Du bist hier: Home > Kit-Ecke > F-RSIN > Douglas DC-7C Braniff

Douglas DC-7C Braniff

(F-RSIN - Nr. FRP4003)

F-RSIN - Douglas DC-7C Braniff

Produktinfo:

Hersteller:F-RSIN
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:FRP4003 - Douglas DC-7C Braniff
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2009
Preis:ca. 26 €
Inhalt:
  • 1 Spritzgußrahmen weiß, ca. 60 Teile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Die DC-7C war die letzte Generation von viermotorigen Airlinern mit Kolbenmotoren, die Douglas gebaut hat. Wurden von der DC-4 bzw. C-54 noch über 1000 Stück hergestellt, von der DC-6 inclusive aller Varianten  über 700, so waren es bei der DC-7 nur mehr 338 Maschinen, die zwischen 1953 und 1958 gebaut wurden. Die DC-7 war nicht nur größer und schneller als alle ihre Vorgänger, sie flog auch höher (über 9000 m) und weiter - bis zu 9.070 km Reichweite waren möglich. Alle Angaben aus Wikipedia.

Braniff International Airways wurden 1928 gegründet, mußte 1982 wegen Zahlungsunfähigkeit den Betrieb einstellen. Der Schwerpunkt des Verkehrs waren inneramerikanische Strecken.

Der Bausatz

Die "Seven Seas" dürfte einer der ersten Kunststoff-Spritzgußbausätze von F-RSIN gewesen sein. Zumindest weist mein Exemplar verglichen mit den übrigen Bausätzen aus diesem Haus die schwächste Fertigungsqualität auf. OK, man könnte zu Roden greifen, aber jetzt hab ich das gute Stück auf dem Tisch. Sehr positiv aufgefallen ist mir folgende Erklärung zu den verschiedenen Konfigurationen von Türen und Notausstiegen, die bei der DC-7 möglich sind:

F-RSIN - Douglas DC-7C Braniff

Auf der rechts dargestellten, im Original DIN A4-großen Seite werden die auch tatsächlich als Gravuren vorhandenen Fenster-, Tür- und Frachtlukenumrisse erklärt, was benötigt wird, was verspachtelt werden soll. Die Gravuren sind sehr dezent, also Vorsicht! Was gibt es noch:

Douglas DC-7C BraniffDouglas DC-7C BraniffDouglas DC-7C BraniffEIN Türumriss soll bleibenDie Scharniere der Frachttür müssen für Braniff-DC-7C auch wegDie Decals sind das Highlight des BausatzesDouglas DC-7C Braniff

Douglas DC-7C Braniff

 

Darstellbare Maschinen:
Eine DC-7C der Braniff International Airways im Look der frühen Sechzigerjahre, 7 verschiedene Registrierungen möglich.
Stärken:
  • im aktuellen Lieferspektrum
  • gute Vorbildauswahl
  • preiswert
  • Bauanleitung zeigt auch Alternativen
Schwächen:
  • mangelnde Paßgenauigkeit
  • geringe Detaillierung
  • geringe Fertigungsqualität
Anwendung: Für erfahrene Modellbauer mit großer Bereitschaft zur Improvisation.

Fazit:

Die Plastikteile haben mir bei Roden besser gefallen, aber hier gibt es die hübscheren Decals, und auch der Bau der diversen Cargovarianten wird unterstützt.

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 20. May 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > F-RSIN > Douglas DC-7C Braniff

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Johannes Wipauer
Land: AT
Beiträge: 190
Dabei seit: 2014
Neuste Artikel:
Boeing 737-6Z9
Douglas DC-8-61

Alle 190 Beiträge von Johannes Wipauer anschauen.