Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Calsonic ImpulZ

Calsonic ImpulZ

(Tamiya - Nr. 24280)

Tamiya - Calsonic ImpulZ

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Autos
Katalog Nummer:24280 - Calsonic ImpulZ
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 36 €
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge aus blauem, weißem, schwarzem, klarem und chromfarbenem Kunststoff
  • Einteilige Karrosserie aus blauem Kunststoff
  • 1 Bodengruppe aus schwarz lackiertem Metalldruckguss
  • Farbige Rückleuchten aus transparent-rotem Kunststoff
  • 10 Ploycaps, 6 Schrauben und 4 Gummireifen
  • 3 Decalbögen plus 1 Ergänzungsbogen mit chromfarbenen Schriftzügen
  • Kunststoffgittermaterial für die Frontschürze
  • Maskierfolie für die Frontscheibe
  • Ausführliche Bauanleitung

Besprechung:

Der Nissan Z ist der Nachfolger des legendären Skyline GT-R. Die Basis bildet dabei die aktuelle Version des Straßensportlers Fairlady 350 Z. Umfangreiche Modifikationen an der Karrosserie führten zu einer deutlichen Verbesserung der Aerodynamik, so wurden Front und Heck verlängert, die Kotflügel angehoben. Zusammen mit dem 3-Liter V6 Biturbomotor VQ30DETT, der ca. 500 PS leistet und dem ausgeklügeltem Fahrwerk schaffte es der Z sich auf Anhieb in der japanischen GT-500 Meisterschaft (JGTC) zu etablieren.

Der Bausatz

In gewohnt hervorragender Tamiya-Qualität präsentiert sich der Inhalt der voll gepackten Schachtel. Nach dem Öffnen lichtet sich dann auch ganz schnell das Geheimnis um das hohe Gewicht der Box: Bei diesem Bausatz besteht die Bodengruppe aus Metall, bereits fertig lackiert und komplett - Cockpit, Fahrwerk und ganz am Ende die Karrosserie werden einfach nur aufgeschraubt. Ungewöhnlich bunt kommen die ca. 118 Teile (ohne Schrauben und Polycaps) daher, die Aufteilung der Teile ist so gewählt worden, dass man nur ganz dünne Farbschichten auftragen muss, rein theoretisch macht das Modell auch ohne zusätzliche Bemalung mindestens genauso viel her wie ein gutes 1:18er Die-Cast-Modell.

Die blauen Teile kommen alle an die Karrosserie.
Die blauen Teile kommen alle an die Karrosserie.

Die schwarzen Teile finden hauptsächlich im Innenraum und im Fahrwerksbereich Verwendung.
Die schwarzen Teile finden hauptsächlich im Innenraum und im Fahrwerksbereich Verwendung.

Weiß für den Käfig und die Räder / Felgen.
Weiß für den Käfig und die Räder / Felgen.

Die Chromteile sind einfach nur genial...
Die Chromteile sind einfach nur genial...

Die Glasteile sind dünn und absolut klar.
Die Glasteile sind dünn und absolut klar.

Die Detaillierung der Teile ist ordentlich, beschränkt sich aber im Wesentlichen auf die gut sichtbaren Bereiche des Fahrzeuges. So findet man zwar eine komplette Inneneinrichtung mit einem "richtigen" Käfig, eine Motornachbildung sucht man dagegen vergeblich. Auch beim Fahrwerk wurden einige Abstriche gemacht, immerhin besteht die Möglichkeit die Lenkung und die Räder beweglich zu gestalten, so man dies möchte.

Tamiya - Calsonic ImpulZ

Gäbe es nicht hier und da eine kleine Schliere, könnte man sich das Lackieren schenken.
Gäbe es nicht hier und da eine kleine Schliere, könnte man sich das Lackieren schenken.

200 Gramm Full Metal Jacket
200 Gramm Full Metal Jacket

Tamiya - Calsonic ImpulZ

Die Decals sind sehr gut im Druck und zahlreich. Schwierigkeiten dürfte der "Calsonic" Schriftzug für die Fronthaube bereiten, dieser ist in mehreren Teilen und muss z.T. in die Vertiefungen der Kühlleröffnungen und um die Ecke gelegt werden. Tamiya trägt diesem Rechnung und spendiert fast eine 3/4 Seite der Anleitung alleine nur für diesen heiklen Bereich. Als weitere Schmankerl gibt es ein Kunstoffgewebe für die Kühlergitter in der Frontschürze, Maskierfolie für einige der Glasteile sowie die bekannten invertierten Schriftzüge für die Reifen. Die bei diesem Modell als Decals ausgeführten Gurte können mit dem separat erhältlichen Detailset für den Nissan Z durch Fotoätzteile ersetzt werden.

Tamiya - Calsonic ImpulZ

Die Reifen (330/40 R18er Slicks) sind sehr gut gemacht. Die roten Rückleuchten wecken Erinnerungen an die Bausätze von Burago, allerdings sind diese hier deutlich besser.

Tamiya - Calsonic ImpulZ

Die Bauanleitung lässt keine Fragen offen. In 18 Schritten wird der Modellbauer/-schrauber sicher ans Ziel geführt. Die Montageanleitung für die erwähnten Fotoätzteile ist gleich mit integriert worden (man hätte sie auch gleich beilegen können...).

Darstellbare Fahrzeuge:
Siegerfahzeug der 7. Runde der 2004er JGTC Saison, Fahrer Benoit Treluyer & Yuji Ide
Stärken:
  • Einfacher Zusammenbau
  • Hervorragende Qualität der Einzelteile
  • Vorbildliche Bauanleitung
  • Sehr gute Austattung (Maskierfolie, Gittergewebe, Decals)
Schwächen:
  • Auf die Fotoätzteile wird nur "hingewiesen"
  • Keine Motornachbildung
  • Vereinfachte Details am Fahrwerk
Anwendung: Einfach bis mittel, der ideale Bausatz für Die-Cast-Sammler mit Modellbauambitionen

Fazit:

Ist es nun ein richtiges Scale-Modell oder nur ein aufgemotzter Die-Cast? Diese Frage muss jeder selbst beantworten, mit 35 € Listenpreis hätte man als klassischer Modellbauer durchaus auf die Metallplatte verzichten können und sich dafür ein paar mehr Details gewünscht. Kauft man die Fotoätzteile noch dazu ist man bei 50 €.

Weitere Infos:

Referenzen: Homepage der JGTC (ab 2005 "Super GT")

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 24. August 2005

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Calsonic ImpulZ

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.