Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär Modern > H.M.S. Peacock

H.M.S. Peacock

(Atlantic Models - Nr. 35001)

Atlantic Models - H.M.S. Peacock

Produktinfo:

Hersteller:Atlantic Models
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:35001 - H.M.S. Peacock
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Erschienen:Mai 2012
Preis:ca. 60 €
Inhalt:
  • 4 Resin-Gussteile
  • 10 Zinn-Gussteile
  • 1 Länge Messingdraht
  • 1 Ätzteilplatine
  • 1 Bauanteilung 

Besprechung:

Das Original

Die Korvetten der Peacock Klasse wurden speziell für den Einsatz in den tropischen Gewässern der Kronkolonie Hong Kong entwickelt. Die fünf Einheiten wurden im Fischerei-, Gewässer- und Grenzschutz wie auch im Ausbildungs-, Rettungs- und Bergungsdienst eingesetzt. Die vollklimatisierten Alleskönner, die mit Druckkammern für Taucher ausgerüstet waren, waren in der Lage, die regionalen Typhoone auf See abzuwettern. Mit der Rückgabe der Kolonie an die V.R. China wurde das Patrouillengeschwader aufgelöst und zwei der Schiffe an die Irische Marine, die weiteren drei an die Seestreitkräfte der Phillipinen verkauft, in deren Diensten sie heute noch stehen.

Der Bausatz...

...ist keine Neuentwicklung. Tatsächlich ist dies das erste Modell, das der namhafte Peter Hall über White Ensign Models auf den Markt brachte. Der Bausatz ist bei White Ensign und direkt bei Peter's Atlantic Models erhältlich. Kommunikation, Zahlung und Versand verliefen problemlos und ich hatte das Modell innerhalb einer starken Woche nach der Zahlung auf der Werkbank.

In der weißen Faltschachtel ist der Bausatz durch reichlich Styro-Chips geschützt. Die Bauteile sind in Gruppen in Polybeuteln verpackt.

Der Guss der Resinteile ist durchweg gut: Es finden sich keine Blasen oder raue Oberflächen. Lediglich ein Haar des Gießers hat sich in das Vordeck meines Bausatzes verirrt, wo es sich aber nicht nachteilig bemerkbar machen wird, da es komplett unter der Oberfläche liegt.

Die an der Wasserlinie getrennten Rumpfteile sind verzugfrei und passen sehr gut aufeinander. Nur die Klebeflächen müssen engratet werden. 

Einige Details, wie z.B. der Wellenbrecher und die Geschützbarbette am Bug, so wie die Patent-Rettungsinseln am Heck sind bereits angegossen. Positionsmarkierungen für die Aufbauteile der Brücke sind an Deck angedeutet. Der Bug weist eine leichte Zahnung auf, die mit Schleifpapier überarbeitet werden sollte. 

Die Hütte ist, wie der Rumpf, einwandfrei gegossen. Die Schanzkleider der Brücke sind etwas dick geraten. Hier zeigt sich das Alter des Kits: Neuere Bausätze haben hier deutlich Dünnere.

H.M.S. PeacockH.M.S. PeacockH.M.S. PeacockH.M.S. PeacockH.M.S. PeacockH.M.S. Peacock

H.M.S. Peacock

 

Eine handvoll Kleinteile

Ein weiteres Indiz für das Alter und die Herkunft des Kits sind die Zinngussteile. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Zinnteile nicht mehr zeitgemäß sind, da sie bei Weitem nicht die Feinheit und Scharfkantigkeit von Resinteilen erreichen. Zumindest diese hier tun es nicht! Dennoch werden auch heute noch bei Neuentwicklungen der britischen Modellbauschmieden Zinnteile verwendet. Wenn man sich Paper Lab oder auch GHQ anschaut geht es offensichtlich einiges besser. Als Zinnteile liegen bei: 2x Bordkräne, 2x Festbodenboote, 2x Propeller-Stützen, 1x Ankerwinde, 1x Richtautomat für das Bordgeschütz, 1x Mast mit Plattform, 1x 76mm Oto Melara Geschützturm 

Der Bastler hat die Wahl, den Mast aus einem Stück Messingdraht und Ätzteilen zu erstellen oder ein Zinngussteil zu verwenden. 

Atlantic Models - H.M.S. Peacock

Das Schmuckstück...

...des Bausatzes ist die Ätzteilplatine. Alle noch fehlenden Bauteile finden sich hier. Die Reling ist "abgezählt". Hier darf man sich beim Basteln keinen Fehler erlauben. Dafür ist jedes Relingteil optimal für seine Position gestaltet. Die Konstruktionen der Masten und Aufbauteile sind sehr einfach gehalten.

Atlantic Models - H.M.S. Peacock

Die Bauanleitung...

...ist übersichtlich gestaltet. Etliche Bauschritte werden in den englischen Seitentexten genauer beschrieben. Die Kenntnis der Sprache ist somit deutlich von Vorteil. Die Bemalung der Bauteile ist ausschließlich in den Farbnummern der White Ensign Colour Coats angegeben.

 

Atlantic Models - H.M.S. Peacock

Insgesamt...

...ist der Bausatz eine willkommene Ergänzung im Sortiment, auch wenn einige Details nicht ganz auf der Höhe der Zeit scheinen (dicke Schanzkleider, Zinngusteile). Da sich das Kit aus relativ wenigen, einfachen Teilen zusammensetzt, ist er besonders auch für Einsteiger in den Resin-Bau geeignet, obwohl die große Mehrheit der Bauteile Fotoätzteile sind. Das einzige echte Manko ist das Fehlen von Decals für Flaggen und Rumpfnummern.

Darstellbare Maschinen:

Alle fünf Boote der Klasse im Dienst der Kronkolonie Hong Kong. Unter Zugabe von selbstgemachten Bauteilen auch in Diensten der Phillipinischen und Irischen Marine darstellbar.

Stärken:
  • sauberer, übersichtlicher Bausatz
  • tolle Ätzteile
Schwächen:
  • Bauanleitung mit Texten nur in Englisch
  • Zinngussteile und Schanzkleider nicht so fein, wie sie sein könnten
  • keine Decals!
Anwendung:

Durchaus für Anfänger im Resin-Modellbau geeignet.

Fazit:

Trotz der kleinen Macken ist die HMS Peacock durchaus willkommen und besonders für Einsteiger empfehlenswert.

Diese Besprechung stammt von Guido Hopp - 28. Mai 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär Modern > H.M.S. Peacock

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog