Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Pz Kpfw III Ausf. L

Pz Kpfw III Ausf. L

(Revell - Nr. 3133)

Revell - Pz Kpfw III Ausf. L

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:3133 - Pz Kpfw III Ausf. L
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 9 €
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge aus sandgelbem Plastik
  • Einzelgliederkette aus Kunststoff
  • Decals für zwei Versionen
  • Bauanleitung mit Bemalhinweisen für zwei Versionen

Besprechung:

Historisches Vorbild:

Der Panzer III L wurde vom Sommer 1942 bis zum Jahresende mit einer Stückzahl von ca. 650 gebaut. Hauptunterschiede zur Ausführung J ist die 2cm dicke Zusatzpanzerung (Abstandspanzerung) an der Wannenfront und der Geschützblende. Weiterhin fielen die Sichtschlitze an der Geschützblende und den Turmseiten weg. Bewaffnet war diese Ausführung mit 1x 5 cm KwK L/60 und 2 MG 34 7,92mm, eins im Wannenaufbau für den Funker und eins in der Geschützblende.

Revell - Pz Kpfw III Ausf. L

Das Modell:

Solides und sehr fein detailliertes Modell wie bei den neueren Bausätzen von Revell üblich. Der Spritzling a enthält die Teile des Turms, die Oberwanne mit angegossenen Werkzeugen, die aber ausreichend genau dargestellt sind, und einige Zurüstteile wie Kisten und Abschleppseil. Auf einer Kiste befindet sich leider eine kleinere jedoch leicht zu behebende Sinkstelle am Deckel. Die Turmluke kann leicht in der Mitte geteilt und somit offen dargestellt werden. Auch die Luken für Funker und Fahrer sind offen darstellbar. Leider sind die Luken an den Turmseiten nur geschlossen darstellbar, was einiges an Eigenarbeit erfordert, falls diese offen gebaut werden sollen. Auch ist die KwK L/60 wie bei allen Revellmodellen dieses Maßstabes leider vorne nicht aufgebohrt. Am Turm finde ich auch die einzigen kleineren Schwächen des ansonsten hervorragenden Modells, so fehlt mir zum einen das kleinere Schutzblech über den seitlichen Luken sowie der „Haken" vor diesen Luken und an den Turmseiten vorne.

Revell - Pz Kpfw III Ausf. L

Spritzling b ist für die Wanneunterseite und das Laufwerk reserviert. Das Laufwerk ist beidseitig detailliert und wie das ganze Modell praktisch gratfrei gegossen.

Revell - Pz Kpfw III Ausf. L

Sprizling c beinhaltet die innen wie außen fein detaillierte Plastikkette aus „Einzelkettengliedern", was zwar einiges an Feinarbeit erfordert, aber ein wesentlich besseres Ergebnis als die meisten Weichplastikketten liefert. Auch die sechs Stützrollen sind in jeweils zwei Teilen auf diesem Spritzling zu finden.

Revell - Pz Kpfw III Ausf. L

Spritzling d enthält die Auspuffanlage, die Luken im Laufwerkbereich, und die Luken für Funker und Fahrer sowie die Beleuchtungsanlage.

Pz Kpfw III Ausf. LPz Kpfw III Ausf. LPz Kpfw III Ausf. LPz Kpfw III Ausf. LPz Kpfw III Ausf. LPz Kpfw III Ausf. L

Pz Kpfw III Ausf. L

 

Die Bauanleitung ist übersichtlich und leicht verständlich und in 25 bzw. 27 Schritte unterteilt (1-25 für den Bau, 26 und 27 für die Bemalung).

Stärken:
  • Die meisten Luken sind offen darstellbar.
  • Einzelkettenglieder aus Kunststoff
Schwächen:
  • Einige Detailschwächen am Turm
  • Seitliche Turmluken nur schwer offen darstellbar

Fazit:

Trotz der kleineren Schwächen das beste und detaillierteste Modell dieses Panzers der größeren Hersteller auf dem Markt, zu einem absolut erschwinglichen Preis. Die Passgenauigkeit der Teile ist vorbildlich, so dass der Bau bei mir reibungslos vonstatten ging.

Diese Besprechung stammt von Jan Thurau - 21. Dezember 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Pz Kpfw III Ausf. L

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Jan Thurau
Land: DE
Beiträge: 29
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
Sd.Kfz. 251/1 Ausf. C
Sd.Kfz. 251/9 Ausf. D Stummel

Alle 29 Beiträge von Jan Thurau anschauen.