Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Hasegawa > Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

(Hasegawa - Nr. 02097)

Hasegawa - Eurofighter Typhoon single seater

Produktinfo:

Hersteller:Hasegawa
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:02097 - Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Mai 2014
Preis:ca. 35-40 €
Inhalt:
  • 10 hellgraue Spritzlinge
  • 1 Spritzling mit Klarsichtteilen
  • 1 Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Hasegawa - Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

Das Eurofighter-Projekt begann 1984: Großbritannien, Deutschland, Italien und Spanien vereinbarten die gemeinsame Entwicklung eines Mach-2-Kampfflugzeugs, das die unterschiedlichen bei den jeweiligen Luftstreitkräften noch im Einsatz befindlichen Strahlflugzeuge aus den 70er Jahren ersetzen sollte. Vor dem Bau von sieben Entwicklungsflugzeugen durch das Eurofighter-Konsortium entwarf und flog British Aerospace 1986 zunächst den EAP-Demonstrator (Experimental Aircraft Programme), um zahlreiche Designvorschläge für das Eurofighter-Projekt zu testen.

In Deutschland hob dann am 27. März 1994 das erste echte Entwicklungsflugzeug ab, das erste britische folgte zehn Tage später. Den Entwicklungsflugzeugen folgten dann fünf sogenannte instrumentierte Serienflugzeuge für laufende Tests und die weitere Entwicklungsarbeit. Nach einigen politischen Neuüberlegungen umfasste die erste Serientranche schließlich 180 Flugzeuge für Deutschland, 232 für Großbritannien, 121 für Italien und 87 für Spanien.

Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"
Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

 

Die zweisitzigen Varianten verfügen über dieselben Kampffähigkeiten wie die einsitzigen und wurden ausschließlich für Schulungszwecke verwendet, bis spezielle Geschwader für den Luft-Boden-Einsatz aufgestellt wurden. Der Pilot kann während des Flugs durch die Wahl der Waffe die Einsatzfähigkeit optimieren, mit dem leistungsfähigen Radar können gleichzeitig mehrere Ziele in großer Reichweite (außerhalb des Sichtbereichs) erkannt und verfolgt werden. Die 13 Außenlastpositionen des mit AIM-120-AMRAAM und Meteorraketen bewaffneten Eurofighters können auch Kurzstreckenwaffen wie etwa Sidewinder oder Iris-T-Raketen sowie Langstrecken-Kraftstofftanks aufnehmen.

Bodenangriffseinsätze können mit ungelenkten ebenso wie mit lasergelenkten Bomben durchgeführt werden. Auch die Luftbetankung ist standardmäßig möglich. Der Einsatz des Eurofighters in den Streitkräften der vier Partnerländer begann 2003. In Deutschland wird der Eurofighter bei den Taktischen Luftwaffengeschwadern TLG 31 "Boelcke" in Nörvenich, TLG 71 "Richthofen" in Wittmund, TLG 73 "Steinhoff" in Laage und dem TLG 74 "Mölders" in Neuburg eingesetzt.

Hasegawa - Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

So sehen die Farben auf dem Decal aus...
So sehen die Farben auf dem Decal aus...

...und so in Echt. Gut gemacht, Hasegawa! :(
...und so in Echt. Gut gemacht, Hasegawa! :(

Die Vorfreude war groß als Hasegawa diesen Bausatz bzw. diese Decalvariante ankündigte. Ich hatte 2011 das Vergnügen diesen speziellen Eurofighter der Luftwaffe live in Aktion zu erleben. Das JG74 hatte damals zu einem Tag der offenen Tür mit Flugprogramm eingeladen. Das Deckelbild des Bausatzes sieht schon mal sehr vielversprechend aus. Klar, der Bausatz ist "nur" eine Decalvariante des hier bereits vorgestellten Eurofighter-Bausatzes von Hasegawa. An den Kunststoffteilen wurde wie üblich nichts geändert. Also werfen wir gleich einen Blick auf den neuen Decalbogen. Die Ernüchterung lässt nicht lange auf sich warten. Beim Betrachten "des" einen wichtigen Decals fällt sofort ein gravierender Farbfehler auf. Während das Motiv an sich korrekt umgesetzt wurde sind die Farbtöne des Farbverlaufes, der an der Seitenleitwerkswurzel mit einem kräftigen Dunkelblau beginnt und nach oben hin zu einem Weiß ausläuft, völlig daneben. Statt des Blautons wurde ein Violett als Grundfarbe für den Farbverlauf gewählt, völlig unverständlich, zumal auf dem Deckelbild die Farben stimmen. Man hätte einfach nur beides vergleichen müssen! Ich hatte zwar schon in anderen Reviews über diesen Fehler gelesen aber insgeheim gehofft, dass dies nur eine bestimmte Charge betrifft. Dem scheint wohl leider nicht so zu sein. Eine Korrektur ist zwar möglich aber sehr aufwändig. Man kann mit den Decals eigentlich nur arbeiten, wenn man den Farbverlauf mühevoll vom Rest abtrennt oder das Wappen bzw. Logo vorsichtig abklebt und den Farbverlauf selbst auflackiert. Bei einem Preis von 40 Euro eigentlich eine Zumutung! Der Bausatz an sich ist ja gar nicht verkehrt wie ihr in unseren anderen Besprechungen nachlesen könnt.  

DIe Bemalungsanleitung ist in 1/72 gedruckt
DIe Bemalungsanleitung ist in 1/72 gedruckt

Hasegawa - Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

 

Darstellbare Maschinen:
Eurofighter EF-2000, 30+48, Sonderlackierung zum 50. Jubiläum des Jagdgeschwader 74, Neuburg/Donau, 2011
Stärken:
  • Sehr gute Oberflächendetaillierung
  • Umfangreiche Zuladung
  • Inklusive Pilotenfigur
Schwächen:
  • Decal für Seitenleitwerk quasi unbrauchbar

Fazit:

Die Idee war sehr gut, die Umsetzung ging allerdings komplett in die Hose. Das Decal für das Leitwerk ist eigentlich unbrauchbar, nur mit sehr viel Aufwand lassen sich die Farbfehler korrigieren.

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 10. August 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Hasegawa > Eurofighter Typhoon single seater "JG74 50th Anniversary"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 32
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mitsubishi Galant GTO 2000GSR
Mazda 767B

Alle 32 Beiträge von Frank Richter anschauen.