Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Profiline > Hughes 500 D Tall Ski

Hughes 500 D Tall Ski

(Profiline - Nr. 7010)

Profiline - Hughes 500 D Tall Ski

Produktinfo:

Hersteller:Profiline
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:7010 - Hughes 500 D Tall Ski
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:August 2010
Preis:ca. 14 €
Inhalt:
  • ein klarer, ein beiger Gussast
  • Decals für 8 Versionen
  • Folie für das Instrumentenbrett

Besprechung:

Es gibt Hubschrauber, deren Popularität sich zweifelsfrei an den verfügbaren Bausätzen verschiedener Hersteller festmachen lässt. Hierzu zählt zweifelsfrei die UH-1 Familie, die AH-1 Cobra, AH-64 Apache, Seaking, Mi-24 und viele mehr. Andere Hubschrauber, vor allem aus dem kleineren Segment, wurden und werden leider von den Herstellern übersehen. OH-58, Westland Scout, Bo-105, Bell 47 sind in 1:72 bestenfalls von einem Hersteller verfügbar und teilweise schon seit Jahren nicht mehr wiederaufgelegt worden.

Ein weiteres Beispiel aus diesem Bereich, die Hughes 500/OH-6 Familie, beginnt sich dank zweier Short-Run Hersteller aus diesem Kreis zu verabschieden. Gab es bisher nur den Grundbausatz von Italeri, den es gelegentlich als OH-6 bzw. AH-6 im Handel gab und dessen Baubarkeit in bestimmten Bereichen eher grenzwertig ist, so sind seit kurzem nun Bausätze von Profiline und AZModell verfügbar.

Profiline - Hughes 500 D Tall Ski

Profiline - Hughes 500 D Tall Ski

Profiline - Hughes 500 D Tall Ski

Stepan Stransky entwickelte den Bausatz mit der Hilfe von CAD-Systemen und entschied sich beim Rumpf des Helicopters für eine eher seltenere Lösung, indem er den gesamten Rumpf komplett als Klarsichtteil entwickelt. Durch diesen Aufbau umgeht der Modellbauer Probleme beim Einbau der Frontverglasung der Maschine. Somit wird bereits ein Problembereich des Italeribausatzes umgangen. Dennoch sind alle vier Türen offen darstellbar, eine weitere Verbesserung gegenüber dem Bausatz aus Italien. Auf der anderen Seite erfordert diese Vorgehensweise jedoch, dass die Rumpfschalen vor der Gesamtmontage innen lackiert und hierbei auch die Fenster von innen abgeklebt werden müssen. Man darf daher auf die ersten Bauberichte gespannt sein. Insgesamt sind die Klarsichtteile klar, jedoch findet sich in einer Seitentür eine stärke Schliere, die Frontverglasung ist nicht 100% schlierenfrei, zieht man jedoch den Vorteil in Betracht, die Frontscheibe nicht mehr einpassen zu müssen, so ist dies eigentlich vernachlässigbar.

Die restlichen Teile der Maschine, also Cockpit, Triebwerksverkleidung, Rotor, Heckausleger und Kufen, finden sich am zweiten Gussast. Dieser ist traditionell in gefärbtem Kunststoff gefertigt, die Teile weisen teilweise Auswerfermarken und Gussgrate auf, was jedoch hinsichtlich der Größe des Herstellers (Kleinserie) mehr als aktzeptabel ist. Je nach darstellbarer Version kann es sein, dass vereinzelte Antennen oder andere Funktionsteile nach Abgleich mit dem Original selbst erstellt werden müssen, bei kritischer Betrachtung gilt dies jedoch auch für Produkte der großen Hersteller.

Der Bauplan ist übersichtlich gezeichnet, lobend sollte man vor allem die Winkel- und Maßangaben für den Hauptrotorschaft und das Kufengestell erwähnen! Beim Bau der letzten Italeri OH-6 wäre gerade die letzte Info hilfreich gewesen.

Farbangaben nach Herstellern und Nummern finden sich keine in der Anleitung, hier gilt es zu recherchieren oder sich einfach auf das eigene Farbempfinden zu verlassen.

Besonders erwähnenswert ist der Decalbogen, der nicht nur sauber und absolut versatzfrei gedruckt ist, sondern auch noch den Bau von acht(!) Versionen zulässt, darunter einige interssante zivile Varianten. Wäre man nicht am Bausatz interessiert, der Decalbogen alleine wäre fast den Kauf wert. Was übrig bleibt, kann man sicherlich auch noch für vorhandene Exemplare des Italeribausatzes verwenden.

Profiline - Hughes 500 D Tall Ski

Profiline - Hughes 500 D Tall Ski

Profiline - Hughes 500 D Tall Ski

Weitere Bilder

Hughes 500 D Tall SkiHughes 500 D Tall SkiHughes 500 D Tall SkiHughes 500 D Tall SkiHughes 500 D Tall SkiHughes 500 D Tall SkiHughes 500 D Tall Ski
Hughes 500 D Tall SkiSchliere im unteren Bereich des Fensters innerhalb der Tür

Hughes 500 D Tall Ski

 

Darstellbare Maschinen:
  • Finnish Airforce
  • Private Operator, United Kingdom
  • Aeronautica Militare, Italy
  • Private Operator, Germany
  • Riverside Police Department, USA
  • Air transport company "Helios", Austria
  • Honolulu Police Department, Hawaii Islands
  • Fuerza Aérea Colombiana, Columbia
Stärken:
  • neue Bausatzform
  • umfangreiche und sehr sauber gedruckte Decals
  • übersichtlicher Bauplan (bei Kleinserienherstellern erwähenswert!)
Schwächen:
  • stellenweise Auswerfer auf der Außenseite der Teile
  • Schlieren in den Glasflächen der Türen

Fazit:

Endlich ein neuer Bausatz dieses doch sehr weit verbreiteten Typs! Da kann man zum einen über verschiedene Schwächen hinwegsehen, vor allem da es sich um einen neuen Hersteller im Kleinseriensegment handelt. Und selbst wenn man den Bausatz "nur" als Grundlage nimmt bzw. um das Italerimodell hiermit zu kreuzen - alleine der Decalbogen ist den Bausatz wert. Und neue Hersteller mit dem Mut, neue Wege zu gehen, sollten gerade in der Anfangszeit unterstützt werden. Die genannten Defizite werden sicherlich noch seitens Profiline ausgemerzt. Was jetzt noch fehlt? Decals für die Maschine aus der Serie Magnum P.I. sowie die generischen Versionen, die manigfaltiv im A-Team (der Serie, nicht dem Film) zum Einsatz kamen. Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen: Die Modellen können über die Webseite des Herstellers bezogen werden.

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 20. August 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Profiline > Hughes 500 D Tall Ski

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Thorsten Wieking
Land: DE
Beiträge: 54
Dabei seit: 2005
Neuste Artikel:
Ghost Platoon
PMC Südpfalz Jubiläumsausstellung 2014

Alle 54 Beiträge von Thorsten Wieking anschauen.