Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

(Academy - Nr. 12535)

Academy - USN F/A-18F

Produktinfo:

Hersteller:Academy
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:12535 - USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 26 €
Inhalt:
  • 6 Rahmen aus grauem, schwarzem und weißem Kunststoff
  • 5 einzelne Teile
  • 2 Klarsichtteile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bogen mit Stickern
  • farbige Bauanleitung 

Besprechung:

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"
USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

 

Der Bausatz der F-18 Super Hornet gehört zu der noch recht neuen Serie von Bausätzen mit vergleichsweise wenigen Bauteilen und mehrfarbig eingefärbten Gießrahmen. "Einfach" ist hier aber nicht gleichzusetzen mit "wenig", zumindest was die Detaillierung angeht. Doch der Reihe nach, verteilt auf sechs Rahmen in Dunkelgrau, Weiß und Schwarz finden sich knapp über 80 Einzelteile, hinzu kommen drei einzelne Rumpfsegmente, zwei lose Teile für die Schleudersitze und zwei Klarsichtteile.

Gut 28 Teile davon entfallen auf die Zuladung. Die Farbgebung ist so gewählt, dass man das Modell auch ohne Bemalung bauen kann - natürlich mit einigen Abstrichen. So sind viele der Fahrwerksteile auf dem weißen Rahmen, während die Leitwerke, Schubdüsen und die Räder auf dem schwarzen Rahmen angeordnet sind. Der Bausatz ist so aufgebaut, dass man die meisten Teile auch ohne Kleber verbauen kann. Academy hat das schon sehr clever umgesetzt, die meisten Trennlinien befinden sich entlang von Gravurlinien.

Ich habe schon einmal so einen Bausatz zusammengesteckt und festgestellt, dass die Passgenauigkeit einem "normalen" Bausatz in nichts nachsteht. Wenn ich da so an die Easy Kits von Revell denke :). Natürlich werden die meisten von uns das Modell ganz klassisch bauen und bemalen, dann sollte man die Teile zusammenkleben und die Nähte für die anstehende Lackierung etwas nacharbeiten.

Academy - USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

Academy - USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

Die Detaillierung ist sehr gut, wie ich finde. Die Gravuren und Nietenreihen sind sehr überzeugend, ja fast schon zu fein. Einen Vergleich z.B. mit dem Hasegawa Bausatz braucht der Bausatz absolut nicht zu scheuen. Stellenweise sind erhabene Details vorhanden, wo nötig. Die Gitter am Bug sehen ebenfalls sehr gut aus. Das Cockpit ist ebenfalls ganz gut gemacht, Instrumentenbretter und Seitenkonsolen sind mit erhabenen Details versehen und können durch entsprechende Bemalung sehr gut hervorgehoben werden. Wer möchte, kann auch Decals dafür verwenden, allerdings finde ich die jetzt nicht so schön.

Die beiden Sitze bestehen jeweils aus zwei Teilen und brauchen lediglich etwas Gurtzeug (oder passende Piloten). Der Bereich hinter dem Backseater ist ebenfalls mit Details versehen, diese sind durch die Haube später sehr gut sichtbar. Leider kann man die Haube nur geschlossen bauen. Warum man nicht auch noch die Einsitzerhaube beigelegt hat, erschließt sich mir nicht ganz, denn ansonsten ist alles vorhanden, was man für beide Versionen braucht. Die Haube selbst ist von sehr guter Qualität. Beim Aufstecken muss man vorsichtig zu Werke gehen, da die Verbindung sehr kraftschlüssig ist und die Gefahr besteht, dass die Haube beim Drücken reißt.

Academy - USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

Academy - USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"
USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

 

Die Fahrwerke und deren Schächte sind ebenfalls sehr gut gemacht und im Vergleich zu Hasegawa deutlich besser detailliert. Der Hauptfahrwerksschacht ist ein separates Bauteil in Weiß, der vordere hingegen Teil eines der Rumpfsegmente. Hier wurde das Prinzip der Mehrfarbigkeit nur teilweise umgesetzt. Weniger gut gefällt mir die Art der Anbringung der Fahrwerksklappen. Hier kommen die Nachteile des Stecksystems zu Tage, es gibt ziemlich wuchtige Sockel, in die die Zapfen der Klappen einrasten.

Hier muss man sich was einfallen lassen, beim vorderen Schacht geht das nicht so ohne Weiteres, die zu entfernen (hinten dagegen schon). Reifen und Felgen sind getrennte Bauteile, hier passt das dann mit dem Multicolor. Sehr geschickt hat man die Sache mit den Lufteinläufen gelöst. Diese sind ebenfalls in Weiß und vollständig bis zur ersten Verdichterstufe nachgebildet, diese sind dann wiederum in Schwarz. Die Schubdüsen sind für den Maßstab ganz ok, jedoch könnten sie etwas tiefer sein. Ersatz aus Resin gibt es ja zur Not auch genügend.

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"
USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

 

An besonderen Features, wie z.B separate Steuerflächen oder eingeklappte Flügelspitzen, hat der Bausatz eigentlich nichts zu bieten, sicherlich auch ein Stück weit dem Steckprinzip und dem einfachen Zusammenbau geschuldet. Die Außenlasten sind auf zwei identische Teilerahmen verteilt und machen, wie schon erwähnt, gut ein Drittel der Bauteile aus. Es stehen vier Zusatztanks, zwei "dumme" Freifallbomben sowie jeweils zwei AIM-120 AMRAAM und AIM-9X Sidewinder zur Verfügung. Die AMRAAM werden, wie schon bei der F-16, aus drei Segmenten zusammengesteckt, hier sind aber die Pylone separate Teile, wodurch man auch Teile aus seinem eigenen Fundus oder dem Zubehörmarkt anhängen kann.

Der Decalbogen ist recht umfangreich ausgefallen. Der in Korea hergestellte Bogen enthält Markierungen für zwei Maschinen der VF-103 "Jolly Rogers". Neben den Kennungen wird auch das volle Programm an Wartungshinweisen geboten, inklusive der Waffen. Außerdem gibt es den Rahmen der Cockpithaube als schwarze Decals. Wer das Modell ohne Bemalung im Schnellgang fertig stellen will, kann auf Sticker anstelle der Decals zurückgreifen. Diese lassen sich zwar sehr gut verarbeiten, tragen aber materialbedingt stark auf. Die durchgehend farbige, als Endlosfaltblatt aufgebaute Anleitung ist sehr übersichtlich gestaltet. Die Bamalungsanleitung beschränkt sich auf die äußeren Werte. Für die Detailbemalung sollte man auf entsprechende Fotos zurückgreifen. Sehr vorbildlich sind die Farbangaben für sechs Hersteller, sogar mit den Unterscheidungen für Enamel und Acryl, wo zutreffend.  

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"
USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"
USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

 

Darstellbare Maschinen:
  1. F/A-18F Super Hornet, Bu.No. 166620, #200, VFA-103 "Jolly Rogers, USS Harry S. Truman
  2. F/A-18F Super Hornet, Bu.No. 166621, #201, VFA-103 "Jolly Rogers, USS Harry S. Truman
Stärken:
  • Sehr gute Detaillierung
  • Umfangreicher Decalbogen
  • Einfacher Zusammenbau
  • Geschickte Aufteilung der Bauteile
Schwächen:
  • Stellenweise Kompromisse wegen dem Stecksystem
  • Cockpit nur geschlossen baubar
  • Nur Doppelsitzer möglich, obwohl man nur die Haube hätte noch mit beilegen müssen
Anwendung:
  • Einfach

Fazit:

Wer sich mit dem Multicolor-Prinzip und dem Stecksystem anfreunden kann, für den bietet dieser Bausatz einen einfachen Zusammenbau bei gleichzeitig sehr guter Detaillierung. Abstriche muss man diesbezüglich nur an ganz wenigen Stellen machen. Der Bausatz ist in jedem Fall eine überlegenswerte Alternative zu Hasegawa & Co.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz sowie ein Video des Zusammenbaues kann man sich auf der Homepage anschauen, hier ist der Link:

12535 USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers" 

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 29. Oktober 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > USN F/A-18F "VFA-103 Jolly Rogers"

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.