Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > Soviet MT-LB

Soviet MT-LB

(Trumpeter - Nr. 05578)

Trumpeter - Soviet MT-LB

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:05578 - Soviet MT-LB
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 50-55 euro;
Inhalt:
  • über 1100 Teile
  • 8 Gießäste mit braunen Teilen für die Führungszähne und 120 paarweise gegossene Kettenglieder
  • 10 Gießäste mit grauen Teilen
  • 1 Gießast mit klaren Teilen
  • 2 einzelne Kunststoffteile für die Wanne
  • 3 Ätzteilplatinen
  • 1 Drahtlitze für das Abschleppseil
  • 1 Decalbogen
  • 1 Faltblatt mit 8 Farbschemen
  • 16-seitiger Bauplan

Besprechung:

Trumpeter - Soviet MT-LB

Informationen über dieses Modell sind im Bauplan nicht und auf dem Karton nur spärlich zu finden. Wer etwas Genaueres wissen möchte, muss im Internet suchen. Dem Bausatz liegt auch ein „Werbezettel“ mit CAD-Skizzen des Modelles bei. Auf diesem Blatt liest man auch in Englisch, dass 1.148 Kunststoffteile und 98 PE-Teile enthalten sind.

Der sowjetische MT-LB ist ein schwimmfähiger Mannschaftstransportpanzer, der u.a. auch als Artillerieschlepper genutzt wird. Er wurde Anfang der 70er Jahre eingeführt und auch an viele mit der damaligen Sowjetunion befreundete Staaten geliefert, in Bulgarien und Polen auch in Lizenz gebaut. Nach dem Ende des „kalten Krieges“ fanden einige auch den Weg in den Westen: Finnland und Polen nutzten diesen Panzer schon länger, Schweden kaufte ehemalige NVA-Fahrzeuge. Ich konnte auch lesen, dass die US-Marines im Besitz dieses Panzers sind. Dort werden sie für die OPFOR-Ausbildung genutzt. Warum also US-Panzer als russische "verkleiden", wenn man diese im Zuge der Abrüstung preiswert bekommt.  

Trumpeter - Soviet MT-LB

Der Karton ist mit den fast 20 Gießästen, den beiden Wannenteilen und einem Beutel Kettenelemente gut gefüllt. Kein Wunder, über 1.100 Teile sind angegeben. Davon werden aber etwa 700 für die Kette benötigt. Allerdings werden einige nicht benötigt, da auch Fahrwerksteile vom Bausatz der "2S1 Haubitze" verwendet sind (Gießäste A und E). Einige Gießäste, besonders für das Laufwerk, liegen mehrfach bei. Die Gießäste sind einzeln in Folie verpackt. Die Gießäste B teilweise auch in Schaumstoff gehüllt.

Die Passgenauigkeit dürfte bei modernen TRUMPETER-Bausätzen kein Problem sein. Motor- und Getriebenachbildung und Inneneinrichtung für Fahrer und Mannschaftsraum sind vorhanden. Da lohnt es sich, die vielen Luken und Türen offen darzustellen. Sinkstellen sind mir keine aufgefallen. Auswerfermarker sind auch kam vorhanden. Die Auffälligen an den Innenseiten der Wanne werden später von der Inneneinrichtung verdeckt.

Soviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LB
Soviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LB

Soviet MT-LB

 

Formenversatz oder Haut fallen auch nicht auf. Lediglich Teil G18 benötigt etwas Versäuberung. Es kommt auch aus einer mehrteiligen Form. Die Antriebsräder B 24+30 erfordern sorgfältiges Abtrennen, da der Anguss zwischen den Zähnen sitzt. Die vorhandenen Schweißnähte an den Wannenteilen sind hervorragend angedeutet, ob eventuell welche vergessen wurden, habe ich nicht kontrolliert. Bei diesem Modell kommen für mich auch Fragen auf: Die Klappe C26 wird im Bausatz benötigt, ebenso wie das Schwallschild C25.

Was ist dann aber mit den ähnlichen Teilen C27+28, die bei den "unused parts" auch nicht aufgelistet sind. Werden die eventuell für eine noch kommende Version benötigt? Obwohl der Bausatz von Anfang 2016 ist, sind zwei Ätzteilplatinen schon von 2014. Und Platine B vom Modell "SAM-13" (Raketenstarter auf MT-LB) mit der Nummer 5554, einem Bausatz, den es (noch) nicht gibt. Trotz der Vielzahl der Teile macht der Bauplan einen übersichtlichen Eindruck. Bis Baustufe 10 ist man mit dem Innenleben des Modells beschäftigt. Und über die Hälfte der Teile hat man in Baustufe 13 mit der Kette verarbeitet.

Soviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LB
Soviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LB

Soviet MT-LB

 

Für mich ist die Kette das "Sorgenkind", aber dies ist meine Meinung, den Detailfreaks wird es bestimmt Spaß machen. Aber an jedes Kettenglied zwei etwa 2mm große Führungszähne zu kleben, und auch gerade ausgerichtet, dies ist nur etwas für erfahrene, fortgeschrittene Modellbauer. Kettenglieder sind in Reserve und von den Führungszähnen sind auch etwa 50 übrig. Aber eine Gummikette hätte gusstechnisch auch funktionieren können. Wobei es dann wieder das Problem mit der Darstellung des Kettendurchhanges gegeben hätte, der hier nun wirklich auffällt. Und wo ich mal beim Fahrwerk bin: Die Laufrollen haben Nähte an der Gummilauffläche. Eigentlich sollte man meinen, die würde sich ablaufen. Ist hier Trumpeter ein Fehler unterlaufen? Mag sein, denn von MR-Modellbau gibt es diese Laufrollen in Resin. Aber einfach abschleifen tut es auch.

Soviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LB
Soviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LBSoviet MT-LB

Soviet MT-LB

 

Der „Painting and Marking guide“ umfasst Tarnschemen und Markierungen für acht Fahrzeuge. Jedes Tarnschema hat eine 5-seitige Ansicht des Fahrzeuges. Der Decalbogen fällt eher klein aus. Es werden oft auch nur zwei Zahlen je Variante benötigt. Allerdings hätte man hier mehr auf die Nationen eingehen können. Davon ist nirgendwo eine Anmerkung. Es scheint aber, als ob eine arabische Nation dabei ist und man erkennt auch die Flagge der Ukraine. Da könnte sich Trumpeter bessern und ihr System vereinheitlichen. Z.B. beim Modell „Smerch“, welches Norman Gruß hier vorstellte, waren die Nutzerstaaten mit angegeben. Die Farbangaben beinhalten die Farben von fünf Herstellern. Es werden zwar „MIG“ und „Mr. Hobby“ bevorzugt, es liegen aber auch Farbvorschläge anderer Firmen vor, welche aber lückenhaft sind.

Trumpeter - Soviet MT-LB

Darstellbare Maschinen:
8 Fahrzeuge nicht definierter Nationen, zumindest die Flagge der Ukraine erkennt man.
Stärken:
  • Feine Details
  • Super detailliert
  • Schöne Schweißnähte
  • Passgenauigkeit scheint zu stimmen
Schwächen:
  • Spärliche Infos über das Original
  • Keine Decals für westliche Nutzerstaaten
Anwendung:
  • Sehr anspruchsvoll, zumindest mit der Kette

Fazit:

Wer auf eine 700teilige Kette keine Lust hat, könnte sich den Bausatz von SKIF kaufen. Und da anscheinend der europäische Markt für die asiatischen Bausatzhersteller wichtig ist, hätten auch Decals von Finnland, Polen oder Schweden beiliegen können. 

Diese Besprechung stammt von Diethelm Berlage - 28. April 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > Soviet MT-LB

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Diethelm Berlage
Land: DE
Beiträge: 43
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
Marder CCV
Marder 1A3 TNI

Alle 43 Beiträge von Diethelm Berlage anschauen.

Mitglied bei:
Modellbaufreunde Borgentreich