Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > F-15E Strike Eagle

F-15E Strike Eagle

(Eduard - Nr. 73626)

Eduard - F-15E Strike Eagle

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:73626 - F-15E Strike Eagle
Maßstab:1:72
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:April 2018
Preis:ca. 19 €
Inhalt:
  • 2 Platinen mit Ätzteilen, eine davon farbig bedruckt
  • Farbige Anleitung
Empfohlener Bausatz:Academy

Besprechung:

73626 - F-15E 1:72

F-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike Eagle

F-15E Strike Eagle

 

Dieses Set besteht aus zwei Platinen, eine der beiden ist farbig bedruckt und wird auch separat als Zoom-Set verkauft. Auf der farbigen Platine mit 53 einzelnen Ätzteilen sind wie üblich die ganzen Teile für das Cockpit untergebracht, vornehmlich die ganzen Details für die Instrumentenbretter, Seitenkonsolen und die Seitenwände. Der Bausatz verfügt zwar auch über erhabene Details in diesen Bereichen, jedoch ist das alles sehr vereinfacht dargestellt. In 1:72 fällt die Sache mit dem Druckraster auch nicht ganz so stark ins Gewicht. Eduard bietet dieses Set für die -E Version an, wer es dagegen lieber bei einer -S oder -K verwenden möchte, muss die hellgraue Hintergrundfarbe zumindest deutlich abdunkeln, da deren Cockpits in einem Anthrazit-Farbton lackiert sind. Es sind auch einige Details für die beiden Schleudersitze enthalten, neben den Gurten auch die gelb-schwarz gestreiften Abzugsbügel. Die Ruderpedale kann man sich dagegen glaube ich schenken, die wird man später kaum sehen können.

Eduard - F-15E Strike Eagle

F-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike Eagle

F-15E Strike Eagle

 

Auf der zweiten, herkömmlichen Ätzteileplatine mit 58 Teilen sind einige Details für den Außenbereich enthalten. Sofort ins Auge stechen die beiden Ringe für die Schubdüsen. Academy hat diese ja extrem vereinfacht, ja spielzeughaft dargestellt. Der Ansatz von Eduard, für Abhilfe zu sorgen, ist aber auch nur halbherzig umgesetzt worden. Die plumpen Gestänge an den Plastikteilen werden zwar ausgetaucht, die charakteristische Oberfläche der einzelnen Bleche hat man aber nicht dargestellt, die bleiben also nach wie vor glatt, von der konischen Geometrie mal ganz abgesehen. Die Flammringe sind aber brauchbar. Etwas mehr Sinn ergeben die Überzieher für die Seitenteile der Einlauframpen, Startschienen der Luft-Luft-Raketen und für die Hauptfahrwerksklappen. Nett ist auch die Möglichkeit, die Cockpithaube nun offen darzustellen. Man muss sie zwar immer noch auseinandersägen, aber nun hat man auch die für eine offene Darstellung erforderlichen Details parat. Weiterhin hat Eduard die im Flugzeug eingebaute Einstiegsleiter mit auf die Platine gepackt, das ist doch mal was! 

F-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike Eagle

F-15E Strike Eagle

 

CX505 - F-15E 1/72

Eduard - F-15E Strike Eagle

Wer sich die Bemalung der einteiligen Cockpithaube des F-15E Bausatzes etwas einfacher machen möchte, findet in diesem Set die passende Hilfestellung. Der kleine Bogen enthält alle dafür benötigten Elemente. Abgeklebt werden aber nur die Ränder der Scheiben, für die Flächen benötigt man noch Flüssigmaske oder selbst bereitgestelltes Klebeband. Die Tatsache, dass keine Masken für die Räder enthalten sind, ist wenig erfreulich, zumal das Set recht teuer verkauft wird. Man könnte es ja verstehen, wenn Eduard passende Räder im Brassin Sortiment anbieten würde, aber so... 

Eduard - F-15E Strike Eagle

F-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike Eagle
F-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike EagleF-15E Strike Eagle

F-15E Strike Eagle

 

Fazit:

Das Set enthält einige sinnvolle Details vor allem für's Cockpit. Die Teile für die Triebwerke hätte man sich schenken können, etwas mehr Freude bereiten dagegen die Einstiegsleiter und die Details für eine offene Cockpithaube.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 31. Mai 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > F-15E Strike Eagle

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.