Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > S.A.S. Land Rover Pink Panther

S.A.S. Land Rover Pink Panther

(Tamiya - Nr. 35076)

Tamiya - S.A.S. Land Rover Pink Panther

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:35076 - S.A.S. Land Rover Pink Panther
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1976
Preis:ca. 12-14 €
Inhalt:
  • 3 Gießäste aus pinkfarbenem Kunststoff
  • 1 Bauanleitung in Schwarz-Weiß

Besprechung:

Tamiya - S.A.S. Land Rover Pink Panther

Mittlerweile 36 Jahre hat dieser Bausatz aus dem renommierten Hause Tamiya auf dem Buckel. Trotz seines Alters weisen die Teile eine sehr gute Gussqualität auf, Grat oder Spuren von Formverschleiß findet man so gut wie gar nicht. Die Detaillierung der ca. 135 Bauteile ist durchweg ordentlich, nicht zu unrecht wurde Tamiya damals (und auch heute noch) als das Maß aller Dinge betrachtet. Selbstredend kann der Bausatz nicht mit den aktuellen Neuheiten à la Trumpeter oder Hobby Boss mithalten, dafür bleibt die Teileanzahl anfängerfreundlich übersichtlich, heutzutage benötigen selbst kleinere Fahrzeuge mindestens 250 bis 300 Bauteile.

Tamiya - S.A.S. Land Rover Pink Panther

Tamiya - S.A.S. Land Rover Pink Panther

Das Modell ist recht einfach aufgebaut. Der gesamte Unterbau, also Chassis, Antrieb und Fahrwerk, kommt gerade einmal auf 25 Einzelteile. Der Motor ist nur als Relief angedeutet, die Getriebe und Antriebswellen sind stark vereinfacht wiedergegeben. Dafür können die Lenkung und die Räder beweglich gebaut werden, was beim "in Szene setzen" hilfreich sein kann. Etwas ärgerlich sind die zahllosen Auswerferspuren im sichtbaren Bereich der Unterseite. Die Räder sind nicht in der Mitte geteilt, sondern an den Flanken auf der Rückseite. Hier ist sicherlich etwas Nacharbeit erforderlich. Der Aufbau ist ebenfalls schnell erledigt. Alles ist vorhanden ohne übertrieben komplex aufgebaut zu sein. Wer will kann auf dem Fahrersitz einen Soldaten Platz nehmen lassen. Das Gros der Teile wird für die zahlreichen Anbauteile und Ausrüstungsgegenstände benötigt (MGs, Kanister, Werkzeug, Nebelwerfer etc). Bei den Haltebändern und den Ketten sollte man einen Ersatz in Betracht ziehen, um das Modell etwas realistischer wirken zu lassen. Ansonsten kann man sich hier nach Herzenlust austoben, ein ideales Modell also, um mal etwas "Neues" auszuprobieren, sei es bei der Bemalungs- und Alterungstechnik oder aber auch in Sachen Nachdetaillierung und Verfeinerung.

S.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink Panther

S.A.S. Land Rover Pink Panther

 

Sein Alter merkt man dem Bausatz auch an seiner Aufmachung an. So gibt es keinerlei Klarsichtteile, z.B. für die Scheinwerfer, und auch keine Decals (Instrumente etc.). Die Bauanleitung hingegen kann mit einer Reihe von nützlichen Informationen zum Original aufwarten, Abstriche muss man bei den Angaben zur Bemalung hinnehmen. Eine klassische, zusammenfassende Bemalungsanleitung gibt es nicht, vielmehr werden in der jeweiligen Baustufe Farbangaben gemacht, allerding nur mit Namen, also ohne die zugehörige Tamiya Nummer. Das Deckelbild hilft hier ein wenig weiter.

S.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink Panther
S.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink PantherS.A.S. Land Rover Pink Panther

S.A.S. Land Rover Pink Panther

 

Darstellbare Maschinen:
  • Ein nicht näher spezifiziertes Fahrzeug des Special Air Service aus der Zeit der 1970er Jahre 
Stärken:
  • Ordentliche Detaillierung
  • Einfacher, unkomplizierter Zusammenbau
  • Bewegliche Lenkung und drehbare Räder
Schwächen:
  • Keine Klarsichtteile für die Scheinwerfer
Anwendung:
  • Einfach

Fazit:

Ein ideales Modell für Zwischendurch, der einfache Aufbau und die vielen Möglichkeiten der "Beladung" bieten genügend Raum, um neue Techniken oder Materialien auszuprobieren, auch für erste Gehversuche auf dem Gebiet des "Superns". Uneingeschränkt empfehlenswert.

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 16. Februar 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > S.A.S. Land Rover Pink Panther

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.