Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Mitsubishi MRJ90

Mitsubishi MRJ90

JA22MJ, Mitsubishi Aircraft Corporation

von Johannes Wipauer (1:200 Fine Molds)

Mitsubishi MRJ90

Zum Vorbild

Nachdem ich auf MV bereits den Bausatz präsentieren durfte, zeige ich hier das fertige Modell. Zuvor einige Daten zum Vorbild: Obwohl Mitsubishi das Flugzeug als Regionaljet anbietet, hat es ähnliche Außenabmessungen wie die gängigen Kurzstreckenjets. Spannweite 30,9 m (B737-300: 28,9, A320: 35,8), Länge 35,8 m (B737-300: 33,4, A320: 37,6). Aber beim MTOW, dem maximalen Startgewicht ist die MRJ90 mit 42,8 t ein Leichtgewicht (B737-300: 61,2 t, A320: 78 t). Es ist auch nur ein 2+2 Sitzlayout vorgesehen für die maximal 92 Passagiere, im Vergleich zu den 3+3er Reihen im A320 der Germanwings, die in Summe 174 Plätze ergeben. Auch die meisten 737-300 bieten 3+3er Reihen für bis zu 148 Passagiere. Der Grund findet sich im sehr unterschiedlichen Rumpfdurchmesser: die 737-300 hat 3,76 m, der A320 fast 4 m, die Kabine der MRJ90 ist jedoch nur 2,8 m breit.

Die zum Vergleich herangezogene Boeing 737-300 ist ein Fertigmodell von Herpa, den A320 habe ich vor Jahren aus einem Hasegawa-Kit gebaut.
Die zum Vergleich herangezogene Boeing 737-300 ist ein Fertigmodell von Herpa, den A320 habe ich vor Jahren aus einem Hasegawa-Kit gebaut.

Mein Modell

Ich wollte es mir leicht machen und wählte die Testmaschine Nr.2 mit dem “Weiß-über-alles-Anstrich”, wobei ich den Fehler machte, auch das Höhenleitwerk vor dem Lackieren zu montieren. Die Strafe dafür war das puzzlemäßige Ausschneiden und Anpassen des an sich hervorragend passenden Dekorstreifens, der an allen Seiten das Höhenleitwerk umschließt. Auch sonst kann man über die Decals nur Gutes berichten: sauber und naturgetreu im Druck, angenehm zu verarbeiten, schön dünn am fertigen Modell. Aber wie in der Kitvorstellung angedeutet, gibt es auch weniger angenehme Seiten an diesem Modell: der Zusammenbau der Tragflächenteile hinterlässt Fugen, die nach Spachteln und Schleifen verlangen, das Fahrwerk ist speziell bei der Klappenmontage im Vergleich zum übrigen Kit eher plump.

Mitsubishi MRJ90Mitsubishi MRJ90Mitsubishi MRJ90Mitsubishi MRJ90Mitsubishi MRJ90Mitsubishi MRJ90Mitsubishi MRJ90

Mitsubishi MRJ90

 

Auch die Triebwerke könnten etwas mehr Details vertragen, speziell der Einlaufbereich:

Mitsubishi MRJ90

Johannes Wipauer

Publiziert am 22. September 2018

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Mitsubishi MRJ90

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog