Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Hubschrauber > MBB Bo-105 VBH / PAH-1

MBB Bo-105 VBH / PAH-1

(Revell - Nr. 04482)

Revell - MBB Bo-105 VBH / PAH-1

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:04482 - MBB Bo-105 VBH / PAH-1
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 10 €
Inhalt:
  • 3 Gießäste in olivgrünem Plastik
  • 1 Gießast in klarem Plastik
  • Besprechung:

    Der Bo-105 war nach dem 2.Weltkrieg das erste größere Hubschrauberprogramm in Deutschland. Seine damals revolutionäre Bauweise aus sehr leichten Materialien und dem gelenklosen Rotorkopf verlieh ihm sehr gute Flugleistungen. Neben zahlreichen zivilen Abnehmern gab es auch beim Militär zahlreiche Abnehmer. Die Bundeswehr beschaffte mehr als 400 Exemplare der Bo-105, etwas weniger als die Hälfte davon waren PAH-1. Bewaffnet sind diese mit 6 HOT Panzerabwehrraketen. Zusammen mit dem erforderlichen Zielgerät, welches auf der rechten Rumpfoberseite montiert ist, bilden sie den Hauptunterschied zum Verbindungshubschrauber (VBH). Der PAH-1 wurde fortlaufend modernisiert und bildet auch heute noch zusammen mit dem VBH einen wichtigen Bestandteil der Heeresflieger.

    Revell - MBB Bo-105 VBH / PAH-1

    Der Bausatz besteht aus rund 112 Teilen. Die Detaillierung der Teile ist mäßig, Die Oberflächendetails des Rumpfes beschränken sich auf wenige recht breite versenkte Gravuren. Die Inneneinrichtung ist komplett, bietet aber noch Raum für eigene Verbesserungen. Korrekterweise sei gesagt, dass für den PAH-1 noch einige zusätzliche Teile in der Kabine nötig sind. Hat man die Unterschiede im Außenbereich berücksichtigt (Zielsucher, Antennen), fehlen im Inneren einige Teile, bzw. sind sie stark vereinfacht. Für die Instrumentenbretter sind lediglich Decals vorgesehen. Die großzügige Verglasung bietet einen guten Einblick, allerdings sind die entsprechenden Teile nicht 100%ig klar, eventuell lässt sich da mittels Schleifen & Polieren noch etwas mehr herauskitzeln. Die HOT Starterschienen sind waagerecht, somit lässt sich - wie übrigens in der Bauanleitung vermerkt - nur eine Version vor 1991 bauen. Ein paar Kleinteile bleiben für die Restekiste übrig. Highlight des Bausatzes ist wieder einmal der Decalbogen, hier wurde wirklich an alles gedacht, weit über 100 Einzeldecals sind aufzubringen. Der Druck ist sauber und versatzfrei. Die 12-seitige Bauanleitung entspricht dem gewohnt hohen Standard, auch wenn man es einmal wieder versäumt hat die Farbtöne für die Tarnbemalung bei ihren "Namen" zu nennen (keine RAL-Angabe).

    Revell - MBB Bo-105 VBH / PAH-1

    Revell - MBB Bo-105 VBH / PAH-1

    Revell - MBB Bo-105 VBH / PAH-1

    Revell - MBB Bo-105 VBH / PAH-1

    Darstellbare Maschinen:
    • Bo-105 PAH-1 "Round-Up-Team" Heeresfliegerregiment 16, Celle
    • Bo-105M VBH, Heeresfliegerstaffel 4, Fly-Out 1994, Straubing-Mitterhartshausen
    Stärken:
    • Einfaches Modell für den "Hunger zwischendurch"
    • Schöner, umfangreicher Decalbogen
    • Moderater Preis
    Schwächen:
    • Frontverglasung (Schlieren)

    Fazit:

    Ein Bausatz aus dem sich mit etwas Eigeninitiative in Sachen Detaillierung etwas machen lässt !

    Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 04. Mai 2005

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Hubschrauber > MBB Bo-105 VBH / PAH-1

    © 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

    Modellbauer-Profil
    Frank Richter
    Land: DE
    Beiträge: 30
    Dabei seit: 2003
    Neuste Artikel:
    Folland Gnat F.1
    Supermarine Spitfire Mk.I

    Alle 30 Beiträge von Frank Richter anschauen.