Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

(Special Hobby - Nr. SH72178)

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa

Produktinfo:

Hersteller:Special Hobby
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:SH72178 - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2010
Preis:ca. 17 €
Inhalt:
  • 2 Rahmen mit hellgrauen Kunststoffteilen
  • 2 Klarsichtteile
  • 1 Decalbogen
  • Anleitung in Schwarz-Weiß
Kurz reingeschaut: 

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Dieser Bausatz aus dem Jahre 2010 bildete den Auftakt für eine Reihe von Wiederauflagen der Nkajima Ki-43 Kó Hayabusa. Wir haben ja bereits die Bausätze SH72198, Nakajima Ki-43-II Otsu Hayabusa und SH72253, Ki-43 Oscar "Aux Les Couleurs Francaises" vorgestellt. Dieser Bausatz unterscheidet sich von den beiden nur durch einige geänderte Bauteile auf dem zweiten, kleineren Rahmen. Es handelt sich um die versionsspezifische Motorenverkeidung mit den separaten Abgasstutzen und dem zugehörigen Ölkühler. Der Rest ist identisch, für eine detaillierte Beschreibung schaut euch den Artikel zur Ki-43-II an.

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Mit den beiliegenden Decals, übrigens von Aviprint gedruckt und entworfen von "Dead", kann man drei Maschinen darstellen. Es handelt sich bei Option A um die persönliche Maschine von Capt Hideo Myabe der 64. Sentai in Burma, Option B ist eine Ki-43-III der 48. Sentai in Naking in China und wurde von Só Okabe geflogen, Option C gehörte zur 65. Sentai aus Kyushiu in Japan. Alle drei Maschinen tragen dasselbe Tarnschema, Oberseite Dunkelgrün, Unterseite in Naturmetall. Dem Bausatz liegt nur eine schwarz-weiße Anleitung bei, im Internet auf der CMK E-Shop Seite kann man sich aber eine farbige Version der einzelnen Blätter herunterladen.

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Special Hobby - Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"
Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

 

Darstellbare Maschinen:
  1. Ki-43-III Kó, 64. Sentai, Burma, Herbst 1944
  2. Ki-43-III Kó, 48. Sentai, Nanking, China, August 1945
  3. Ki-43-III Kó, 65. Sentai, Kyushu, Japan August 1945
Stärken:
  • Gute Detaillierung
  • Einfacher Aufbau
  • Qualitätiv hochwertiger Decalbogen
Schwächen:
  • Bis auf die Short Run typischen Schwächen keine
Anwendung:
  • Einfach

Ein netter, einfacher Bausatz dieses berühmt-berüchtigten japanischen Jägers. Die Qualität und Detaillierung sind ganz ordentlich und man kann sich Dank der späteren (Un-)Sichtbarkeit des Cockpitinneren und des Motors auf den Außenbereich und die Lackierung konzentrieren.

Diese kurze Produktvorstellung stammt von Frank Richter - 20. März 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Nakajima Ki-43-III Kó Hayabusa "Ultimate Oscar"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 32
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mitsubishi Galant GTO 2000GSR
Mazda 767B

Alle 32 Beiträge von Frank Richter anschauen.