Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > Do 17Z-10

Do 17Z-10

(ICM - Nr. 72303)

ICM - Do 17Z-10

Produktinfo:

Hersteller:ICM
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:72303 - Do 17Z-10
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 28 €
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge mit total 194 Einzelteilen
  • 1 Bauanleitung
  • 1 Markierungsbogen

Besprechung:

Als erstes fällt auf, dass ICM den Bausatz in einem stabilen Karton verpackt hat. Das scheint der neue, und nachahmungswerte, Standard bei ICM zu sein. Lediglich der Kartondeckel, der über den Karton gestülpt ist, ist etwas instabil. Der Bausatz besteht aus vier Spritzlingen mit total 194 Teilen. Darin sind zwölf Klarteile enthalten, die in einer separaten Folienverpackung stecken. Die Details der Einzelteile entsprechen denen des Bausatzes des gleichen Modells der Do 17 Z-10 in 1:48 von ICM. Auf Neudeutsch heißt das „Downscaling". Die Bauteile wurden nur neu auf dem Spritzrahmen angeordnet. Deswegen kann ich hier für alle Vor- und Nachteile auf den Bericht der 1:48er Version verweisen.

Der für mich deutlichste Fehler wurde leider übernommen: Hinter dem Klarteil an der Abdeckung der Bugspitze befand sich beim Original ein Infrarot-Scheinwerfer. Dieses Bauteil wurde nicht berücksichtigt und man kann so bis in das Innere des Cockpits schauen. Hier ist Eigenarbeit notwendig.

Der Kartoninhalt

Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10

Do 17Z-10

 

Die Dimensionen der versenkten Gravuren passen zu einem Modell in diesem Maßstab. Sie kommen durchaus an das Niveau von anderen Großserienherstellern heran. Besonders hervorzuheben sind die Details des Bombenschachtes und der Motoren. Jedoch wage ich zu bezweifeln, dass die Nachtjäger-Version der Do 17 mit Bomben beladen war. Deswegen sollte im Zweifel bei diesem Detail der Bombenschacht geschlossen dargestellt werden. Die Sternmotoren bestehen aus mehreren Bauteilen. Da die Zylinderköpfe am fertigen Modell nur noch kaum sichtbar sind, ist es zu verschmerzen, dass diese vereinfacht dargestellt sind. Das Fahrwerk ist als filigran zu bezeichnen. Deswegen sollte versucht werden, diese Baugruppe erst am Ende zu montieren. Bis auf die Landeklappen können alle Ruderflächen in einem anderen Winkel montiert werden.

Wer möchte, kann die Motorenabdeckungen mit wenig Aufwand geöffnet darstellen. Jedoch sollte dann der Bereich dann noch verfeinert werden. Das Spornrad kann nur in einer Position dargestellt werden. Jedoch fällt dies kaum negativ auf. Die Klarteile sind dünn und gut durchsichtig hergestellt. Da die Glasflächen recht groß sind, empfiehlt es sich bei der Lackierung einen Maskierungssatz zu verwenden. Auch kann das gut einsehbare Cockpit z.B. mit einigen Ätzteilen (u.a. Sitzgurte) aufgewertet werden.

Die Bauanleitung führt in 77 Schritten auf 20 Seiten zum fertigen Modell. Die Zeichnungen sind von einer guten Größe und leicht verständlich. Der Markierungsbogen ist glänzend und versatzfrei gedruckt. Abgesehen von den allernötigsten Markierungen sind z.B. keine Wartungshinweise enthalten. Einzig ein Nassschiebebild für das Instrumentenbrett ist noch vorhanden.

Die Details

Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10
Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10

Do 17Z-10

 

Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10
Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10

Do 17Z-10

 

Die Bauanleitung und der Markierungsbogen

Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10
Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10
Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10Do 17Z-10

Do 17Z-10

 

Darstellbare Maschinen:
  • Do 17 Z-10, Kennung R4+LK, I/NJG 2, Gilze-Rijen, Niederlande, Oktober 1940
  • Do 17 Z-10, Kennung R4+AK, 2./NJG 2, Staffelkapitän Hptm. Erich Jung, Gilze-Rijen, Niederlande, Herbst 1940
Stärken:
  • Ruderflächen können variable dargestellt werden.
  • Detailreiche Motoren, Bombenschacht und Fahrwerk. 
Schwächen:
  • Fehlende Bauteile für die Bugspitze. 
Anwendung: Komplexer Bausatz. Daher nur bedingt für Modellbaueinsteiger zu empfehlen.

Fazit:

Sehr empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen: Eine mögliche Bezugsquelle beim deutschen Importeur Faller gibt es hier.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 11. Juni 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > Do 17Z-10

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz