Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Lockheed Super Constellation L.1049G

Lockheed Super Constellation L.1049G

(Revell - Nr. 04252)

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:04252 - Lockheed Super Constellation L.1049G
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 13 €
Inhalt:
  • 4 weiße Gussäste mit ca. 90 Teilen
  • 1 Klarsichtgussast, 8 Teile
  • 1 Decalbogen, ca. 234 Elemente
  • 12-seitige Bauanleitung

Besprechung:

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Wer kennt noch den Nietenwunder-Bausatz aus dem letzten Jahrtausend? Freunde der Zivilluftfahrt, jetzt ist alles anders! Steigert eure Lebensqualität mit dem Erwerb dieses Bausatzes. Baut eines der schönsten Propellerflugzeuge der Welt. Die Geschichte der TWA könnt ihr euch im Film "Der Flieger" ansehen. Nachgravieren der Wartungsdeckel? Hier ein Fremdwort. Alles da, einschließlich der feinsten Nachbildung der Motoren mit ihren Lufthutzen. Mit leicht selbstverlaufendem Kleber werden stoßfreie Verbindungen höchster Passgenauigkeit erzielt.

Die Sitze im Cockpit sind sehr gut dargestellt, da fehlen doch nur noch die verstellbaren Armlehnen. So macht Modellbau echt Spaß, bei noch weiteren Verfeinerungen taucht man in den Mikrokosmos ein. Besonders raffiniert ist die Möglichkeit um zwei Rumpfspitzen darzustellen, mit und ohne Radarbug. Die Klarsichtteile sind klar und schlierenfrei. Die Fenster passen, der anspruchsvolle Modellbauer sollte aber noch ein bisschen nachhelfen, wenn er eine bündige Oberfläche haben möchte.

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

klare und schlierenfreie Glasteile
klare und schlierenfreie Glasteile

Der Decalbogen

Der Decalbogen zeigt die Kennzeichen für 3 Lufthansa-Maschinen: D-ALIN, D-ALEM und D-ALAP. Die D-ALIN ist auch bekannt als die "Adenauer Maschine" und steht Heute im Museum Hermeskeil. Auch 3 TWA-Maschinen können gebaut werden: N7104C, N7114C und die N7125C Star of Chenonceaux. Dazu kommen eine atemberaubende Anzahl von kleinsten Elementen. Schaut mal hier genau hin, alles im Maßstab 1:144 und lesbar.

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

alles im Maßstab 1:144 und lesbar
alles im Maßstab 1:144 und lesbar

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Bauplan:

Traumhaft schön gezeichnete Bauschritte, einfach zu schade für die Schublade nachher. Aufwendig gestaltete Farbgebungs- und Kennzeichenvorlagen auf drei Seiten in s/w.

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Revell - Lockheed Super Constellation L.1049G

Darstellbare Maschinen:
  • D-AILN , D-ALEM & D-ALAP der Deutschen Lufthansa
  • N7125C "Star of Chenonceaux" der TWA
  • N7114C der TWA
  • N7104C der TWA
Stärken:

Die "Adenauer Maschine" zu zeigen, aus der Zeit als der Kranich wieder lernte, Langstrecken zu fliegen. Mit Zusatztank.

Schwächen:

Wer sucht, wird kaum welche finden.

Fazit:

Revell hat zum wiederholten Male ein Spitzenprodukt auf den Modellbaumarkt gebracht, als Anwärter auf das Modell des Jahres 2007.

Diese Besprechung stammt von Norbert Ruhland - 06. März 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Lockheed Super Constellation L.1049G

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog