Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

(Revell - Nr. 04209)

Revell - Airbus A 340-300

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:04209 - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 17,50 - 20 €
Inhalt:
  • 4 weiße Gussäste mit 112 Teilen
  • 1 Klarsicht-Gussast mit 2 Teilen
  • 1 Decalbogen (460 x 170 mm!) mit weit über 100 Elementen
  • 11-seitige Bauanleitung

Besprechung:

Am 10. Januar 2006 setzte Austrian Airlines mit einem eindrucksvollen Sonderdesign eines kompletten Langstrecken-Jets wieder einmal besondere Akzente. Die österreichische Fluglinie unterzog einen Großraum-Jet A340-300 einer kompletten Verwandlung und macht damit weltweit für das Sinnbild österreichischer Kunst und Kultur - die Wiener Philharmoniker - Werbung. In einer engen Zusammenarbeit zwischen Austrian Airlines, den Wiener Philharmonikern und der Münze Österreich wurde das Design des Flugzeuges gestaltet, wobei Besonderheiten des weltberühmten Klangkörpers und seiner Musikinstrumente präsentiert werden. Der Airbus A340-300 OE-LAL kommt vornehmlich auf den Langstrecken nach Japan zum Einsatz, aber auch auf der Nordamerika-Route. Aus insgesamt 230 Folien-Einzelteile mit einer Gesamtfläche von ca. 600 mý wurden die Dekorelemente am Flughafen Wien aufgeklebt, Gesamtgewicht der Folien 70 kg. Der A340 verfügt über vier Triebwerke vom Typ CFM565C2G, die einen maximalen Schub von je 140.000 Newton liefern. Die max. Reichweite beträgt bei voller Zuladung rund 12.800 km. Auch die skandinavische Fluglinie SAS setzt den A340 seit 2001 erfolgreich auf Langstreckenrouten ein.

Quelle: Revell Homepage

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Nicht nur die Größe des Modells setzt Maßstäbe, hier fällt der riesige Decalbogen positiv aus dem Rahmen. Airlinerfreunde, hier bist du Modellbauer, hier darfst du einer sein. Sparen wir uns viele Worte, lassen wir die Bilder reden:

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Der Decalbogen

…die Kennungen von AUSTRIAN AIRLINES  OE-LAL und von SCANDINAVIAN AIRLINES die OY-KBA, -KBC, - KBD, - KBI, - KBM, in glänzender Oberfläche, wobei sofort die Musikinstrumente der Österreicher dominieren.

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Bauplan

Dieser ist sauber, übersichtlich gezeichnet, so findet man auf den Seiten 10 und 11 die beiden unterschiedlichen Bemalungen der Maschinen und Kennzeichnungen ausführlich dargestellt.

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Revell - Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

Stärken:

Bei der AUSTRIAN AIRLINES bedanken wir uns für diese einmalige Vorlage: Mit der SAS geht es in der Oberflächengestaltung „ziviler“ zu. Das Modell ist in weiß gespritzt, was Mutige ermöglicht, sich ein Großmodell ohne Airbrushausrüstung zu gönnen. Der vorhandene Cockpitausbau belohnt einen tieferen Einblick, besonders dann wenn Piloten/-innen, einen anlächeln.

Schwächen:

Klarsichtteile für die Kabinenfenster sind nicht vorhanden, lassen sich aber leicht mit den bekannten Mitteln ergänzen, was den Eindruck dieses Giganten der Lüfte verstärkt. Oder, man schließt die Fensterfront, damit die Decals nicht durchstoßen werden können, um dann die Decal - Elemente aufzubringen.

Fazit:

Auf einen Drehteller gestellt, mit dem „Radetzki Marsch“ der Wiener Philharmonikern unterlegt, könnt ihr in der Präsentation von Modellen rundum neue Maßstäbe setzen. Wetten, dass….sich so die andächtige Aufmerksamkeit der Besucher minutenlang um dieses Modell dreht?  Hallo Österreich, wie wär’s?

Diese Besprechung stammt von Norbert Ruhland - 18. April 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Airbus A 340-300 "Wiener Philharmoniker"

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog