Du bist hier: Home > Kit-Ecke > UM > Tank T-34/85 with S-53 gun

Tank T-34/85 with S-53 gun

(UM - Nr. 328)

UM - Tank T-34/85 with S-53 gun

Produktinfo:

Hersteller:UM
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:328 - Tank T-34/85 with S-53 gun
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 9 €
Inhalt:
  • 2 „Rahmen" mit 22 Vinylteilen
  • 1 Decalbogen
  • 1 kleiner Ätzteilrahmen mit 3 Teilen
  • 196 Teile an 5 Spritzgussrahmen
  • 4-seitige Bauanleitung

Besprechung:

Das Deckelbild zeigt zwei Fahrzeuge im Einsatz. Der T-34 (von russisch танк für Panzer) war ein sowjetischer mittlerer Panzer, der von 1940 bis 1958 80.000 mal gebaut wurde. Alles weitere bei Wikipedia.

Auf der Rückseite ist noch einmal eine Dreiseitenansicht vorhanden.Alle Einzelteile sauber in Beuteln verpackt. So kann nichts verloren gehen.Die Bauanleitung umfasst vier Seiten.In acht Schritten kommt man ohne Komplikationen und Text zum fertigen Modell. Die Farbangaben beziehen sich auf Humbrol.Erster Spritzling - der Turm.Spritzling zwei - die Passgenauigkeit ist sehr gut.Spritzling drei – unter dem Wannenboden befinden sich kleine Details.
Hier das Detail der Motorgitter. Für die Gitter an der Rundung ist ein Ätzteil vorgesehen.Das Fahrwerk von der einen und der....anderen Seite.Tank T-34/85 with S-53 gunTank T-34/85 with S-53 gun

Auf der Rückseite ist noch einmal eine Dreiseitenansicht vorhanden.

Auf der Rückseite ist noch einmal eine Dreiseitenansicht vorhanden. 

Alle Bauteile sind sauber und gratfrei gespritzt. Der Turm hat eine leichte Rauigkeit, Andeutung der Gussoberfläche. Die im Bausatz beiliegende Kanone hat keine Mündungsöffnung. Aufbohren mit 1,2 mm ist keine Schwierigkeit. Im Turm sind Öffnungen vorhanden. Für diese optischen Teile am Panzer liegt keine Klarsichtfolie bei; wie bei 1: 35. Hier reicht zum Schluss das Aufbohren und mit Weißleim Verschließen.

Die Detaillierung ist ausreichend. Die Griffe für aufgesessene Infanterie sind als Kunststoffteile vorhanden (das ist die einzige Stelle an der etwas Spachtelmasse nötig ist), diese könnte man durch einfachen Draht realistischer gestalten. Hier kommt das Problem. Die Räder hatten eine Art Hartgummimantel. Dieser war profiliert. Auf Fotos der frühen Varianten kann man das auch sehr gut sehen. Bei den späteren war das nicht mehr nachweisbar. Aber eventuell wussten es die Formenbauer einfach besser und es gab auch Fahrzeuge mit dieser Ausstattung.

Ein kleiner Ätzteilsatz liegt bei; Säge, Lüftungsabdeckung des Motorraumes und MG-Abdeckung.
Ein kleiner Ätzteilsatz liegt bei; Säge, Lüftungsabdeckung des Motorraumes und MG-Abdeckung.

Der kleine Decalbogen gestattet den Bau von mindestens sechs Varianten. Einer der Schriftzüge ist der obligatorische 'Stalin'.
Der kleine Decalbogen gestattet den Bau von mindestens sechs Varianten. Einer der Schriftzüge ist der obligatorische 'Stalin'.

Hier das fertige Modell.
Hier das fertige Modell.

Fazit:

Ein Modell für Anfänger durchaus geeignet, aber anspruchsvoll. Der T-34: passt wirklich gut, bis auf die Hartgummiteile (?). Hat Spaß gemacht.

Weitere Infos:

Referenzen: Beispielhaft Bildmaterial zum T-34/85 auf www.primeportal.net. Aber da lässt sich im Netz jede Menge finden.
Anmerkungen:

Von Eduard gibt es Ätzteile. Damit kann man sogar geöffnete Luken bauen; Inneneinrichtung; habe ich bei einem Bausatz in dem Maßstab noch nie gesehen.

Von Aber gibt es ein gedrehtes Metallkanonenrohr für ca. 3,- €.

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 09. August 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > UM > Tank T-34/85 with S-53 gun

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog