Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

Oragnisation und Ausstattung, Einsätze und Taktik

 - Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

Zusammenfassung:

Autor:Hagen Seehase
Verlag:Buchverlag König
ISBN:978-3-943210-19-4
Erscheinungsjahr:2016
Sprache:Deutsch
Inhalt:
  • 164 Seiten, Hardcover Einband
  • Insgesamt 96 Abbildungen, davon 30 in Farbe
  • 2 grafische Übersichten über die Organisationsstruktur
Preis:24,80 Euro

Besprechung:

 - Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

In seinem neuesten Buch befasst sich der Autor Hagen Seehase, in Zusammenarbeit mit internationalen Fachleuten, mit der Geschichte der Britischen Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg. Die Panzeraufklärer als mechanisierte und gepanzerte Aufklärungstruppe der Landstreitkräfte hatte im Zweiten Weltkrieg eine kriegsentscheidende Bedeutung im Hinblick des Aufklärens feindlicher Kräfte und der Erkundung unbekannten Geländes. Dank einer umfangreichen heimischen Produktion an gepanzerten Fahrzeugen stellten sich die Panzeraufklärer als gut organisierte, kampfstarke und hervorragend ausgerüstete Truppe dar. Wie der Untertitel des Buches vielleicht vermuten lässt, stehen in dem Buch die gepanzerten Fahrzeuge im Mittelpunkt. 

 - Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

Der allgemeine Teil über die Truppe selbst ist eher kurz gefasst, was aber nicht heißen soll, dass dieser Teil im Buch zu kurz kommt. Vielmehr erfährt der interessierte Leser so einiges über die Einsätze und die angewendeten Taktiken in den Kapiteln zu den einzelnen Fahrzeugen. Neben den üblichen Beschreibungen zur Entwicklung, Produktion, Technik usw. liegt hier der Schwerpunkt auf der Verwendung der einzelnen Typen. Oft geschieht dies im Zusammenhang mit ganz speziellen Ereignissen wie z.B. der Schlacht von El Alamein im Kapitel über die Marmon-Herrington Armoured Cars oder die Geschichte um John Ormsby Evelyn Vandeleur und dessen Einsatz bei der (später verfilmten) Rückeroberung der Brücke von Arnheim, um nur zwei Beispiele zu nennen.

 - Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

Es ist wirklich erstaunlich, welche Typenvielfalt bei dieser Truppengattung über die Kriegsjahre zum Einsatz kam. Das Buch behandelt weit über 20 Typen, plus Fahrzeuge aus australischer, kanadischer, indischer und afrikanischer Produktion. Jedem Typ werden, je nach Wichtigkeit, zwischen zwei und sechs Seiten gewidmet. Eine Ausnahme bilden die Rolls Royce Armored Cars mit ganzen 16 Seiten und die Armuored Cars von Guy, Humber und Fox mit elf Seiten, welche alle drei in einem Kapitel zusammengefasst sind. Im Kapitel des Rolls Royce Armoured Cars wird auch auf die eigentliche Entwicklung gepanzerter Fahrzeuge in England seit 1914 und wofür diese verwendet wurden eingegangen. Es ist auch immer wieder interessant zu lesen, wie oder besser wo manche der Fahrzeuge "sonst noch" bzw. nach dem Krieg weiterverwendet wurden.

 - Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

Das Buch ist eher textlastig, was für uns Modellbauer zunächst weniger erfreulich ist. Es gibt aber zu jedem Typen einige Fotos, die zum Teil historisch sind, zum Teil auch bei diversen Treffen oder in Museen aufgenommen wurden. Bei manchen Fahrzeugen sind auch Detailfotos z.B. vom Innenraum enthalten, so ganz vergessen wurden wir dann also doch nicht. Vom Format her gesehen handelt es sich ausnahmslos um Fotos der Größe 13x9, also zwei Bilder pro Seite. Der Mix aus Farbaufnahmen und Schwarz-Weiß Fotos ist ausgewogen. Das Buch an sich macht mit seinem Hardcover Einband einen sehr wertigen Eindruck, es ist sogar ein Zeichenband vorhanden. Der Schriftsatz ist angenehm groß und der Bilddruck überwiegend sehr gut, bei manchen Bildern finden sich digitale Artefakte. Weniger gut finde ich das Format an sich, es ist im A5 Format bzw. 165x245mm gehalten. Hier wäre ein reguläres A4 Format meiner Meinung nach sinnvoller gewesen, weil einfach mehr Platz für Bilder gewesen wäre, z.B. für die hochinteressanten Archivaufnahmen, von denen leider nur knapp über 30 im Buch zu finden sind.

Stärken:

  • Sehr guter Überblick über die Typenvielfalt der gepanzerten Fahrzeuge bei der British Army
  • Hochwertiger Einband

Schwächen:

  • Zu wenige den Text begleitende Archivfotos
  • "Nur" A5 Format

Fazit:

Das Buch richtet sich in erster Linie an den geschichtlich interessierten Leser. Der Überblick über die gepanzerten Fahrzeuge ist in der Tat sehr ausführlich, wie man der Beschreibung auf der Buchrückseite entnehmen kann. Für meinen Geschmack hätten aber durchaus noch mehr Archivaufnahmen enthalten sein können. Das A5 Format schränkt das Buch an dieser Stelle etwas ein. Nichtsdestotrotz eine interessante Lektüre!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

In unserer Presse-Ecke findet ihr noch zwei weitere Bücher von hagen Seehase, einmal das Fahrzeug Profil Nr. 65 "White Scout Car" und "Die U.S. Cavalry im Zweiten Weltkrieg".

 - Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 06. Juli 2016

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Britische Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog