

Detailbilder des Modells

Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"
Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"

Mil Mi-24D "Hind D"

 

Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"
Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"

Mil Mi-24D "Hind D"

 

Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"Mil Mi-24D "Hind D"

Mil Mi-24D "Hind D"

 

Darstellbare Maschinen:
  • Mil Mi-24D Hind-D, 414 - East German Army (NVA), KHG-3 Cottbus AB, 1985
  • Mil Mi-24D Hind-D, 98+31 - German Air Force, WTD-61 Manching AB, 1995
  • Mil Mi-24D Hind-D, 457 - Polish Air Force, 56.KPSB, Inowroclaw - Latkowo 2006
Stärken:
  • Einzige "Hind-D" in 1:48
  • Gute Formtreue
  • Offen darstellbares Cockpit und Laderaum
  • 2 recht ordentlich modellierte Besatzungsmitglieder
  • Interessante Decalvarianten
  • Preiswert.
Schwächen:
  • Einige vereinfacht dargestellte Details und Oberflächen
  • Kaum Nietstruktur.

Fazit:

Eine willkommene, preiswerte Wiederauflage des einzigen am Markt verfügbaren Hind-D Modells in 1:48. Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Der Artikel auf der Website von Revell
  • Die Bauanleitung als PDF

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 28. August 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Mil Mi-24D "Hind D"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Alexander Jost
Land: DE
Beiträge: 91
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
General Dynamics F-16 DG
Mirage 2000D

Alle 91 Beiträge von Alexander Jost anschauen.