Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M163 Vulcan

M163 Vulcan

Verlassene Stellung - irakischer M163

von Mark Gietz (1:35 Italeri)

M163 Vulcan

Hallo, mein Name ist Mark Gietz und dies ist mein erstes Militärdiorama. Der Titel lautet "Verlassene Stellung". Zeitlich angesiedelt ist das Diorama Ende März 2003, im Krieg der Amerikaner gegen den Irak. Nach Beginn der Bodenoffensive liegen die Truppen unmittelbar vor den Vororten von Bagdad. Von vorausgegangenen Luftangriffen übersehene Abwehrstellungen der Iraker werden durch Panzer- und Artilleriegranaten unter Beschuss genommen; Spähtrupps sichern zerstörte oder in Panik verlassene Stellungen.

M163 Vulcan

In diesem Diorama wurde ein irakischer M163 mit Vulcan Kanone, eingegraben in eine Rohbauruine, von einer Granate an der Seite getroffen. Der Panzer ist nicht mehr fahrbereit und es ist die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass er gar nicht mehr besetzt ist. Amerikanische Soldaten nähern sich der Stellung außerhalb der Kanonenausrichtung, um die Lage zu klären. Ob es realistisch ist, wenn sich Infanteristen einem feindlichen Panzer auf wenige Meter nähern, auch wenn dieser wahrscheinlich verlassen ist, sei dahingestellt.

M163 Vulcan

Bau des Dioramas:

Der Maßstab ist 1:35, der M163 ein Bausatz von Italeri. Die Soldaten sind von Dragon. Der Panzer wurde in einem möglichst desolaten Zustand dargestellt; leider habe ich es hier bei den Effekten stark übertrieben. Ich werde dies bei meinem nächsten Diorama berücksichtigen und viel sparsamer mit Rostauftrag bzw. Alterung umgehen ;-) Wie ich schnell feststellen musste, habe ich mir die zuvor aufgebauten Strukturen durch übermäßigen Auftrag eher wieder verwaschen...

M163 Vulcan

Die Grundplatte wurde komplett in Gips gegossen. Ein Vogelsand-Moltofillgemisch habe ich mit Pigmenten eingefärbt und in farblich abgesetzten Flecken aufgetragen.

M163 Vulcan

M163 Vulcan

Mark Gietz

Publiziert am 26. Januar 2007

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M163 Vulcan

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog