Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

(Italeri - Nr. 7048)

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:7048 - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 9€
Inhalt:
  • 3 Gußäste
  • Decals

Besprechung:

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Als im Italeri-Neuheitenflyer 2007 ein Jagdpanther in 1:72 angekündigt wurde, wanderten meine Gedanken zunächst einige Jahre (mind. 1 1/2 Jahrzehnte) zurück in die Vergangenheit. An jenen Samstagvormittag, als man eine Alternative für das am Vortag gekaufte und enttäuschende Modell suchte. Damals war es der Esci Churchill und die Enttäuschung war die nur starr montierbare Kanone - man war jung und der Spieltrieb ausgeprägter als heute. Die Lösung kam in Form eines für mein damaliges Bild eines Panzers eher ungewöhnlich aussehendes Fahrzeug (ohne Turm), dessen Bordkanone beweglich montiert werden konnte - dem Jagdpanther.

Umso größer war daher die Neugier, wieder einmal die Teile in Händen zu halten, nachdem mir inzwischen die Versionen von Trumpeter und Revell vorlagen - nur das Dragon Modell fehlt noch im Überblick.

 

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Die erste, positive Auffälligkeit - trotz des Alters findet man nicht mehr oder weniger Gußhäute, wie man sie auch bei einer aktuellen Form finden würde. Die Sinkstellen und Auswerfermarken sind teilweise etwas prominenter, hier sieht man, daß in den vergangenen Jahren die Hersteller vermehrt auf bessere Lösungen achten als zur Entstehungszeit dieses Bausatzes. Dafür kann dieser Bausatz mit offenen Luken und einer Figur für diese aufwarten, die Lukendeckel besitzen auf der Innenseite allerdings außer einer Auswerfermarke keine Details.

Auch die hintere Kampfraumluke kann offen dargestellt werden, die Lüftergitter des Motorendecks sind durchbrochen dargestellt und die Motorluke ist ein separates Teil. Die durchbrochenen Lüftergitter kann man als Segen und Fluch zugleich betrachten. Positiv ist sicherlich der Gesamteindruck, den sie hinterlassen, negativ jedoch die Gefahr, dass sie den Blick in den nicht vorhandenen Motorraum zulassen.

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Italeri - Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

Die Kettenbleche weisen eine nicht näher definierbar raue Struktur auf, die Ersatzkettenglieder wirken in ihrer Struktur verwaschen, die Struktur der Wannenverzahnung nicht überzeugend. Positiv müssen aber die separaten Werkzeuge hervorgehoben werden, eine Vorgehensweise, die sich leider bei aktuellen Formneuheiten nicht immer wiederfindet. Die beweglich montierbare Kanone besteht aus 4 Teilen, das Funker-MG ist ebenfalls beweglich montierbar.

Die Kette über dem Schachtellaufwerk wird aus einzelnen Kettenteilen und Segmenten erstellt, denen jegliche Details auf der Innenseite fehlen, diese Lösung dürfte zwar haltbarer als Weichplastikketten sein, wirkt dafür allerdings etwas flach. Hier würde in einem direkten Vergleich der ca. 30 Jahre jüngere Mitbewerber aus Bünde sicherlich punkten, allerdings ist dieser gegenwärtig nicht im Katalog aufgeführt.

Nicht zwingend ein Zeichen des Formalters sind die leichten Sinkstellen in den Radnaben einzelner Laufräder, unglücklich gewählt sind die Auswerferstellen auf den Seitenteilen der Unterwanne
Darstellbare Fahrzeuge:
  • Unknown unit, November 1944
  • Unknown unit, late 1944
  • Unknown unit, early 1945
  • sPzJägAbt. 654, Rouen (France), late August 1944
Stärken:
  • durchbrochene Lüftergitter
  • offen darstellbare Luken
Schwächen:
  • Detailschwächen im Laufwerksbereich
  • Luken nur einseitig detailliert

Fazit:

Wenn der Jagdpanther vom Mitbewerber aus China im Regal neben dem Italeri/Esci Modell liegt und die Prämisse ohne weitere Einschränkungen "nur" Jagdpanther lautet, dann dürfte die Wahl aufgrund des fast gleichen Preises schwer fallen, denn beide Modelle haben ihre Stärken und Schwächen. Das Pendant aus Shanghai spielt dank des höheren Verkaufspreises hierzulande sowieso in einer anderen Liga und die Gußform aus Bünde schlummert gegenwärtig bis zum nächsten Einsatz vor sich hin. Wenn bei der Qual der Wahl noch ein Quentchen Nostalgie mitschwingen darf, dann wird diese Neuauflage sicherlich auch ihre Freunde finden. Einen hat sie aus genau diesem Grunde schon.

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 18. Januar 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > Sd.Kfz. 173 Jagdpanther

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Thorsten Wieking
Land: DE
Beiträge: 54
Dabei seit: 2005
Neuste Artikel:
Ghost Platoon
PMC Südpfalz Jubiläumsausstellung 2014

Alle 54 Beiträge von Thorsten Wieking anschauen.