Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Lockheed Martin F-16C Block 50/52

(Revell - Nr. 04633)

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:04633 - Lockheed Martin F-16C Block 50/52
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 15 €

Besprechung:

Wer im Laden zum ersten Mal den Karton der Revell F-16 C Block 50/52 gesehen hat, der wird zunächst von der Größe überrascht sein, handelt es sich doch eigentlich "nur" um einen Bausatz in 1:72. Doch schon beim Öffnen der Schachtel fallen 6 Gußäste auf den Schriebtisch, davon füllen 5 Stück einen Großteil des Kartons aus. Bei näherer Betrachtung der Gußäste und des Bauplanes fällt auf, dass sich die Ersatzteilkiste am Ende dieses Modells über einige neue Tele freuen wird, denn neben den notwendigen Teilen für eine F-16C liegen noch die ursprünglichen Teile der F-16A bei.

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Detailcollagen

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Revell - Lockheed Martin F-16C Block 50/52

Erfreulich ist auch die umfangreiche Zuladung, die Revell mitliefert. So erspart man sich das Zukaufen teurer Waffensets eines japanischen Mitanbieters. Die Detaillierung des Modells ist äußerst filigran, angefangen bei den Seitenpanelen des Cockpits bis hin zu den Statikableitern an den Flügelkanten. Neben den versenkten Gravuren, den detaillierten Rundinstrumenten des Cockpits und den verkabelten Fahrwerkschächten fallen besonders die detaillieren Steuerflächen der Sidewinder Raketen positiv auf. Die Freunde lebendiger Modelle werden sich über den äußert detaillierten Piloten freuen, ist es bei aktuellen Bausätzen doch inzwischen Sitte geworden, hierauf zu verzichten. Das jedoch Bedarf an Piloten besteht, kann man an sämtlichen schwarzen Brettern der 1:72 Fighter Pilot Schools lesen, an denen Modellbauer bereits Stellenanzeigen aufgegeben haben. Danke Revell, vielleicht könnte man ja mal über ein Zurüstset auf Basis dieser Figur nachdenken.

Darstellbare Maschinen:
  • Lockheed F-16C Block 50B Viper 52nd FW, 22nd FS, Spangdahlem, Germany
  • Lockheed F-16C Block 52D Viper 366th FW, 389th FS, Mountain Home AFB (Idaho, Anm. des Verfassers)
Stärken:
  • hervoragend detailliert
  • umfangreiche Zuladungen
  • Pilotenfigur
  • umfangreicher Decalbogen
Schwächen:
  • empfindliche Teile trotz optimaler Anordnung am Gußast bereits angebrochen

Fazit:

Wie auch die später erschienene zweisitzige F-16 von Revell kann man mit dem Kauf dieses Bausatzes eigentlich nichts falsch machen. Daher absolut empfehlenswert.

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 08. Oktober 2005

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Lockheed Martin F-16C Block 50/52

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Thorsten Wieking
Land: DE
Beiträge: 54
Dabei seit: 2005
Neuste Artikel:
Ghost Platoon
PMC Südpfalz Jubiläumsausstellung 2014

Alle 54 Beiträge von Thorsten Wieking anschauen.