Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > MiG-23 Flogger

MiG-23 Flogger

(Italeri - Nr. 2649)

Italeri - MiG-23 Flogger

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:2649 - MiG-23 Flogger
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)

Besprechung:

Einige Worte zum Original

Zu Beginn der sechziger Jahre untersuchte man in der UdSSR Möglichkeiten, den Geschwindigkeitsbereich von Flugzeugen zu erhöhen. Zum einen sollte das Flugzeug möglichst schnell fliegen können und zum anderen eine möglichst geringe Minimalgeschwindigkeiten aufweisen, um im Einsatzfall auch von sehr kurzen Behelfspisten aus operieren zu können. Schnell fliegen war kein Problem (siehe MiG-25), aber dieses Monstrum auch möglichst langsam sicher bewegen zu können, stellte eine echte Herausforderung dar. Aerodynamisch allein war dieser Spagat zur damaligen Zeit nicht zu meistern. Im Ergebnis zeichneten sich zwei Wege ab, die beide praktisch erprobt wurden. Zum einen der Schwenkflügel und zum anderen der Einbau von kleinen Hubtriebwerken, die senkrecht eingebaut nur bei Start und Landung benutzt werden sollten. Wie jede technische Lösung haben auch diese beiden Ansätze ihre Kehrseiten. Konkret hieß das, bei Verwendung von Hubtriebwerken werden diese außer bei Start und Landung als nutzlose Masse "spazieren geflogen". Ein weiterer Nachteil ist sicher der für den Einbau nötige Platzbedarf, der so nicht mehr für andere wichtige Dinge zur Verfügung steht (Sprit, Avionik, Waffen). Beim Schwenkflügel ist ebenfalls ein notwendiges Mehr an Masse in Form der Schwenkmechanik zu berücksichtigen. Hinzu kommt noch, daß ein Schwenkflügel geringere Lastvielfache gegenüber einem normalen starren Flügel zuläßt (die auftretenden Kräfte müssen alle durch den Drehbolzen!). Letztlich erwies sich der Schwenkflügel als die bessere Wahl. Für beide Ansätze gab es übrigens im OKB Suchoi ebenfalls Untersuchungen mit exakt dem gleichen Ergebnis. Die Arbeiten im OKB Mikojan-Gurjewitsch mündeten in den Bau mehrerer Prototypen, wovon der Schwenkflügler ("23-11/1") am 10.06.1967 seinen Erstflug machte. Die Serienreife wurde 1969 erreicht, der sich die Einführung des Musters in den Truppen der PWO (Luftverteidigung) und WWS (Luftstreitkräfte) der UdSSR anschloss. Ein neues leistungsstarkes Radar gepaart mit entsprechender Hard- und Software nebst breiterer Waffenpalette machten die MiG-23 zu einer wesentlichen Verbesserung gegenüber dem Muster, welches sie ablösen sollte - die legendäre MiG-21. Wer die Geschichte der MiG-21 kennt, wird wissen, welch schweres Erbe die MiG-23 antrat. Im Einsatz erwies sich der neue Schwenkflügler aber als solides Arbeitspferd, wenn ihm auch der Ruf anhaftete, ein wenig kapriziös zu sein. In kritischen Flugregimen verzieh er keine Fehler.

Der Bausatz

Hier haben wir also den einzig verfügbaren Bausatz einer MiG-23 im Maßstab 1:48. Wie so oft, stellt sich auch hier die Frage, warum dieses für die Staaten des Warschauer Vertrages so wichtige Muster bei den Bausatzherstellern derart ignoriert wird.

Der Inhalt des Bausatzes
Der Inhalt des Bausatzes

Die Formen wurden in den späten 80'ern von der Firma ESCI entwickelt. Man kann sich vorstellen, das zu dieser Zeit die Verfügbarkeit von Daten über Einsatzmuster der "anderen Seite" eher schlecht als recht war. So fallen dann auch die Proportionen im Ergebnis eher ähnlich als stimmig aus. Ein paar Beispiele:

  • Bug ist zu "schnittig" und zu kurz  
  • Haube zu flach
  • Seitenleitwerk zu klein (in jede Richtung)
  • Flächen zu kurz, Form aber sonst o.k

Die Liste ließe sich fortsetzen.

Italeri - MiG-23 Flogger

Jeder Modellfreund hat sich ja im Laufe der Zeit irgendwie spezialisiert. Wenn diese Spezialisierung nicht gerade Flieger mit dem roten Stern einschließt, aber die eigene Sammlung dennoch um ein Abbild einer MiG-23 ergänzt werden soll, so kann sicher auf der Grundlage dieses Kits ein Modell erstellt werden, welches einen guten Eindruck dieses Jägers vermittelt. Hilfreich dabei ist in jedem Falle der sehr schön gemachte Decalbogen des Kits. Nicht weniger als sechs verschiedene Varianten hat Italeri spendiert. Alle mit Angabe von Zeit und Ort, bei vier kommt die Einheit hinzu - so wünscht man es sich. Die Qualität des Druckes ist erstklassig, alle Farben ordentlich deckend und ohne Versatz, allerdings matt. Weiterhin sind eine ganze Reihe Wartungsaufschriften vorhanden, die alle sehr gut lesbar sind. Freunde der russischen Sprache kommen voll auf ihre Kosten.

Italeri - MiG-23 Flogger

Details - eher einfach gehalten
Details - eher einfach gehalten

Zu den technischen Daten des Bausatzes 

  • 3 + 1 klarer Spritzgußrahmen
  • insgesamt 95 Teile
  • Details (Panellinien) erhaben
  • Bauanleitung als Faltblatt, 10 Seiten
  • Klarsichtteil klar aber recht dick

Erstklassiger Decalbogen
Erstklassiger Decalbogen

Darstellbare Maschinen:
  • Soviet Air Force, Unknown Frontal Aviation Regiment – DDR 1989 - einfarbig grau
  • Soviet Air Force, Unknown Frontal Aviation Regiment – Altenburg DDR 1989 – vierfarbig getarnt
  • Ceskolovensks Letectvo, 1st Fighter Regimant, Ceske Budejovice CSSR 1990 - dreifarbig getarnt
  • Polskie Lotnictwo Wojskowe, 28 PLM Gdynia Babie Doly, Polen 1982 – einfarbig grau
  • Magyar Legierö, 47th Pápa Tactical Fighter Regiment, Pápa Ungarn 1992 – zweifarbig getarnt
  • Forca Aérea Revolucionária San Julian, Cuba 1979 – zweifarbig getarnt

Fazit:

Wenn man schon viele, viele Fotos von MiG-23 gesehen hat, sollte man besser warten - irgendwann kommt ein neuer, stimmigerer Kit (war ja bis jetzt immer so ;o)

Weitere Infos:

Referenzen:
  • MiG-23/27 Flogger, Yefim Gordon and Keith Baxter, Aerofax-Reihe, ISBN 1-85780-211-X
  • Flugzeuge der DDR, Band III, Detlef Billig und Manfred Meyer, ISBN3-613-02285-0
  • MiG Aircraft since 1937, Bill Gunston and Yefim Gordon, Putnam, ISBN 0-85177-884-4
  • OKB MiG, Piotr Butowski and Jay Miller, Midland Counties Publications, ISBN 0-904597-80-6

Diese Besprechung stammt von Kai Röther - 08. Juni 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > MiG-23 Flogger

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Kai Röther
Land: DE
Beiträge: 23
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 V-6
MiG-15UTI

Alle 23 Beiträge von Kai Röther anschauen.

Mitglied bei:
FFMC - Flugzeugforum-Modellbauclub