Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Academy > Grumman F-14A

Grumman F-14A

(Academy - Nr. 1659)

Academy - Grumman F-14A

Produktinfo:

Hersteller:Academy
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:1659 - Grumman F-14A
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 20 €
Inhalt:
  • 6 Spritzlinge in grauem Kunstoff
  • 1 transparenter Spritzling
  • 2 Rumpfschalen
  • ein Decalbogen zur Darstellung einer Maschine

Besprechung:

Wer im Maßstab 1:48 eine F-14 sein Eigen nennen will, hat die Wahl zwischen 5 aktuellen Bausätzen der Hersteller Fujimi, Academy, Hasegawa, Italeri und Revell. Im Folgenden wird der Academy-Bausatz näher betrachtet.

Academy - Grumman F-14A

Auf den ersten Blick fallen sofort die sehr fein versenkten Gravuren ins Auge, die sich über alle Bauteile ziehen. Der Bausatz offeriert neben der obligatorischen Möglichkeit einer geöffneten Kanzel und beweglicher Schenkflügel eine aufgeklappte Nase mit darunterliegendem Radar und eine geöffnete Luftbremse. Schade, dass man nicht auch noch die Möglichkeit hat, die Einstiegsleiter ausgeklappt darzustellen. Die Passgenauigkeit im Rumpfbereich ist haarsträubend. So entsteht beim Zusammenfügen der beiden Rumpfhälften im vorderen Bereich unter dem Cockpit beidseitig ein Spalt, durch den man ganze Klaviere schmeißen könnte.

Academy - Grumman F-14A

Academy - Grumman F-14A

Es wird eine Waffenlast bestehend aus 6 AIM-154 Phoenix, 4 AIM-7 Sparrow, und 2 AIM-9 Sidewinder mitgeliefert und außerdem auch noch 2 Zusatztanks.

Academy - Grumman F-14A

Academy - Grumman F-14A

Academy - Grumman F-14A

Der Cockpitbereich ist nett detailliert, auch die Cockpitseitenwände sind strukturiert. Leider sind die Rückwände wie so oft so ziemlich blank. Die Schleudersitze machen auch einen guten Eindruck.

Academy - Grumman F-14A

Academy - Grumman F-14A

Die Decals sind wiedermal Academytypisch. Teilweise sind sie versetzt und unsauber gedruckt und auch die Farben erscheinen mir ein wenig zu knallig. Abschließend lässt sich sagen, dass die F-14 von Academy zwar über weniger Optionen als die F-14 von Hasegawa verfügt, dafür aber auch weniger kostet und in der Passgenauigkeit haben beide ihre Schwächen. Die Revell und Fujimi Bausätze sind aufgrund ihres Alters und der damit verbunden schwächeren Detaillierung sowie der aufgesetzten Gravuren nicht mehr ganz konkurrenzfähig.

Darstellbare Maschinen:
  • F-14A VF-143, No. 100, U.S.S. America

Fazit:

Eine gute und relativ günstige Grundlage für den Bau einer F-14. Bis auf die Decals und die etwas verquere Passgenauigkeit, die allerdings für einen geübten Modellbauer kein Problem darstellen sollte, gibt es nichts zu bemängeln.

Diese Besprechung stammt von Henne Rohde - 26. September 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Academy > Grumman F-14A

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Henne Rohde
Land: DE
Beiträge: 40
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
English Electric Lightning F.Mk.6
Boeing F/A-18E Super Hornet

Alle 40 Beiträge von Henne Rohde anschauen.

Mitglied bei:
FFMC - Flugzeugforum-Modellbauclub