Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Classic Plane > Junkers F13 late Fin Luftwaffe

Junkers F13 late Fin Luftwaffe

(Classic Plane - Nr. ??)

Classic Plane - Junkers F13 late Fin Luftwaffe

Produktinfo:

Hersteller:Classic Plane
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:?? - Junkers F13 late Fin Luftwaffe
Maßstab:1:72
Kategorie:Detail-Sets
Erschienen:2012
Preis:ca. 16,00 euro;
Inhalt:
  • fünf Resinteile
  • Informationen und Bemalungsplan
  • Decals
  • vollständiger Bausatz von Revell einschließlich Bauanleitung und Decals
Empfohlener Bausatz:Junkers F 13 von Revell (04249), ist bereits enthalten

Besprechung:

Der gesamte Inhalt
Der gesamte Inhalt

Nach den Junkers W34-Bausätzen interessierte ich mich auch für andere Wellblech-Junkers-Flugzeuge. Logischerweise stieß ich dabei auch auf die Junkers F13 von Revell in 1:72. Allerdings sprachen für mich zwei störende Faktoren dagegen: erstens sind die Preise für den Revell-Bausatz im bekannten Auktionshaus teilweise schwindelerregend und zweitens ist die frühe Ausführung wohl nicht in Deutschland militärisch eingesetzt worden. Doch wenn man sich etwas in den Kopf setzt, bleibt man dran, sucht man weiter. Und so stieß ich auf den Umbausatz von Master-X, der den Bau der späten Variante ermöglicht. Doch der ist momentan nicht mehr verfügbar. Also weiter suchen. Gefunden: Von Classic Plane gibt es einen Mixed Kit. Das positive, bei diesem Angebot ist der vollständige Revell-Bausatz inklusive und das zu einem absolut moderaten Preis

Decals von Revell (oben) und von Classic Plane (unten)
Decals von Revell (oben) und von Classic Plane (unten)

Über den Revell-Bausatz will ich hier nichts sagen. Da gibt es schon genügend Informationen auch hier auf MV. Also nur einige Anmerkungen zum Umbausatz von Classic Plane. Enthalten sind neue Querruder, Höhen- und Seitenleitwerk für die späte Ausführung. Außerdem Decals – Hoheitszeichen und Kennung TV+OO. Interessanterweise gibt es von diesem Flugzeug zwei verschiedene Zeichnungen, eine zeigt die Abgasführung wie bei der frühen Ausführung schornsteinartig auf der Motorverkleidung (Classic Plane geht von dieser Variante aus, die sich auch auf dem Cover der Verpackung befindet). Bei einigen Flugzeugen der späten Ausführung wurde dann die Abgasführung auf die rechte Rumpfseite verlegt (von dieser Auslegung geht Master-X aus und so sind in diesem Bausatz auch der neue Auspuff und eine neue Rumpfoberseite enthalten). Leider konnte ich bisher kein Bild der TV+OO finden. Somit ist die korrekte Abgasführung noch ein Geheimnis.

Classic Plane - Junkers F13 late Fin Luftwaffe

Die Bauteile sind ordentlich gegossen und zeigen eine feine Wellblechstruktur. Während die Querruder sicher leicht zu ersetzen sind, wird die Anbringung des Höhenleitwerks wohl etwas knifflig. Aber der geübte Modellbauer wird es meistern. Die hinteren Kanten der Höhenruder und des Seitenruders sind etwas dick. Damit muss man wohl leben müssen, denn dünner schleifen ist bei der Wellblechstruktur sicher keine Option.

Weitere Bilder

Junkers F13 late Fin LuftwaffeJunkers F13 late Fin LuftwaffeJunkers F13 late Fin LuftwaffeJunkers F13 late Fin LuftwaffeJunkers F13 late Fin LuftwaffeJunkers F13 late Fin LuftwaffeJunkers F13 late Fin Luftwaffe
Junkers F13 late Fin Luftwaffe

Junkers F13 late Fin Luftwaffe

 

Darstellbare Maschinen:
Junkers F 13 late, TV+OO der Luftwaffenschule A/B 1 in Görlitz
Stärken:
  • Umbausatz mit vollständigem Basisbausatz
  • Resinteile mit feiner Wellblechstruktur
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen:
  • ungeklärte Abgasführung
  • geteiltes Höheneleitwerk im Gegensatz zum Basisbausatz erschwert den Anbau

Fazit:

Wie beim Basisbausatz findet man auch beim Umbausatz Stärken und Schwächen. Aber wer etwas Arbeit nicht scheut und unbedingt eine späte Ausführung der F 13 haben möchte, findet hier eine gute Ausgangssituation. Und dazu noch zu einem sehr günstigen Preis.

Weitere Infos:

Referenzen: Lennart Andersson, Günter Endres, Rob J M Mulder, Günther Ott, The World's First All-Metal Airliner Junkers F 13, EAM Books 2012

Diese Besprechung stammt von Enrico Friedel-Treptow - 01. Februar 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Classic Plane > Junkers F13 late Fin Luftwaffe

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Enrico Friedel-Treptow
Land: DE
Beiträge: 82
Dabei seit: 2009
Neuste Artikel:
DB L4500 mit Einheitskabine
German Commander´s Caravan

Alle 82 Beiträge von Enrico Friedel-Treptow anschauen.