Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär bis 1939 > Sopwith F.1 Camel

Sopwith F.1 Camel

(Roden - Nr. 053)

Roden - Sopwith F.1 Camel

Produktinfo:

Hersteller:Roden
Sparte:Flugzeuge Militär bis 1939
Katalog Nummer:053 - Sopwith F.1 Camel
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. € 9
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge
  • Anleitung
  • 1 Abziehbilder-Satz
  • 1 Folie (vorgedruckte Windschutzscheibe)

Besprechung:

Roden - Sopwith F.1 Camel

Die Camel war zwar eines der manövrierfähigsten Flugzeuge der damaligen Zeit, aber auch das am schwierigsten zu fliegende, und so verloren mehr Piloten ihr Leben beim Einfliegen auf diesem Typ als im Luftkampf. Den Namen „Camel“ hat die Maschine übrigens wegen der zwei Beulen auf der Abdeckhaube für die Vickers Maschinengewehre.

Roden - Sopwith F.1 Camel

Das sehr schöne Deckelbild des Bausatzes fängt die klassisch-zeitlose Schönheit der Maschine gut ein.

Roden - Sopwith F.1 Camel

Erst durch einen zweiten Blick auf die Schachtel von Roden wird dem Modellbauer klar, dass es sich hier um eine Sopwith F.1 Camel mit Bentley-Motor handelt, welcher gegen Ende des Krieges eingebaut wurde (Die Standardausführung besaß einen Clerget 9B 9-Zylinder, andere Versionen hatten auch einen Gnome oder Le Rhone Motor.).

Dem Bausatz liegen 3 verschiedene Motore bei, so dass man die beiden nicht verwendeten für ein kleines Diorama, oder zum Aufwerten eines anderen Bausatzes verwenden kann.

Roden - Sopwith F.1 Camel

Die Qualität des Bentley-Motors ist einfach umwerfend. Das Bauteil könnte genauso gut aus einem Resin-Detailsatz stammen.

Roden - Sopwith F.1 Camel

Auch die übrigen Teile entsprechen dem mittlerweile hohen Standard von Roden und können ohne weiteres mit Eduard mithalten. Selbst die feine Stoffstruktur ist auf den Teilen erkennbar. Einziges Manko: Das Höhenruder entspricht nicht ganz dem Original und sollte durch ein Bauteil von Revell ausgetauscht werden.

Roden - Sopwith F.1 Camel

Die Verspannung der Tragflächen wird in der Anleitung gut beschrieben, so dass auch der Anfänger ohne große Recherche zu einem Ergebnis kommt.

Darstellbare Maschinen:
  • Sopwith F.1 Camel B6212 „Black Prince“, No. 13 Sqn. RNAS, Dezember 1917
  • Sopwith F.1 Camel B7234, No. 4 Sqn. RNAS, Juli 1918
  • Sopwith F.1 Camel B7230 “T”, No. 3 Sqn. RNAS, März 1918
  • Sopwith F.1 Camel B3894, No. 9 Sqn. RNAS, Oktober
  • 1917

Fazit:

Für den Einsteiger würde ich einfachere Maschinen ohne Verspannung empfehlen (Fokker DVII). Für Fortgeschrittene sehr empfehlenswert und für den Profi bleibt sowieso immer Platz zum Nacharbeiten. Alles in allem die wohl beste Camel in 1:72!

Weitere Infos:

Anmerkungen: Import für Deutschland über BuyAModel

Diese Besprechung stammt von Markus Wagner - 13. Januar 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär bis 1939 > Sopwith F.1 Camel

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Markus Wagner
Land: DE
Beiträge: 3
Dabei seit: 2006
Neuste Artikel:
L.V.G. C VI
Albatros D.II Oeffag s.53

Alle 3 Beiträge von Markus Wagner anschauen.